Neuer PC läuft nicht rund

SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von slice.

    Neuer PC läuft nicht rund

    Hey Community, mal wieder.

    Habe jz meine PC Komponenten alle bestellt und Montag zusammengebaut, und es schien alles zu funktionieren, leider tut es das nicht (und ich bin am verzweifeln).

    Was passiert ist:
    Erster Start, Lüfter drehen, generell scheint alles entsprechend zu laufen. Also, SidePanels anbringen, dabei ist mein Temperglas in meinen Händen (!) zersprungen. Warum, keine Ahnung, nur hielt ich es da grade 2cm vom Gehäuse entfernt, sprich 300000 Splitter (hab gezählt) sind ins Gehäuse gefolgen. Sichtbar ist nichts passiert, aber wissen tu ich es nicht.

    Daraufhin hab ich den PC trotzdem angeschlossen um zu sehen ob der Bildschirm was hergibt. Und siehe da, passt, BIOS konnte ich rein, Boot Priority angepasst, XMP aktiviert und Komponenten eben gecheckt. Dann Win10-CD rein und installiert. Nach Installation PC ausgeschaltet und ruhen lassen.

    Heute dann PC wieder angemacht und festgestellt, dass die Installation blöd gelaufen ist (Boot Partition auf HDD, da SSD in MBR nicht GBT scheinbar). Also alles formattiert, Clean-Install rauf, läuft, dann Treiber alle rauf (alle von MoBo Website und GraKa Treiber). Und dies das angepasst.

    Und dann fing es an: Beim Synchronisieren des Cloudspeichers bzw Downloaden von Spielen auf die HDD geht der PC einfach aus. Also wirklich, zack und schwarz, als würde ich den Stecker ziehen. Noch bevor die Lüfter aber ausdrehen, bootet er einfach wieder, like wtf. Des Weiteren hat heute Nachmittag (Dienstag) mein Bildschirm auch nicht gewollt. Musste den PC ein paar Mal neustarten, indem ich den PowerButton gedrückt hielt, bevor mein Bildschirm was anzeigte. Habe es grade nochmal versucht, Bildschirm wollte zum zweiten Mal nicht, ich habs jz für heute aber einfach ruhen lassen.

    Was ich geändert habe:
    Automatischer Reboot bei Fehler ist aus, XMP ist wieder deaktiviert, Hitze kann es nicht sein. sowohl CPU als auch MoBo laufen auf max. 30 Grad. RAM-Test zeigte keinen Fehler, bei leichten HDD-Tests wurde auch nichts gefunden, bei längeren Tests aber (sowohl chkdsk als auch der von SeaTools, da Seagate HDD) schaffen es nicht bis zum Ende.

    Abstürze reichen von 5min bis etwa 90min Laufzeit. Steckdose schließe ich einfach mal aus, habe schon direkt in der Dose und vorher über Leiste in anderer Dose gehabt, beide Male das Problem. Nach meinen Beobachtungen crasht es bei Nutzung der HDD, bin mir aber nicht sicher. Nun macht mich das mit dem Bildschirm auch stutzig...


    Ich bin wirklich am Verzweifeln, zu mal ich nicht weiß, inwiefern ich Gebrauch von Reklamationen (mindfactory.de) machen kann, das macht mir etwas (viel) Angst.

    Für jede Hilfe bin ich mehr als dankbar,
    Plexian




    Quellcode

    1. SPECS:
    2. MoBo: MSI Z270 TOMAHAWK
    3. CPU: INTEL i5 7500
    4. GraKa: MSI GeForce GTX 1060 GamingX 6G
    5. HDD: Seagate BarraCuda 1TB
    6. PSU: CoolerMaster G650M 650W
    1. Am wahrscheinlichsten kommt mir ein defekt/schlechtes Netzteil vor. Wenn es nicht genügend Strom unter last liefert schmiert halt alles ab. Wenn es schlecht (oder von den splittern beschädigt) ist, könnte die Spannung auch schwanken, unabhängig von der angegebenen Stärke. Würde es mal austauschen. Oder hat vllt nur das Kabel nen Bruch?

    2.Ich würde mal eine Neuinstallation des Betriebssystems versuchen. Scheint vllt daran zu liegen wegen des automatischen reboots.

    ​3.Dann würde ich mir mal die HDD ansehen ggf. austauschen und mit anderer probieren.

    ​Letztlich könnte es noch die Grafikkarte sein, wegen des Monitors (Ich gehe mal davon aus dass du es mit mehreren Monitoren probiert hast?)


