Dataset verwalten / Übersicht

  • VB.NET
  • .NET 4.5

SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von AndPod.

    Dataset verwalten / Übersicht

    Hallo,

    ich habe gerade ein größeres Projekt mehr oder weniger zu Ende gebracht. Nun umfasst die Datenbank (MySQL) ca 100 Tabellen und 50 Views, welche natürlich alle im Dataset angelegt sind. Die Beziehungen zwischen den Tabellen/Views kann ich mir ja über diverse Tools anzeigen lassen, das ist soweit ok. Nun haben aber im Dataset so gut wie jede Tabelle/View eine oder mehrere Abfragen (Select, Update, Delete, Stored Procedures ...). Gibt es hier irgendein Programm wo ich vernünftig hinterlegen kann, welche dieser Abfragen was macht und wo in welchen Formularen/Funktionen sie verwendet wird? Aus manchen Bezeichnungen kann ich das ja noch ableiten, aber bei der Masse verliert man irgendwann den Überblick. Und wenn mich jemand in 2 Jahren was fragt möchte ich erst nicht groß die Programmierung wälzen müssen.

    Gruß, AndPod

    *Topic verschoben*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcus Gräfe“ ()

    Nein, nicht die Abfragen die der DatasetDesigner kreiert, sondern die, die ich manuell hinzufüge. Ich habe in einem TableAdapter durchaus bis zu 10 Abragen manuell hinzu gefügt. Und bei der Masse an DataTables/TableAdaptern welche fast alle zusätzliche Abfragen haben verliere ich irgendwann den Überblick. Ich könnte mir zwar jetzt in Word (oder Excel) hinterlegen, bei welche Abfrage in welchem TableAdapter was macht und wo verwendet wird, mich hat aber interessiert ob es dafür vielleicht irgendeine Anwendung gibt.
    10 Abfragen auf dieselbe Tabelle??
    Dassis aber viel. Ich kenn diese Abfragen als immer das gleiche, nur dass man unterschiedliche Parameter mitgibt, als Auswhlkriterium. Da heissen bei mir die Methoden normalerweise GetKundeById, GetKundeByLastName - jo, und mehr fällt mir auch schon garnimmer ein.
    10 ist natürlich die Ausnahme. Es handelt sich bei der Anwendung um eine Auftragsdatenbank. Die Tabelle mit den meisten Abfragen ist die Übersicht der Auftrage: Alle Datensätze, nur Stornos, Genehmigungen > 50k€, Genehmigung <50k€, Vorprüfung, diverse Filter usw. Da kommt leider was zusammen. Die meisten sind auch nach dem Typ GetFeldByID, die währen ja auch kein Problem. Es geht hier eher um die Ausnahmen. Bei der Genehmigung ist es z.B. der Status, ob der Auftrag storniert ist, die höhe des Betrages und das der Genehmiger <> der Ersteller des Auftrages ist und ob er überhaupt Zugriff auf diesen Eintrag hat. Sind wir also bei 5 Überprüfungen. Frag mich das noch mal in einem Jahr, da kann ich das so spontan nicht aufzählen.
    ich bin ja ziemlich unbegeistert von generierten typisierten DataAdaptern.
    Ich hab da lieber was generisches.
    ZB Dataset->Db
    Da übergibt man die zu befüllende DataTable, und Bedingungen kann man selbst hinzufügen nach Bedarf - Bsp:

    VB.NET-Quellcode

    1. _Persistance.CustomFill(SqlCeDts.Bestelldetails, "Where BestellID=?", rwBestellung.BestellID)
    Und das Gute an dem Dingens ist, es kann das ganze Dataset abspeichern, auch wenn beliebige Änderungen in mehreren beliebigen, auch verknüpften Tabellen vorliegen.

    Dann alle generierten TableAdapter rauswerfen aussem Dataset (nebenbei hat man damit den Dataset-Designer-Code ungefähr halbiert - das sind ganz schnell mal 10000 Zeilen).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ErfinderDesRades“ ()