Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Du verwendest ValueType.GetType und nicht ValueType in deinem Select. Gib doch mal ValueType.GetType().Name in deiner MessageBox aus... Außerdem verwende bitte MessageBox.Show und nicht MsgBox

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich nehme mal an damit willst du die zuvor gezoomte grafik bearbeiten? Ich halte es für sinnvoller ein transparentes bild selber größe darüber zu zeichnen und dort die einzelnen pixel zu setzen. Das macht es auch einfach sich eine liste von Bearbeitungen zu speichern und entsprechend auch Undo/Redo zu implementieren. Ebenso wie das einfache abspeichern am ende. Andere Möglichkeit ist natürlich direkt das bild zu bearbeiten, aber du musst dabei immer eine Kopie vom Original behalten...

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein ist es nicht. Das ist erst mal eine Referenz auf managed Memory und kann random hin und her geschoben werden, ein einfacher cast in C# funktioniert damit auch nicht, man muss erst den Memory-Bereich anfixen, damit er nicht verschoben wird und dann erst bekommst du einen pointer und die Adresse ist anders als das ReferenzHandle

  • Benutzer-Avatarbild

    C-Quellcode (6 Zeilen) Cpp macht nämlich dabei eine optimierung, sodass es ist wie wenn die variable auserhalb deklariert wird, deshalb sollte es ohne move gehen en.m.wikipedia.org/wiki/Copy_e…Return_value_optimization Smart pointer rufen am ende diesselbe delete funktion auf, wie wenn du es manuell machst. Smart pointer hat natürlich noch bisschen mem overhead aber ist sicherer^^ Memory wird dabei natürlich nicht gelöscht, sondern einfach vom Betriebssystem als freier Speicher markiert und kann…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also in C++/Cli kann man explizit einen entrypoint angeben, auch bei Dlls und ja managed, nicht native... Ob das jetzt ecma335 gültig ist kp. Auch kannst ne c# exe nehmen und zu dll umbenennen, wird trotzdem genau wie ne assembly funktioniert (das ist natürlich nicht was man machen sollte, aber gibt ja immer noch cppcli^^)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist alles problematisch. Mw können dlls einen Einstiegspunkt haben und in .net core ist die endung einer Anwendung ebenfalls .dll Andere Frage ist wofür? Ich kann mir nicht vorstellen wofür man soetwas braucht?

  • Benutzer-Avatarbild

    Du verwendest schließlich das graphics Objekt auch nicht zum skalieren. Verwende die Bitmap Überladung die nur width und height nimmt und zeichne dein bild über Graphics.DrawImage

  • Benutzer-Avatarbild

    github.com/aspnet/Blazor/wiki/FAQ Man beachte jedoch, dass es Experimental ist. Und selbst getestet habe ich das ganze auch noch nicht

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    Neue berechnen ist wesentlich schneller als Dictionary^^ Im Dictionary wird ja auch alles in buckets unterteilt und über die GetHashCode funktion in die Buckets aufgeteilt, das ist wesentlich komplizierter als die Multiplikation und Addition, mal abgesehen davon, dass es ein Methoden Call ist, .Net Core inlined es(so vermute ich, da eine struct nicht weiter vererbt werden kann, zumindest sealed class kann er viel inlinen - von interfaces) bei .Net Framework wäre ich mir aber tatsächlich nicht si…

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    Naja einfach ein GetColor(int index) anstatt x/y. Manchmal ist x/y nicht so wichtig, oder man hat einfach index++. Wenn das ganze dann geinlined wird sollte das bei zumindest einer eindimensionalen Schleife zu einer Boundary-Check-Optimierung führen, sodass eben nicht bei jedem Aufruf überprüft wird obs innerhalb des Arrays ist oder nicht. Abgesehen von der Optimierung von * kombiniert mit + zu einem inkrement

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    Hatte mich verguckt und Hauptsächlich LoadFromBitmap angeguckt... Sorry Das ab dem zweiten Absatz gilt trotzdem weiterhin und wären eben Optimierungen für SetPixel/Getpixel. Etwas für den Zugriff mit flachem Index wäre bestimmt auch hilfreich, denn ein inkrement ist schneller als eine Multiplikation und eine addition^^ Achja wie immer für so kleine funktionen(wenns um perf geht): Inlining

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein wenn du Plattformunabhängig haben willst musst eben die festen größen verwenden, damit die größe die du brauchst garantiert ist und auch deutlich dranne steht was fu brauchst.. YouTube nie als quelle verwenden. Außerdem geht es darum das using nicht in headern zu verwenden, aber selbst da muss ich wiedersprechen, du musst es einfach in einem untergeordneten scope machen um das Zeug außerhalb nicht zu beeinflussen... 1. Muss man eben nicht mehr guck dir dafür obigen link und alles andere zu …

