Informatikprojekt Arbeit, HILFE !

  • VB.NET

SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

Es gibt 57 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hal2000.

    VincentTB schrieb:

    WPF bedeutet nicht, dass man zu MVVM oder ähnlichem gezwungen wird.
    Ja, und das ist ja eiglich das Problem.
    Von den Designern ist die Sprache auf MVVM hin ausgelegt worden, aber leider kann man auch so machen, wie der TE scheints bei seinem Lehrer (der wie gesagt keine Ahnung hat) Erfolg hat.
    Ergebnis: TE denkt, das sei eine gute Lösung in Wpf, und er könne jetzt Wpf (kriegt ja gute Note, aber tatsächlich ists nur Grütze, und lässt die wirklichen Stärken von Wpf (Databinding) brach liegen.

    Also genau was ich sage: So kriegt man beigebracht, wie mans genau niemals machen sollte.
    Informier uns dann pls wies ausgegangen is :P

    ​Wow, ich hatte in der 8 bevor ich nach Amerika bin (aktuell 9.) auch Info in NRW/Köln und wir ham "nur" Excel Rechnungen und MSW Logo, und ein bisschen Binärzeugs gemacht.

    ​BTW an alle, wenn ihr bock habt richtig Programmiersprachen zu lernen und ihr ne Möglichkeit habt in die USA zu gehen, dann tut es. US Schulen sind - in reichen Gegenden, wegen Steuern - 100 mal besser ausgestattet als (meine) deutsche. Intel Core I7-6 8GB Ram vs. Intel Core I5-3 2GB Ram.

    ​Außerdem ist dort die Schüler-Lehrer Beziehung gut und Noten werden im Gegensatz zu Deutschland fair vergeben.
    ​(Nur aufpassen, dass ihr in einen sowohl Sozialen als auch Geldtechnisch guten district kommt :P

    MFG Kodos
    @Drahuverar & @Link
    Leider ist das mit dem Wechseln ab irgendwann nicht mehr so einfach, schließlich ist das Schuljahr so gut wie vorbei. Wie soll er denn in dem anderen Kurs mitkommen wenn ihm da also die ganze Zeit fehlt?
    Wechseln mag wohl am Anfang noch gehen wenn noch die Einführungsphase läuft, hat mir der Direktor meiner ältesten Tochter zumindest zugesichert, die Regel soll es aber nicht sein. An der Schule meiner Tochter (Bayern) gab es aber vorher Schnupperstunden und eine Elternveranstaltung.

    @dersimplay: Da heißt es wohl Ar***backen zusammen kneifen und durch.
    Es wäre allerdings ratsam dich bei Fragen und Problemen erst mal an deinen Lehrer zu wenden, der weiß nämlich was er von Euch Schülern erwartet. Hilfreich ist es sich mit den Klassenkameraden(innen) auszutauschen und vielleicht eine Lehrngruppe zu bilden.
    Zudem, wie schon öfters erwähnt, gibt es das gute Buch vom Löffelmann kostenlos im Netzt und mit ein wenig Willen kann man in das Thema reinkommen. Du musst ja nicht gleich der nächste Gate /Zuckerberg / was auch immer werden, aber eine gute Note kann man auch durch Fleiß bekommen.


    ErfinderDesRades schrieb:

    (der wie gesagt keine Ahnung hat)

    Mal wieder ziemlich überheblich.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

    MrTrebron schrieb:

    Mal wieder ziemlich überheblich.
    Aufgrund bisheriger Erfahrung hier auf dem Board. Leider haben jene Lehrer die VB.NET unterrichten, und hier mehr oder weniger "bekannt" wurden, oftmals gezeigt, wie man es nicht machen sollte.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen
    Ich hab halt eine Beurteilung mit Begründung abgegeben - die ist nicht günstig ausgefallen ist: Wer 8-Klässlern sone Aufgabe stellt, kann vonne Thematik nicht viel Ahnung haben.
    Stimmt was nicht mit meiner Einschätzung - ist die Begründung iwie nicht stichhaltig?

    Warum das nun mal wieder überheblich sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ErfinderDesRades“ ()

    Ich denke, ErfinderDesRades trifft es sehr gut.

    Der Lehrer schein die Aufgabe wohl willkürlich vergeben zu haben. Da es wohl ebenfalls eine Anfängerklasse ist (im Thema Programmieren) - sollte man doch wohl erstmal bei den Basics anfangen und nicht gleich voll Karotte ins Haus? Oder sehe ich das falsch?
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
    @EaranMaleasi nur weil man bisher die Erfahrung gemacht hat, heißt es nicht das es hier auch zutrifft. Man baue einen solchen Satz mal um: "Wir haben schon öfters schlechte Erfahrungen mit Menschen <Ethnie oder Herkunft einsetzen> gemacht, deshalb gehen wir davon aus dieser mensch ist genauso." Klingt rassistisch oder zumindest Vorverurteilend? Ist es auch!

