VisualStudio richtig nutzen (Google ist nicht deine Mami)

    • Allgemein

    SSL ist deaktiviert! Aktivieren Sie SSL für diese Sitzung, um eine sichere Verbindung herzustellen.

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ErfinderDesRades.

      VisualStudio richtig nutzen (Google ist nicht deine Mami)

      Ich habe mal ein Video gebastelt, als Tutorial zum Umgang mit der VisualStudio-IDE (Integrated Developement Environment).

      Es geht darin nicht um den Code (den könnte man ja besser als Download verfügbar machen), sondern um einige Features der IDE, die viele Einsteiger garnet oder nicht richtig kennen:
      Smart-Tags, intellisense, Haltepunkte, LokalFenster, Fehlermeldungen, MSDN und ObjectBrowser ( alias "ObjektKatalog"),
      Manch einer orgelt da ja stundenlang mit Google in der Weltgeschichte herum, einfach weil ihm das Dokumentations-System auf seinem eigenen Rechner nicht bekannt ist.

      Ich hab die Video-Form gewählt, weil grade die praktischsten Features der IDE erschließen sich einem über Lesen oder auch Bildle angucken nur mühsam - wohingegen kurz mal das Zeug in Aktion gesehen: gleich Aha-Effekt.

      Die Bildqualität ist leider ziemlich schlecht, weil ich hab von utube-Uploaden kaum Ahnung - das scheint ja eine eigene Wissenschaft zu sein. Ausserdem habich keine gute Software, und mag mir auch nix extra deswegen kaufen müssen. Ausser-Ausserdem lehnt utube meine Uploads gerne ab (je größer die Datei, desto lieber), und das ist immer recht nervig, wenn einem nach 30min Uploade-Sanduhr "Upload abgelehnt" beschieden wird.

      In meinem Browser jedenfalls kann ich alle Schrift lesen, von daher dachte ich, das geeeht so :whistling:


      (in manch Browsern scheint das eingebettete Video nicht anzuzeigen, daher hier DirektLink.)

      Ups! Wassich im Video vorzuführen versäumt hab, ist die Suche-Funktion des Objectkatalogs. Aber hiermit habichs ja gesagt, und das EingabeFeld für Suchen ist auch nicht zu übersehen, und die Benutzung ist selbsterklärend.

      Gesehen? ;)

      Edit:
      Noch vergessener (facepalm!) ist, wie man den ObjectBrowser eiglich zur Ansicht bekommt, nämlich F2 drücken.
      Oder Menü - Ansicht - Objektkatalog

      Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von „ErfinderDesRades“ ()

      Visual Studio unterstützt übrigens ein ganz tolles nützliches Feature. Die meisten wissen es zwar, aber ich wusste bis gestern nicht. VS unterstützt blockweises Markieren. Einfach Shift+Alt drücken und schon lässt sich der Quellcode blockweise markieren. Oder Alt drücken und mit der Maus markieren ^^

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gonger96“ ()

      Quellcode in der Toolbox

      Habt ihr einen Codeabschnitt im Quellcodeeditor ausgewählt (vorzugsweise durch Blockmarkierung, siehe Post von Gonger), könnt ihr diesen in die Toolbox ziehen, damit er auch in anderen Projekten zur Verfügung steht.
      Pinnt dafür die Toolbox an (mit der kleinen Nadel links neben dem "Schließen"-Button), markiert den gewünschten Ausschnitt und zieht ihn mit der Maus (Drag & Drop) in den "Allgemein"-Abschnitt der Toolbox.


      Habt ihr das getan, könnt ihr den eingefügten Quellcode jederzeit auch in anderen Projekten wieder einfügen, wenn ihr euch im Quellcodeeditor befindet. Dafür einfach den jetzt in der Toolbox verfügbaren Ausschnitt wieder in den Code ziehen.



      Offline-Dokumentation

      Ab Visual Studio 2012 könnt ihr das Standardverhalten bei einem Tastendruck auf F1 ändern. Normalerweise leitet Visual Studio in diesem Fall direkt auf das MSDN und auf den entsprechenden Eintrag zum aktuell markierten Codeausschnitt weiter, jedoch ist dafür logischerweise eine Internetverbindung erforderlich. Ist diese bei euch nicht immer gegeben oder ihr wollt die längeren Ladezeiten nicht über euch ergehen lassen, könnt ihr nun die Dokumentation auch offline installieren.

      Wählt dafür im Menü "Hilfe" und dann "Hilfeeinstellungen festlegen" aus. Ihr werdet zwei Einträge sehen, Standardmäßig ist "Im Browser starten" ausgewählt.


      Wählt ihr zum ersten mal "In Help Viewer starten" aus, werdet ihr aufgefordert, die Dokumentation herunterzuladen. Bestätigt und es öffnet sich der Helpviewer und listet die zu herunterladenden Daten auf. Mit einem Klick auf "Aktualisieren" startet ihr die Einrichtung.


      Von nun an öffnet sich bei einem Druck auf F1 der Help Viewer anstelle von MSDN.

      Beachtet, dass ich die deutschen Dateien auf meinem System nicht installiert habe, deswegen die Warnungen. Folgt ihr diesem Tutorial werdet ihr sie nicht sehen.

      Selbstverständlich könnt ihr jederzeit wieder zur Online-Doku auf MSDN zurückswitchen, einfach den entsprechenden Menüeintrag erneut auswählen.



      Anmerkung: diese Informationen wurden aus einer Sammlung von früheren Posts zusammengefasst.

      ObjectBrowser einrichten

      Ich verweise einfach mal auf diesen Post und folgende.
      Da sieht man zunächstmal einen total ungünstig konfigurierten OB, in dem trotz richtigen Suchbegriffes das Gesuchte kaum zu finden ist, unter hunderten von Membern, die angezeigt werden.
      Daraufhin werden die OB-Einstellungen korrigiert, und dann springt einen das Gesuchte (nämlich Methoden, die BookmarkListRow zurückgeben) förmlich an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ErfinderDesRades“ ()