  • Benutzer-Avatarbild

    Dies gilt auch immernoch für Mikroprozessoren z.b.. Außerdem ist es auch nicht gegeben, dass es etwas mit der Registergröße zu tun hat. Um std konform zu sein muss es nur in bestimmten ranges sein sowie deine oben gegebene Bedingung(natürlich auch für die anderen datentypen) erfüllen

  • Benutzer-Avatarbild

    byte hat eigentlich ansich keine Feste größe und kann von der Platform abhängig sein, aber im allgemeinen konses hat man 8 Bit wenn man von einem Byte redet und innerhalb von 8 Bit kann man 256 verschiedene Werte speichern, dieser Wertebereich geht im unsigned Fall von 0-255. Du willst in C++ außerdem auch vermutlich die benannten Datentypen verwenden: uint8_t, int8_t, uint16_t,int16_t ... wobei die Zahl jeweils die größe in bits angibt. Denn ein int kann ansich zwischen 16-32 Bit sein und nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    ColorMatrix ist ne ganz gewöhnliche Matrix die man mit den Farben welche in dem Fall einfach als Vektoren( mit float werten zwischen 0 und 1) multipliziert wird. Ne Brightness Matrix ist dabei einfach das hier: Quellcode (4 Zeilen) wofür sorgt das z.B. wenn ich den Vektor (r,g,b,a) verwende und den it dieser Matrix multiplizier? Ganz einfach: Quellcode (1 Zeile) Also nichts anderes als deine obige Multiplikation. Natürlich wird da auch noch viel 0*x und +0 etc gemacht, was einige unnötige Berech…

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    ja die DirectBitmap hat nen paar unnötige Dinge drinne. Geh lieber direkt hin und nutze den _data.Scan0 ptr, die Daten darin sind bereits quasi gepinnt(weil es natives memory ist), also kein stress mit dem anpinnen -> somit performanter. Außerdem kann man sich das unnötige Copy der Daten komplett sparen und direkt bearbeiten. Das ganze geht sehr schön mit C# Pointern. Nächste Optimierung dabei ist, du kannst direkt int Pointer verwenden und deine Farben als int angeben, das nutzt nämlich dann au…

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    Das caching in diesem Fall ist ein positiver Nebeneffekt wenn man für den Prozessor vorhersehbare Datenzugriffe macht und dazu gehört auch eben Memory kontinuirlich durchzugene, aber wenn du das schon machst ist das grundsätzlich schonmal gut, wobei für Scanline es anders auch nicht wirklich Sinn ergibt^^ Statt C#-Quellcode (3 Zeilen) eben so: C#-Quellcode (3 Zeilen) Früher hat das zumindest mal Zeit gespart, da unnötige Array-Range checks gespart werden, was aber ok ist, wenn wir genau Wissen, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Scanline-Algorithmus

    jvbsl - - Sourcecode-Austausch

    Beitrag

    msdn.microsoft.com/en-us/libra…lattribute(v=vs.110).aspx Damit solltest das auch auslagern können, ich glaub das bekommt er schön geinlined... Dann wärs vlt. nicht schlecht wenn du System.Numerics vektoren verwendest(falls du das nicht schon tust) und evtl. auch noch an anderen stellen anwendest um bisschen SIMD auszunutzen... Das setzen der Pixel bei Lockbits ist bestimmt nicht das Problem, denn das ist einfach setzen von Memory. Klar Lock/Unlock kostet bissl Zeit, aber das ist erstmal nicht da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Übersetzung

    jvbsl - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Selbst für alten vb code ist das kacke. Randomize ist in dem Fall ähnlich wie das erstellen des Random-Objekts und sollte nach Möglichkeit nur einmal aufgerufen werden

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von https://referencesource.microsoft.com/#mscorlib/system/string.cs: „ // The Empty constant holds the empty string value. It is initialized by the EE during startup. // It is treated as intrinsic by the JIT as so the static constructor would never run. // Leaving it uninitialized would confuse debuggers. // //We need to call the String constructor so that the compiler doesn't mark this as a literal. //Marking this as a literal would mean that it doesn't show up as a field which we can ac…

  • Benutzer-Avatarbild

    Naja es ist trotzdem etwas anderes. string.Empty bekommt vom jitter eine Sonderbehandlung, auch wenn bei einem Vergleich zwischen string.Empty == "" immer true rauskommen wird lässt sich aus der jitter Sonderbehandlung schließen, dass durch string.Empty gewisse Vorteile Vorhanden sein können, vermutlich was Codeerzeugung und Optimierung anbelangt. Also einfach immer string.Empty verwenden...