    ​Wenn man jz noch die splitter hinzuzieht könnte noch irgendwo was sitzen, zb an/unter der CPU, im Memoryslot oder - mit wenig Wahrscheinlichkeit - bei den Steckern der Festplatte.
    Grundsätzlich könnte es natürlich aber alles sein, da du jedoch von sehr vielen, wahrscheinlich kleinen, splittern erzählst, ist es wahrscheinlich eher die Hardware. Dort könnte ALLES der Verursacher sein. Sonst Treiber checken und hoffen.

    SidePanels anbringen, dabei ist mein Temperglas in meinen Händen (!) zersprungen. Warum, keine Ahnung, nur hielt ich es da grade 2cm vom Gehäuse entfernt, sprich 300000 Splitter (hab gezählt) sind ins Gehäuse gefolgen.​

    ​Lol, zähl nochmal nach, ist wichtig :P

    ​Viel Glück,
    ​Kodos [USA Squad - Immer da für Nachteulen in Not :P]
    Temperglas (der Fachbegriff ist ESG) zerspringt mit Absicht in so viele Teile, das ist ja der ganze Sinn von dem Zeug. Die Stücke sind jedoch wenig scharfkantig, eine Beschädigung der PC-Teile ist daher eigentlich unwahrscheinlich. Wenn es durch die Temperaturbelastung zersprungen ist, dann war das was du da gekauft hast einfach Müll.

    Zu der Vermutung mit dem Netzteil und zu wenig Strom: Die 650W sollten für das Setup (mit dem was hier steht) dicke ausreichen, da würd ich das Problem nicht suchen. Ich würde mal alle Kabel checken ob sie richtig drin stecken (außen wie auch innen)

    Da der PC einfach aus geht beim Schreiben von Daten würde ich den Fehler in beschädigtem RAM oder einer beschädigten SSD suchen, ist aber alles nur Rätselraten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KBT“ ()

    @kodos : Wie @KBT sagte, dass Glas soll ja so zerspringen (wenn auch nicht unter diesen Umständen) und 650W sollten dicke reichen.

    Kabel sind alle gecheckt, habe heute den PC starten wollen, und naja. Lüfter starten, MoBo scheinbar auch, aber aus unerklärlichen Gründen leuchtet der PowerButton nicht mehr (ja, die Kabel sind beide richtig angeshlossen, hab ich gecheckt). Bild kann ich auch nicht bekommen, habe zwei HDMI Kabel getestet, zwei Bildschirme und nix. Habe die GraKa dann ausgebaut, HDD und ODD abgeschlossen, sodass nur noch das wichtigste dran ist. HDMI also ans MoBo, trotzdem nix. Kann also auch nichts testen.

    Windows-Ereignisanzeige komme ich also auch nicht ran, @Rinecamo

    Momentan geht also nix, nice. Der letzte CHKDSK hat ergeben, dass in der HDD das DirtyBit gesetzt hatte, laut Windows also die HDD "bald abschmieren würde". Das letzte mal dass ich n Bild hatte, kann also nicht mehr sagen.
    Gehäuse gereinigt? "Ausgeschüttelt" ;)
    Zur not alles wieder rausbauen und "abpusten"

    Alle Kabel ab, ausser für Power, Reset
    Laufwerke abklemmen, Karten raus, so das nur CPU und RAM vorhanden sind
    Bios reset(Clear CMOS)
    @EpagneulBreton Habe den PC ja vorgestern erst zsmgebaut, findest du das ergibt Sinn?
    Und was meinst du mit Alle Kabel ab, was soll dann noch funktionieren?

    Edit: Du meintest das wahrscheinlich nur für den BIOS Reset. Ja kann ich machen, wenn das einen Zweck hat?
    @Plexian mit alle Kabel ab meint er sicher eine Schrittweise prüfung auf funktionalität.
    Erst einmal nur das nötigste MB,CPU, RAM mit Strom versorgen und schauen ob gebootet wird.
    Anschließen nach und nach die anderen Geräte wie Graka, Festplatte usw anschließen.
    There is no CLOUD - just other people's computers

