Hurricane

    • Beta
    • Open Source

    SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

    Es gibt 594 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PlaysTrevorLP.

      Hurricane ist ein moderner Musik Player für Windows. Hurricane stellt eine breite Auswahl an gut durchdachter Features bereit.Das geht von erweiterten Funktionen wie Crossfade oder das Abspielen der Musik von YouTube und SoundCloud bis hin zu einmaligen praktischen Sachen wie das andocken. Die Website findet ihr hier: hurricaneproject.org/



      Ihr könnt das Programm an der rechten oder linken Seite eures Bildschirmes anpinnen. Dann wechselt die Anwendung in den "SmartView":


      Wenn die Anwendung nun den Fokus verliert, verschwindet sie auf magische Art und Weise in der Seite des Bildschirms. Wenn ihr nun den Cursor an die Seite bewegt, plop ein magischer Pfeil auf:


      Wenn ihr da draufklickt, erscheint das Programm wieder. Ihr könnt das Design von Hurricane auf eure eigenen Wünsche anpassen:




      Features
      • Modernes Design
      • Tag Editor
      • Crossfade
      • Direktes Streamen und Downloaden von SoundCloud und YouTube
      • Automatisches Nachladen der Cover
      • Equalizer
      • 23 Akzentfarben und zwei Themes (Hell und Dunkel)
      • Eigenes Hintergrundbild oder Video kann hinzugefügt werden
      • Mehrsprachig (momentan Deutsch, Englisch und Finnisch, weiter können folgen ;) )
      • Kompatibel zu Spielen und Vollbildanwendungen - wenn eine Vollbildanwendung im Vordergrund ist, werden keine Benachrichtigungen angezeigt/wird kein Magic Arrow stören (das könnt ihr natürlich auch abstellen)
      • Kommt mit gelöschten Dateien klar (also nervt nicht rum, wenn er ein paar Dateien nicht findet, sondern graut sie einfach nur aus und ignoriert sie)
      • Gute Integration in Windows
      • Unterstützt DirectSound und WASAPI
      • Unterstützte Codecs: MP3, WAVE(PCM, IeeeFloat, GSM, ADPCM,…), FLAC, AAC, AC3, WMA, Raw data
      • Language Creator um eigene Sprachen zu erstellen (Hier klicken für weitere Informationen)

      Weitere Screenshots:
      Spoiler anzeigen

      Um die Anwendung anzudocken, einfach an die rechte oder linke Seite des Monitors verschieben:



      Einstellungen:


      Dialoge:




      Danke an @thefiloe für seine Unterstützung und seine Sound Library CSCore, welche dieses Programm als Musikengine nutzt.


      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s)
      Visual C# (IDE: Visual Studio 2013 Professional)


      Systemanforderungen
      .Net Framework 4.5


      Systemveränderungen
      Nichts, was heißt, dass alles in dem Ordner der Anwendung bleibt, also braucht das Programm Schreibrechte in dem Ordner
      -> Wenn ihr wollt, dass Hurricane alles im AppData-Ordner speichert, müsst ihr eine Datei mit dem Namen ".IsInstalled" in dem Ordner wo auch Hurricane.exe drin ist, speichern.
      Anmerkung: So eine Datei könnt ihr nicht mit dem Windows Explorer erstellen. Ihr könnt den CMD-Befehl nutzten: echo > .IsInstalled


      Download
      hurricaneproject.org/download.html


      Lizenz/Weitergabe
      Freeware; Open Source (unter der GNU GENERAL PUBLIC LICENSE)


      Sourcecode
      GitHub


      Ältere Versionen



      Download Partner
      Mfg
      Vincent

      Dieser Beitrag wurde bereits 37 mal editiert, zuletzt von „VincentTB“ ()

      Sieht toll aus! Was ich nett finden würde, wäre wenn beim "Ordner hinzufügen" dieser rekursiv durchsucht wird und als kleines Zusatzfeature auch doppelte Tracks gefiltert werden können (einfach mit nem hash).
      PS: Die englische Übersetzung für Vorlagen ist sicher nicht Vorlagen :D.


      Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „thefiloe“ ()

      Ziemlich gut, werde ich auch nutzen. Bisher hat mir WMP gereicht, aber das sieht doch recht schön aus.
      Könntest du die Buttons noch etwas mehr vereinheitlichen (du hast mal blau, mal schwarz, mal grau)?