    @ErfinderDesRades Deine Meinung beruht auf der einseitigen Schilderung von @dersimplay, welcher auch noch ziemlich unzufrieden mit seiner Situation ist. Der Lehrer kann hier leider nicht zu Wort kommen und seine Sicht der Dinge darstellen.

    @All: Man muss sich mal bitte vor Augen führen das wir hier von Lehrer reden, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit Lehramt und nicht Informatik studiert haben. Die durch die Kultusministerien nun Informatik unterrichten müssen und dabei selbst nicht dafür ausgebildet werden, denn dass würde ja Geld kosten.

    Der Lehrer hat sich hier wohl etwas ausgesucht was er vielleicht selber ein wenig, ich möchte es Qualitativ aber nicht beurteilen, kann und / oder etwas was er für einen guten Einstieg hält. Denn in der 8. Klasse kann ich davon ausgehen das etwas englisch Wissen vorhanden ist und dementsprechend ein Bezug zu den VB.net Befehlen hergestellt werden kann.

    Und ja, man kann WPF ohne MVVM und striktes Binding benutzen und ja man kann Strict Off und ohne Explizit arbeiten, das liegt aber auch an Microsoft und solange dies möglich ist, kann man es so nutzen, muss man aber nicht.

    Ich habe mal einen Bacheloranten gehabt der mit C# und WPF nicht viel anfangen konnte, aber ein gutes Verständnis und Lernwillen hatte, in seiner Bachelorarbeit hat er dann ein Dashboard auf Basis von C# und WPF für den Raspberry Pi2 mit eigenen WPF Controls geschrieben. Er konnte halt die Programmiergrundlagen und damit sich auch in eine neue Sprache und neue Vorgaben der Sprachsyntax einarbeiten.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
    MrTrebron:

    Sicherlich, das Thema, dass man den Lehrern Aufgaben gibt, die meist nicht in Ihre vorgesehen Rollen passen, ist nicht von der Hand zu weisen.

    Aber, da fängt das Problem doch schon an, wie kann man von jemanden erwarten, seine Arbeit "Gut" zu machen, wenn dies nicht sein Fach ist? Hier beißt sich doch der Hund selbst. Warum geizt der Staat an Sachen, die Grundlegend sind? Selbst in meiner IT Ausbildung gab bzw. gibt es noch heute immer massive Mängel im Lehrplan / Umsetzung. Das ist mir immer noch ein Rätsel. Warum wird immer an der falschen Ecke gespart? Aber auf der anderen Seite wirft der Staat Geld aus dem Fenster? Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

    Die Kinder sind doch die Zukunft. Vor allem in der IT!

    Ich hoffe, die besagten Personen bleiben am Ball und lernen. Weil machen müssen es die Kinder ja. Ich frage mich manchmal, was sich die Minister so denken, wenn sie im Büro sitzen ...
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
    Hi,

    @MrTrebron
    Man muss sich mal bitte vor Augen führen das wir hier von Lehrer reden, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit Lehramt und nicht Informatik studiert haben.

    Nö, seh' ich nicht so. Wie @chenjung schon sagte ist die IT die Zukunft (zumindest in absehbarer Zeit), da sollte man schon investieren. Man kann nicht einfach jemanden hinstellen der die Themen aufgrund fehlenden Wissens nur halbscharig behandelt und erklären kann und dann nachher aber Noten drauf vergeben, das ist Stumpsinn. Dann kann man's auch ganz sein lassen.


    Link :thumbup:


    www.marius-gerum.de
    PHP lernen | Programmierung | Sonstiger Krempel
    Zum Blog | PHP lernen | GitHub | Gists | List of awesome

    @Link Dann gehe doch bitte in die Schulen und ins Kultusministerium und erzähle das denen.

    Ich habe niemals behauptet das es gut läuft oder das man dass so annehmen muss, aber da müssen dann die Eltern mit dem Elternbeirat an der Schule etwas bewirken. Zudem kann jeder zu seinem Landtags- und Bundestagsabgeordneten gehen und sich beschweren.
    Aber hier aus der Ferne auf Leuten rum zuhacken die es eigentlich nur ausbaden müssen finden ich sehr bescheiden.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
    Mir kommt es fast so vor, als wolle man nicht, das sich etwas ändert.