    Q: Why do JAVA developers wear glasses?
    A: Because they can't C#

    Daily prayer:
    "Dear Lord, grand me the strength not to kill any stupid people today and please grant me the ability to punch them in the face over standard TCP/IP."
    @Schamash Das habe ich bereits getan: PSU powert nur das MoBo mit dem 24pin Stecker und die CPU mit dem 8Pin Stecker. Angeschlossen sind dann nur die zwei RAM-Teile und die M.2 SSD, da die ja direkt verbaut ist.
    PC geht an, heißt es macht einen Ton, MoBo leuchtet, CPU-Lüfter dreht, (Case Fans drehen logischerweise dann nicht).
    Aber das wars, anschließen an Bildschirm ist nicht.
    Mach mal die M.2 SSD noch raus.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen
    Das klingt ehr nach Überhitzung und automatischer Abschlatung der CPU bzw Mainboard. ich hatte ein ähnliches Problem. Macht das Mainboard einen "piep" Ton beim anschalten? Wenn ja schau bitte mal sofort nach ob das kein Fehler-Piepen ist. so war es bei meinem alten Asus Mainboard auch. Mach doch mal ein Bios Reset. Wie das an deinem Mainboard geht musst du mal raussuchen aber aus Erfahrung geht es (fast) immer indem du die Biosbatterie ausbaust Paar Minuten wartest und den PC dann startest (ohne Batterie) . Solltest du dann kein Bild bekommen (normalerweise bekommst du dann ne Meldung im Sinne von "Biosreset durchgeführt) gehe ich ma davon aus das irgendwas kaputt oder nicht richtig verbaut ist...
    Du brauchst auf jedenfall einen CPU-Lüfter am Mainboard. Da muss es irgendwo einen Steckplatz im Sinne von "CPU-FAN" geben. Ansonsten startet das Mainboard die CPU nicht. Auch diesen Lüfter kannst du über Software auch ansprechen und regulieren. Die Programme dafür kennst du sicherlich schon.

    Dein Mainboard hat eine Onboard Graka? Wenn ja stecke mal den HDMI Kabel aus der Nvidia Graka und steck ihn aufs Mainboard. Bau bitte die Nvidia mal komplett aus und starte dann (auch den Stromkabel abziehen). Rechne mal grob durch ob dein Netzteil auch wirklich genug Power liefert wenn alle Geräte auf Volllast laufen. Sollte eigentlich passen aber rechne mal durch. Und zwar wirklich ALLE Geräte! auch Lüfter mit berechnen. wenn du 100Watt drunter bist sollte da alles OK sein aber wenn du auf die 50Watt drunter kommst könnte man das Netzteil mal genauer anschauen ob es wirklich 650Watt konstant liefern kann (was es eigentlich sollte). Wir hatten das Problem auch mal da hatte das Netzteil 75Watt zuwenig geliefert und der Rechner ginge auf Last immer komplett aus... Auch USB Geräte wie Tasta, Maus, Festplatte und CO mitrechnen.

    Bist du dir sicher das der Lüfter richtig verbaut ist? hast du auch wirklich die Unterlegteile verwendet? Die musst du auf jeden Fall benutzen sonst is der Lüfter zu fest auf der CPU verbaut. Solltest du da noch zufest zugedreht haben könntest du alles zerdrückt haben (unwarscheinlich bei diesem Mainboard aber Möglich).
    Starte mal bitte dein Rechner jetzt nochmal neu. Beim starten gibt das Mainboard auf alle Geräte erstmal Strom um rauszufinden welche Geräte angeschlossen sind. Das solltest du Hören wenn alle Lüfter und alle Geräte hier Hochfahren. Das sollte sich aber nach paar Sekunden wieder gelegt haben. Warte mal paar Minuten und wenn es nich leiser wird stimmt irgendwas mit einem Gerät nich.
    Mindora-Arts mindora-arts.de/
    Gaming-Network mindora-arts.de/arts/sgn/
    Gleiches Szenario:
    PSU nur an MoBo und CPU, MoBo hat nur CPU und RAM drauf, und den CPU-Cooler natürlich. Alles andere ist nicht angeschlossen.
    PC startet, MoBo leuchtet, CPU-Fan dreht, Bildschirm zeigt kein Signal.
    Sowohl Bildschirm als auch HDMI Kabel grad an PS4 erfolgreich getestet.


    @MVN050 : So ist mein folgender Aufbau grade, es ist alles raus. Ja es macht ein Piepton beim anschalten, woher weiß ich was der bedeutet? Die CPU hat Intel HD Graphics 630, langt das nicht um das HDMI Kabel ans MoBo anzuschließen? Ich denke dass ich den Lüfter richtig verbaut habe ja, bin nach Anleitung vorgegangen.
    Beim MoBo leuchtet die "EZ Debug LED", heißt das was?