      Grüße
      "Life isn't about winning the race. Life is about finishing the race and how many people we can help finish the race." ~Marc Mero

      Nun bin ich also auch soweit: Keine VB-Fragen per PM! Es gibt hier ein Forum, verdammt!
      :thumbup:
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      Super! Bin echt zufrieden mit dem Teil :) Hat ebenfalls den WMP verdrängt, da es bei deinem einfacher ist Playlists und Ordner zu importieren egal von wo! Was noch schön wäre wenn man die Farbe des Equalizers ändern kann, bzw. die Farbe der gesamten Oberfläche so das es sich an mein Thema (Braun) anpasst. Sonst echt großes lob und der Einblende/Ausblende-Effekt ist flüssig 8o

      Achja was ich BTW auch bemerkenswert finde, wenn ich mein Handy anschließe und dann den Musik-Ordner importiere kann ich die Musik hören, wenn ichs abstecke, klar kann ichs nichtmehr hören aber das schöne, 1. es wird ausgegraut 2. bei neu Verbindung wieder ganz normales hören ^^
      Software being "Done" is like lawn being "Mowed". (Jim Benson)
      Da die Anwendung kein rekursives Hinzufügen von Dateien besitzt, für mich unbrauchbar (da alles in Ordnern strukturiert ist).
      Was mir aber sofort negativ aufgefallen ist: Sobald die Anwendung beendet wird, scheint es, als ob der Hook der Maus nicht richtig deaktiviert worden zu sein, und lässt die Maus damit für kurze Zeit unbedienbar werden.

      Zum Thema "Audioqualität": Alles, was nicht direkt an die Soundkarte gestreamt wird, ist per se mit schlechter Qualität verbunden.
      Das Windows Default Device ist ein DirectSound-Device, was alle Eingangsströme zusammenmixt und daraus einen Einheitsbrei macht. WASAPI im Shared-Mode genauso - es läuft ebenfalls über DirectSound. WASAPI im Exklusiven Modus hingegen umgeht die DirectSound-Maschine, geht aber noch immer durch die Windows-Sound-Maschinerie (ist zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber es geht besser). Dieser Punkt geht jetzt aber eher an @thefiloe als an dich, da seine Sound-Bibliothek noch ASIO unterstützen sollte, und nicht nur DirectSound und WASAPI.
      Es sollte also in etwa so aussehen:


      Wenn ich etwas anderes als "Windows Default" einstelle (acer B233HU HDMI, oder Lautsprecher (ASUS Xonar D2 Audio Device) (Default)) stürzt die Anwendung ab.
      Mehr als:

      Quellcode

      1. Beschreibung
      2. Pfad der fehlerhaften Anwendung: D:\Hurricane\Hurricane.exe
      3. Problemsignatur
      4. Problemereignisame: CLR20r3
      5. Problemsignatur 01: Hurricane.exe
      6. Problemsignatur 02: 1.0.0.0
      7. Problemsignatur 03: 54623217
      8. Problemsignatur 04: Hurricane
      9. Problemsignatur 05: 1.0.0.0
      10. Problemsignatur 06: 54623217
      11. Problemsignatur 07: 1b5
      12. Problemsignatur 08: 32
      13. Problemsignatur 09: System.NullReferenceException
      14. Betriebsystemversion: 6.3.9600.2.0.0.256.103
      15. Gebietsschema-ID: 1031
      16. Zusatzinformation 1: 5861
      17. Zusatzinformation 2: 5861822e1919d7c014bbb064c64908b2
      18. Zusatzinformation 3: 84a0
      19. Zusatzinformation 4: 84a09ea102a12ee665c500221db8c9d6

      kann ich leider nicht liefern.
      Das Einstellungsfenster ist TopMost (mag ich nicht, wenn ich ein anderes Fenster im Vordergrund haben will, dann möchte ich das auch in der ganzen Fläche sehen, nicht nur dort, wo das Einstellungsfenster nicht ist).
      Die Einstellung <WaveSourceBits>24</WaveSourceBits> wird nicht wieder ausgelesen/im Einstellungsfenster angezeigt. Bei mir ist immer 16 als Einstellungswert.
      Gehört das so? <SoundOutDeviceID>-0</SoundOutDeviceID>

