Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

  • Benutzer-Avatarbild

    ich denke weil es für den Delegaten eine noch kürzere Schreibweise gibt: C#-Quellcode (1 Zeile)

  • Benutzer-Avatarbild

    Was sind denn das für OldStyle Properties? Verwende doch im Getter bitte das return statement

  • Benutzer-Avatarbild

    C++ Klassen und .Net Klassen sind schlichtweg nicht kompatibel, andere Art von VTable, selbst die Vererbung ist anders. Und auch Klassen unterschiedlicher C++ Kompiler sind nicht miteinander kompatibel. Deshalb musst du auf IntPtr basis arbeiten. Jede wrapper klasse hält sich selbst als Handle. VB.NET-Quellcode (15 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ignorier einfach alle Dateien mit der Dateiendung .resources

  • Benutzer-Avatarbild

    Sag uns doch am besten wie dein code aussieht und mit welchen Einstellungen es im normalen vlc geht?

  • Benutzer-Avatarbild

    bah vor lauter Name hast mich durcheinander gebracht^^ Key ists natürlich, ist schließlich nen DictionaryEntry^^ Edit: Und das byte[] array ist natürlich für die Binärdaten komplett sinnvoll. Müsstest also nurnoch mittels IO.File.WriteAllBytes abspeichern... Aber wie gesagt, ich denke der Key enthält nicht die Dateiendung, deshalb ist evtl. das oben genannte doch sinnvoller...

  • Benutzer-Avatarbild

    Es gibt Res.Key und Res.Value Res.Value ist ein object, was für Bilder vom Typ Bitmap sein sollte für Textdateien string etc. Ich glaub die enthalten aber tatsächlich nur die Keys und nicht die kompletten Dateinamen(müsstest aber ausprobieren) Ansonsten ist evtl. auch dies hier passender: VB.NET-Quellcode (2 Zeilen) Und hiermit kommst an den Datenstrom VB.NET-Quellcode (1 Zeile)

  • Benutzer-Avatarbild

    Herzlichen Glückwunsch zur Hartnäckigkeit: VB.NET-Quellcode (1 Zeile)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich weiß nicht, wie du darauf kommst, dass das ne Schleife sein soll, aber hier mal das erste If schön übersetzt: C#-Quellcode (1 Zeile) bzw. wenn es egal ist, dass sSQLDataSource verändert wird, wen es Nothing ist(Wovon ich eigt. eher ausgehe): C#-Quellcode (1 Zeile) Edit: @Mono: den ?. Operator gibts mW in VB.Net nicht, also war es keins von beidem Natürlich könnte man es auch direkt übersetzen... Ansonsten nerven mich natürlich die doppelten Abfragen schon etwas

  • Benutzer-Avatarbild

    Davon bin ich nur ausgegangen, weil in deinem Code die im MSDN-Link gezeigte Methode gar nicht auftaucht.^^ Auch My.Resources.ResourceManager steht nirgends in deinem Code, dabei müsste man die einfach nur miteinander kombinieren.(Übergabeparameter natürlich noch entsprechend wählen. erster dürfte CurrentUICulture passen, die beiden anderen einfach true)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach ups, bei dem Teil hast natürlich auch überhaupt nicht gemacht, was ich sehen wollte. Guck dir doch mal den MSDN link an, da steht genau die Methode die du brauchst, die (wie oben bereits geschrieben) Teil von "My.Resources.ResourceManager" ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja "Resources" ist auch kein Datentyp^^ DictionaryEntry wär wohl der richtige.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gar nichts derart passiert bei C# zur Compile-Zeit man weiß ja noch nicht wo das Objekt im Memory sein wird, also eine Addition eines Offsets festgestellt anhand der vtable(und selbst das ermitteln dieser passiert mW zur Laufzeit, der JIT wird dann vmtl. optimieren und beim nächsten aufruf nicht nochmal die VTable duchsuchen) zur tatsächlichen Position. Damit haste dann immerhin die Referenz und eine Referenz muss bei der Verwendung natürlich immer dereferenziert werden kostet natürlich auch noc…

  • Benutzer-Avatarbild

    My.Resources.ResourceManager ->msdn.microsoft.com/de-de/libra…esourceset(v=vs.110).aspx Das ResourceSet kann man außerdem mit ner Schleife durchlaufen...

  • Benutzer-Avatarbild

    Den C-Wrapper baust du direkt in die Library mit ein. Natürlich kannst du das auch trennen und dann beim erstellen der C-Bridge die statische Cpp Lib linken. Ist evtl. auch gar nicht so unsinnvoll, jedoch find ich kannst für die Shared-Lib immer den C-Wrapper einbauen, sonst hast du mMn zu viele unterschiedliche Versionen einer Datei...