  • Benutzer-Avatarbild

    VB.NET-Quellcode (1 Zeile) (oder so ähnlich)...sollte zum selben Ergebnis führen, jedoch wesentlich performanter, weil du nicht ständig neu allokierst und Daten hin und her schiebst. Du weißt doch bereits die Länge, die eingefügt werden soll, warum dann nicht einmal direkt um diese Länge auffüllen, also auch wenn man das selber schreibt könnte man das ganz anders machen, schließlich sind alle Längen bereits zu beginn bekannt. Natürlich musst du dann noch deine Positionen um die länge erhöhen, we…

  • Benutzer-Avatarbild

    Random aus Liste

    jvbsl - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    weil du einen string in die list reingibst, was einfach nur ein element in der liste hat und dieses element ist deine komplette Textdatei. Du musst das schon selbst in ne richtige Liste umwandeln, woher will .Net denn sonst wissen, wie deine String die Liste formatiert hat?

  • Benutzer-Avatarbild

    Eines der geschicktesten Gesetze ist finde ich das hier: de.wikipedia.org/wiki/De_Morgansche_Gesetze Damit kann man dann solche Dinge machen. Quellcode (1 Zeile) Oder auch einfach so über logik der Werte: Quellcode (1 Zeile) Denn wenn man überlegt isst a Xor b nur 1 wenn a ungleich b und das ist oben durch die Fallunterscheidung gegeben. Wenn du Minecraft kennst, dann entspricht eine einfache Redstone Verbindung einem Or und eine Redstone torch einem Not. Und mit Or und Not allein kann man berei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Stimm ich nicht zu, da du damit anmachst, falls es bereits aus war etc... Und um das zu verhindern bräuchtest du nen if. Und das wär echt unnötiges branching...

  • Benutzer-Avatarbild

    es gibt so gut wie nie einen Grund ArrayList zu verwenden, es sei denn es sollen wirklich absolut und ich meine absolut beliebige Datentypen rein. Verwende lieber die generischen Typen, die es jetzt schon seit einigen Jahren gibt: Hier z.B. List(Of Kunde)

  • Benutzer-Avatarbild

    Or vergleicht nicht Or verrechnet: (x entspricht einer Variablen, hier also 0 oder 1) 1 Or x = 1 x Or 1 = 1 0 Or 0 = 0 und das ganze nun bitwise, heißt eben genau das oben auf jedes Bit anzuwenden z.B. Quellcode (6 Zeilen) Edit: achja 8 bit werden in aller Regel als Byte bezeichnet, das ist korrekt. Jedoch wenn man es ganz genau nimmt kann es die unterschiedlichsten bedeutungen haben und z.B. die kleinstmögliche Speichergröße sein(was aber auf den meisten heutigen Architekturen zumindest alles ü…

  • Benutzer-Avatarbild

    nunja 0x100 ist ja binär "1 00000000" und entscheidend für das fortsetzen ist nur die 1, an den nullen sollten theoretisch beliebige Werte stehen können. Bzw. halt die Werte die bereits da stehen.Das Or ist hier eben Bitwise-Or. Was eben für jedes einzelne Bit zweier Zahlen eine Or-Überprüfung macht(1 als Ergebnis, wenn eines der beiden bits oder auch beide 1 sind und wenn beide 0 sind ist das Ergebnis auch 0). Das ist die Bedeutung eines BitFlags wobei jedes Bit eine andere Eigenschaft/Bedeutun…

  • Benutzer-Avatarbild

    die context struct ist einfach nur nen thread context in welchem natürlich die register abgelegt werden müssen um den thread entsprechend fortsetzen zu können, deshalb sollte man einfach allgeim für die register nachgucken können: en.wikipedia.org/wiki/FLAGS_register jetzt würde ich das flags register nicht einfach überschreiben, sondern viel eher das jeweilige bit setzen. Versuch also mal: Visual Basic-Quellcode (1 Zeile) was dem Trap-Flag entspricht oder eben auch mit &H10000 was dem Resume-Fl…

  • Benutzer-Avatarbild

    @EaranMaleasi was ich viel mehr meinte war, dass der Nativ-Compiler besser wird und dann das ganze vlt. irwann auf normalen PCs zum Einsatz kommt. Aber erst mal muss er dafür besser optimieren können, dazu gehören meiner Meinung nach auch Codeanalysen, die eben nicht nur die nächsten paar Zeilen angucken, sondern komplexer sind als was der JIT eben kann sowie dass man eben auch alle Features von .Net auch mit Native verwenden kann. Vorher wird es sich denke ich wohl auch auf UWP belassen(Oder ev…