      Ansonsten liefert mir diese Anwendung derzeit keine besonderen Vorteil ggü. Foobar.
      Wie wärs, wenn du RAM-Maps machst? Du lädst alle Songs vollständig in den Arbeitsspeicher (belegst damit entsprechend viel Speicher), verringerst damit aber gleichzeitig die Festplattenzugriffe. (In Foobar nur unglücklich gelöst)
      Fragen zur Programmierung? Das Forum!
      Hast du grad Lambda gesagt? User.Any( u => u.Username.Equals(this.Username) ) ? User.Single( u => u.Username.Equals(this.Username)).Execute( e => e.Signature.Edit(SignatureEdit.NonStatic | SignatureEdit.WIP) ) : throw new UserNotFoundException();

      AliveDevil schrieb:

      WASAPI im Shared-Mode genauso - es läuft ebenfalls über DirectSound. WASAPI im Exklusiven Modus hingegen umgeht die DirectSound-Maschine, geht aber noch immer durch die Windows-Sound-Maschinerie (ist zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber es geht besser).

      Nicht ganz. Meines Wissens läuft DirectSound über Wasapi und nicht umgekehrt. Und im exklusiven Modus wird nix mehr gemixt usw. sondern das Format wird selbst angegeben und geht dann direkt so wie ich das übergebe auch an die Hardware.


      Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.
      Finde das Programm ganz gut, kann das ganz gut gebrauchen :)

      PS: Bei github.com/Alkalinee/Hurricane#license steht Minecraft Server Launcher ;)

      ~ Alex-Digital :D
      ~ Alex-Digital :D

      if(!Internet.VBP.Get<User>("Alex-Digital").IsOnline) this.Close(); :D
      Erstmal vielen Dank an alle für die Kommentare :)

      @thefiloe
      Nein? Ich dachte immer :D
      Aber das mit dem rekursiven Hinzufügen wird auf jeden Fall hinzugefügt.

      @Nikx
      Kannst du mir vielleicht genauer sagen, welche Buttons du meinst? (Falls du den Plus-Button meinst, mit dem bin ich auch relativ unzufrieden, aber ich habe keine Idee, wie der anders aussehen könnte)

      @Dokta
      Super Idee, vielen Dank, dass ich da nicht von selbst drauf gekommen bin... :)

      @KidRick
      Mal gucken, ich schreib es mal auf die ToDo-Liste, aber ich garantiere für nichts ;)

      @AliveDevil
      Rekursives Hinzufügen wird, wie gesagt, hinzugefügt. Der MouseHook wird eigentlich immer richtig entfernt, bzw. immer entfernt, wenn die Anwendung sichtbar wird. Aber danke, dass du es sagst, wenn die Anwendung unsichtbar beendet wird, wird nichts deaktiviert (-> behoben) :)

      Das Problem mit dem Wiedergabegerät kann ich leider nicht rekonstruieren ?( . Bei mir funktionieren alle Wiedergabegeräte (zumindest stürzt die Anwendung nicht ab). Wenn du mal zu viel Zeit hast könntest du dir einfach mal das Projekt von GitHub downloaden, ausführen und mir dann die Zeile sagen, das würde mir sehr weiterhelfen :) . Das Einstellungsfenster war zwar aus irgendeinem Grund manuell auf TopMost gestellt, aber ich glaube, dass macht bei einem Dialog keinen großen Unterschied, weil er immer TopMost ist, oder irre ich mich da? (Ich habs trotzdem mal rausgenommen)

      Das mit den WaveSourceBits kann ich mir leider auch nicht erklären, oder habe ich etwas falsch verstanden? Du meinst, dass egal was du einstellst, es immer auf 16 stehen bleibt?

      AliveDevil schrieb:

      Gehört das so?

      Jo, SoundOutDeviceID ist ein String und weil mir auf die Schnelle keine Standardvalue eingefallen ist, die man nicht als Zahl missverstehen kann, habe ich einfach -0 genommen.

      Ich verstehe den Vorteil von RAM-Maps nicht. Ich lade mir 8000 Tracks in den Arbeitsspeicher, höre maximal vielleicht 50 davon, aber blockiere einen Großteil des Arbeitsspeichers für andere Anwendungen?