    BIOS Reset führe ich gleich durch

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Plexian“ ()

    Naja, da du alles andere Ausgeschlossen hast ist eines der verbauten Teile defekt.
    RAM könntest du noch testen indem du nur einen verbaust und dann einmal Tauschst (meist sind nicht direkt beide Defekt)

    Wenn möglich die verbauten Teile durch funktionierende austauscht (z.B. altes Netzteil) und so die Fehlerquelle noch weiter eingrenzen.
    There is no CLOUD - just other people's computers

    Q: Why do JAVA developers wear glasses?
    A: Because they can't C#

    Daily prayer:
    "Dear Lord, grand me the strength not to kill any stupid people today and please grant me the ability to punch them in the face over standard TCP/IP."
    Hast du die Teile über das Internet bestellt? Dann einfach mal beim Händler anfragen wie du vorgehen sollst. Alles Reklamieren oder was du sonst tun kannst.
    Immerhin hast du ja Garantie auf die Teile
    There is no CLOUD - just other people's computers

    Q: Why do JAVA developers wear glasses?
    A: Because they can't C#

    Daily prayer:
    "Dear Lord, grand me the strength not to kill any stupid people today and please grant me the ability to punch them in the face over standard TCP/IP."
    Alle bei mindfactory.de bestellt, vor etwa einer Woche:

    So Bios Reset hat nichts geändert. Ohne Batterie kann ichs nicht starten, nach einsetzten kam auch nichts.
    Beide RAM Steine einzelnd drin gehabt, auch keine Änderung.

    Ich versteh es nicht, es hat ja alles schon funktioniert....
    Hey das ist doch Super das irgendwas leutet und ein Piepton gibt. Somit leben die Geräte immerhin noch... Zumindest das Mainboard.
    Du musst genau hinhören "was" für ein Piepton es ist. ein Kurzer oder ein Langer? Was der bedeutet findest du (hoffentlich) in der Bedienungsanleitung vom Mainboard. Hier auch im zusammenhang mit dem anderen Fehler "Beim MoBo leuchtet die "EZ Debug LED", heißt das was?" suchen.
    Was das heisst kann ich dir so nich sagen da ich das Mainboard nich habe. Sollte aber beides im Netz oder im Handbuch stehen. Klingt ehr nach einem Stromproblem oder nicht unterstützende RAM Riegel?
    Mindora-Arts mindora-arts.de/
    Gaming-Network mindora-arts.de/arts/sgn/
    @MVN050 Nach dem BIOS Reset, obs nun geklappt hat oder nicht, ist der Piepton auch verschwunden...

    Update: Die EZ Debug LED aufm MoBo leuchtet unter "CPU", laut Handbuch heißt das, die CPU sei fehlerhaft oder nicht erkannt worden.
    Bei meinem Glück ist jz die Lampe kaputt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Plexian“ ()

    Ich könnte mir noch vorstellen das der Rechner ganz normal startet aber du kein Bild bekommst? Starten den die Lüfter am Anfang und drehen dann wieder runter auf normalmodus?
    Die Graka auf der CPU eicht mehr als dicke für HDMI aus. Durch den Biosreset könnte sich jetz vermutlich irgendwas in dne Einstellungen verstellt haben was auflösung betrifft. Daran hab ich jetzt garnicht gedacht...
    Versuch mal nicht den HDMI Kabel zu benutzen sondern VGA oder DVI falls dein Mainboard sowas noch hat? Dann musst du natürlich auch am Monitor die Quelle/Source umstellen auf VGA bzw DVI. Es könnte sein das dein Rechner die Signale weitergibt aber der Monitor auf die falsche Quelle eingestellt ist und deswegen nich anzeigen will.
    Du hast aber auch den Stromkabel vom Netzteil zur Nvidia Graka abgezogen? Bau mal noch die M2 Festplatte aus. der Rechner sollte ohne Festplatte auch Problemlos starten und ins Bios reingehen können.
    Mindora-Arts mindora-arts.de/
    Gaming-Network mindora-arts.de/arts/sgn/
    @MVN050 Du hast wohl ein paar Posts übersprungen ;)

    M.2 SSD ist schon raus, MoBo zeigt, dass die CPU Defekt sei.
    Wegen des Bildes müsste ich erstmal ein VGA bzw DVI Kabel finden, mal schauen... Monitor ist gecheckt, meiner kann nur HDMI, daran liegts nicht. Stromkabel zur GraKa geht nicht ganz raus, da semi-modular, aber alle 4 PCIE stecker sind nirgends angeschlossen.


    Des Weiteren steht in meinem Handbuch, ich solle ein Jumper für den BIOS Reset benutzen. Mein MoBo hat ein 2PIN-CMOS Jumper, sprich ich müsste eine Steckbrücke aufsetzen, um es zu resetten. Diese Steckbrücke habe ich aber nicht ?(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Plexian“ ()