    Ich würde mir schon wünschen, dass die Eltern zusammen mit den Schulen mehr Druck auf die Minister und Ämter ausüben würden. Aber wir kennen es doch, der der am längeren Hebel sitzt, bestimmt. Da kannst du so viele Briefe schreiben oder jeden Tag im Bundestag stehen, eher friert die Hölle zu, als sich was ändert. Dass wir uns damit nur selber schaden, scheint den Herren da oben voll egal sein, wir können ja "Fachpersonal" extern besorgen ... das ist das schöne Argument, was man dann hört. Das ist doch Irrsinn.

    Ich selbst habe (wie oben schon angemerkt) gesehen, was für ein "Käse" unser Lehrplan in den 3 Jahren Lehre war. Hauptsache wir haben Kaufmännisches gelernt... was bringt das? Wir sind IT´ler und keine Kaufleute ... Sinnfrei. Eletrotechnik, also dass, was man als Techniker braucht, hatten wir nicht mal 2 Monate, aber Hauptsache wir haben 2 Jahre und 10 Monate Bilanzen gelernt ... ganz toll... Merkt ihr was ich meine?

    Da muss auf jeden Fall was passieren in der Zukunft.
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
    Das liegt daran, dass der Informatiker lehrplantechnisch aus dem Kaufmann hervorgegangen ist. Hierzulande (Baden-Württemberg) ist der Lehrplan von 2002 wenn ich mich recht entsinne(Aussage meines Klassenlehrers) und er ist für FIAE und FISI exakt gleich, nur die Prüfung am Ende hat leicht andere Schwerpunkte.

    chenjung schrieb:

    Eletrotechnik, also dass, was man als Techniker braucht, hatten wir nicht mal 2 Monate
    Ganze 2 Stunden Im ersten Lehrjahr. Dafür mussten wir uns mit Access 2000 über mehrere Stunden rumschlagen, weil es explizit im Lehrplan steht, aber Prüfungsirrelevant ist.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen
    Und genau das ist die Sache, die Lehrpläne sind kein Stück durchdacht.

    Bzw. mehr auf die Berufe zugeschnitten. Man drückt alles in ein Fach und so ist es dann gut ... Hat mich damals schon mega gestört.

    Ich als ITSE fände es besser, wenn wir mehr Technischen Unterrichte gehabt hätten und die IT Kaufläute ihr Rumrechnen usw.

    Wir hinken was die IT geht, massiv hinterher. Die Lehrpläne müssen unbedingt anderes geregelt werden. Allgemeinunterricht IT für alle, dann aber auch Fachgerechte Unterrichtsstunden. Aber genau das ist ja wohl nicht möglich. Ich hoffe das wird sich bald ändern!
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

    chenjung schrieb:

    Und genau das ist die Sache, die Lehrpläne sind kein Stück durchdacht.
    Allgemeinunterricht IT für alle, dann aber auch Fachgerechte Unterrichtsstunden. Aber genau das ist ja wohl nicht möglich. Ich hoffe das wird sich bald ändern!


    Das ganze wird eher noch schlimmer werden. Damit wir mit guten Abschlüssen dastehen müssen nicht die Schüler schlauer werden, sondern der Lehrstoff einfach einfacher.
    Das Resultat ist, dass wir immer dümmeren Nachwuchs haben, die Noten aber weiterhin gut bleiben.

    Früher mussten (ich zumindest) noch Sachaufgaben gelesen und verstanden werden. Heute bekommen die Schüler Vorlagen wo Sie nur noch lücken füllen müssen.
    Die Schüler werden halt "durchgeschleift" und das ist traurig.

    Neu

    Nun, das gesamte Schulsystem MUSS überarbeitet werden.

    Nicht nur die Lehrer spielen eine Rolle, auch die Eltern liegen in der Verantwortung, was "Lernen" angeht. Daheim faul auf dem Sofa liegen und die Lehrer machen lassen, zählt nicht. Das Kind muss auch aktiv gefördert werden. Das Umfeld, wo das Kind aufwächst, spielt da eine sehr große Rolle!
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

    Neu

    VB1963 schrieb:

    weil die Eltern vor lauter Schaffen keine Zeit mehr dazu haben...

    Oder weil die Eltern eine völlig falsche Vorstellung haben, was der Job der Lehrer ist...
    Ich sehe das immer in meinem Bekanntenkreis... da gibt es einen Vater, wenn ich bei dem den Satz höre ".... und wenn dann mein Sohn mit ner schlechten Note nach Hause kommt, dann hat der Lehrer seinen Job nicht gemacht!" platzt mir die Hutschnur...
    Ich sehe es ganz genau so wie @chenjung. Lehrer sollen Wissen vermitteln und Eltern sollen es stärken und unterstützen!!
    "Hier könnte Ihre Werbung stehen..."