      EDIT:
      @Alex-Digital
      Upps, ich merk schon, Faulheit zahl sich nicht wirklich aus... Danke, dass du es sagst :)
      Mfg
      Vincent

      @thefiloe okay, du hattest recht. DirectSound geht über WASAPI (seit Windows Vista/7).
      Allerdings geht WASAPI immer durch den Treiber und die Windows Sound Engine (da wird noch gemixt).
      Weiterführendes: The Well-Tempered Computer | Windows 7 audio architecture.

      @VincentTB Ja, ich kann mir das morgen mal ansehen (wenn ich es nicht vergesse).
      Die WaveSourceBits sind bei mir immer auf 16, genau das meinte ich, obwohl es in der Config anders steht.
      Die RAM-Map ist für kleinere Playlists ganz in Ordnung, weil eben nicht tausend mal von der Festplatte gelesen werden muss. Meine Playlists umfassen maximal 120 Tracks (auch wenn über 8000 Tracks in meiner Bibliothek sind).
      Bei Dialogen gilt TopMost auch für alles andere, nicht nur für die aktuelle Anwendung - sonst wäre das ja sinnlos. Es gibt diverse Anwendungen, bei denen irgendein Dialog/SplashScreen auf TopMost ist und ich dabei immer die Krätze bekomme, weil ich es nicht wegbekomme. Ist aber gut, dass es jetzt weg ist.

      Edit: Fixed @thefiloe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „AliveDevil“ ()

      AliveDevil schrieb:

      Allerdings geht WASAPI immer durch den Treiber und die Windows Sound Engine (da wird noch gemixt).

      Im Shared-Mode ja. Im Exclusive-Mode nicht. Da bleibt das Format von Windows unverändert und die Daten gehen direkt zum Treiber. PS: Dein Link ist down. Hätte ich gern gelesen.
      Würde sogar soweit gehen, dass ich WASAPI im exklusiven Modus mit ASIO vergleichen würde. Vll. mit geringen Abstrichen aber im Prinzip steht ein sehr ähnliches Prinzip dahinter (halt Marke Eigenbau von MS).


      Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „thefiloe“ ()

      @thefiloe Da hat sich AliveDevil wohl vertippt. Die Datei endet nicht auf .html sondern auf .htm.
      thewelltemperedcomputer.com/SW/Windows/Win7/Win7Audio.htm
      Mit freundlichen Grüßen,
      Thunderbolt
      @Thunderbolt Du hast auch .html :D
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      Ich find die Idee dieses Players super, wuerde ihn sogar nutzen, waere ich nicht so mit iTunes verbunden. Ich faende es gut, wenn die die Position des Pfeils vom User waehlen lassen kannst. Immer 3 Seiten zur Verfuegung stellen, an denen die Taskbar nicht ist und dann in den Einstellungen waehlen lassen.
      @Dokta
      Das Problem dabei ist, dass es für den Benutzer unmöglich wird, auf etwas anderes zu klicken was direkt am Rand ist. Mich regt manchmal schon die jetzige Einstellung auf, weswegen man in den Einstellungen bestimmen darf, ob der Pfeil ein klein wenig unter der Maus angezeigt wird.

      @Jonas Jelonek
      Du meinst also Pfeile, die immer da sind. Joa, wäre auch eine Möglichkeit, aber wieso dann nicht so wie es gerade ist?

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Neue Version (0.1.2). Download im Startpost. Veränderungen:
      • Rekursives kopieren wurde hinzugefügt
      • Problem mit dem Ändern des Wiedergabegeräts wurde behoben
      • Dateien können nun mit Drag & Drop auf den magischen Pfeil hinzugefügt werden
      • Eine Menge kleinerer Verbesserungen
      Mfg
      Vincent

      Andy16823 schrieb:

      Mache doch Optional noch einen Video Player dazu. Wenn ein Video Abgespielt werden soll öffnet sich ein Fenster.

      Das widerspricht doch zu 100% der Idee des Programmes.
      ​Für mich soll ein Musik Player klein und im Hintergrund sein, damit er nicht stört.

      Und wenn da ein Video läuft, dann ist das nicht klein, dann ist das nicht im Hintergrund und dann ist es erst recht kein Musik Player mehr.


      Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.