  • Benutzer-Avatarbild

    social.msdn.microsoft.com/Foru…tored?forum=csharpgeneral Zitat: „<Profile Directory>\<Company Name>\<App Name>_<Evidence Type>_<Evidence Hash>\<Version>\user.config“ Edit: sorry falsche Settings: stackoverflow.com/questions/98…s-settings-default-stored Zitat: „%userprofile%\appdata\local or %userprofile%\Local Settings\Application Data“ Das wird also auch einfach nur als Datei auf dem Rechner gespeichert und nicht in die Anwendung eingebaut. Verschiebt man die Anwendung auf nen anderen Rechner s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Fehler, wenn du Komprimierung verwendest, dann geht dieser Ansatz nicht, da müsstest du eher den zweiten Ansatz verfolgen(evtl. auch den kombinierten, ist zwar etwas langsamer - sollte immernoch schneller sein als das ganz ursprüngliche, aber dann hast ne Größen Abschätzung). Aber wie gesagt Zitat von jvbsl: „Aber abgesehen davon sind die settings wirklich nicht für byte Daten geschweige denn große Datenmengen gedacht. Dafür legt man ganz normal und binär Dateien an “ Gilt nach wie vor, ich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Du hast mit allen 3 Punkten recht(Ich bin beeindruckt) 1. Ist dabei die gängigste herangehensweise.Vergiss wie immer nicht export "C" um das name-mangling zu verhindern. Nennt man auch gerne C Bridge/Wrapper. Dabei wirst du aber im Prinzip diesselbe Klasse noch einmal schreiben, man kann sich natürlich ein paar Vereinfachungen machen wie z.b. das automatische binding von this an den ersten Parameter, da es jedoch bisher keine Compile-Time reflection gibt doch ziemlich nervig in C# Jedoch wirst d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Um für große Dateien effizienter zu sein: MemoryStream mit capacity von FS.length initialisieren. MemoryStream.GetBuffer verwenden. Noch optimaler(AVG) MemoryStream capacity initialisieren bei der man davon ausgeht, dass sie größer als die Datei ist. Dann ebenfalls MemoryStream.GetBuffer verwenden, jedoch von Concert.ToBase64 offset von 0 und count von memorystream.length Aber abgesehen davon sind die settings wirklich nicht für byte Daten geschweige denn große Datenmengen gedacht. Dafür legt ma…

  • Benutzer-Avatarbild

    Natürlich implementiert das Plugin die ganze Logik selbst, braucht es aber nicht direkt ins Control zu machen, du hast quasi nen ganz normales autarkes projekt und haust am Ende noch ne Implementierung von dem Interface dazu, dass dann dein Hauptcontrol erstellt, du kannst also trotzdem weiterhin MVC normale formulare oder sonst was machen. Und wie gesagt, wenn es halt nicht autark sein soll, dann brauchst du halt irgendwelche Klar definierten Schnittpunkte, zum verallgemeinern, sonst kann man d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das komplizierteste ist eigt. nur in wie weit mit der Hauptapplikation/anderen Plugins interagiert werden muss. Nehmen wir an die funktionieren alle komplett autark und jedes Plugin bekommt einfach nen Tab in nem TabControl, dann reicht ja dieses Interface bereits aus um alles zu machen(es geht mir nicht darum ob das auch sinnvoll ist :D): C#-Quellcode (4 Zeilen) Und schon muss man nach dem laden der plugins nur einmal instanzieren und MainControl zu dem TabControl adden und fertig. Evtl. noch n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Probleme bei For Each

    jvbsl - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Könnte es sein, dass du die Textboxen innerhalb der GroupBox hast? Dann müsstest du das ganze entweder rekursiv durchsuchen, oder direkt die GroupBox-Controls durchlaufen

  • Benutzer-Avatarbild

    naja wenn das Bild immer im selben Abstand(und Winkel) und Auflösung gemacht wird, kann man ja immer gleich umrechnen^^

  • Benutzer-Avatarbild

    @RodFromGermany so wie ich das verstanden hatze , hat er bereits die Werte des Mittelpunkt und Durchmesser. @seh außerdem wie immer wenns um Bildbearbeitung und performanz geht-> gpu. KP ob man für opencv auch custom Programme schreiben kann. Ansonsten halt OpenCL oder wenn es ganz bestimmt nur nvidia wird cuda

  • Benutzer-Avatarbild

    de.wikipedia.org/wiki/Bresenha…svariante_des_Algorithmus Daraus musst nur noch die Fill Variante machen: Pixel ganz normal ausfüllen wie du es sonst auch schon machst und einfach nach Rechts(vom linken Kreisrand) bzw. Links(vom rechten Kreisrand) bis zur Mittellinie Zeilenweise auffüllen(oder natürlich Oben bzw. Unten). Man könnte aber auch den Kopiervorgang umschreiben, dafür müsste man halt den Innen und Außenkreis mittels Bresenham machen und einfach nur die Daten(Zeilenweise) kopieren, die s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Versuch mal einzeln zu installieren, fang am besten beim ältesten der Updates an

  • Benutzer-Avatarbild

    auch interessant wäre wie die Daten aufeinander folgen. Komplett random, oder vlt. doch immer mit einer gewissen maximal differenz? Vlt. immer im selben Abstand aber unsortiert?

  • Benutzer-Avatarbild

    Irgendwoher musst du doch auch die verschlüsselte Datei haben, warum postest du nicht die executable, die das macht? Disassemblen ist mMn meist einfacher

  • Benutzer-Avatarbild

    zeig dann doch mal deinen neuen Code her?

  • Benutzer-Avatarbild

    ahhhhh nooooo C#-Quellcode (1 Zeile)