Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zu verstehen, wie die Lösung, die im OB ja bereits gefunden wurde, gemeint ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    stimmt - wenn relativ zu heute sein soll muss mans coden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier im Forum gibts auch EF-Samples. Ich hab aber die genauen Links vergessen. Ich hab selbst auch mal eins gemacht, aber ist inzwischen veraltet (MS denkt sich das ja jedes Jahr neu aus). Ausserdem ohne Erläuterung. @Nofear23m hat aktuelle EF-Samples gegeben, aber im Kontext von Wpf.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von VB1963: „Einfach so den DateTimePicker einstellen...“ aber macht man doch im Designer - nicht im Code!

  • Benutzer-Avatarbild

    s. post#4 - Merge bringt sowas hin (da offsichtlich ein Primkey vorhanden ist).

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von frifri: „row ist DataRow Alo rechts klick auf DataRow und "gehe zu Definition" und da steht: Public Function IsNull(columnName As String) As Boolean Member von System.Data.DataRow Zusammenfassung: Ruft einen Wert ab, der angibt, ob die benannte Spalte einen NULL-Wert enthält. Parameter: columnName: Der Name der Spalte. Rückgabewerte: true, wenn die Spalte einen NULL-Wert enthält, andernfalls false. blos mit If IsNull kann VB.Net gar nix anfangen.“Es ist wohl eher so, dass du damit nix …

  • Benutzer-Avatarbild

    Untypisierte DataTable hat auch eine sehr mächtige Merge-Funktion. Musste mal mit rumprobieren, ob du's hinbringst, dass die tut, wasse soll

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von lollipop: „Generiert ihr mit dem DataSetDesigner pro Anwendung verschiedene Datasets, gruppiert zB. nach Adressverwaltung, Artikel, etc., oder gibt es nur ein DataSet mit vielen TableAdaptern? So richtig viele, meine ich ….“Ich generiere das Dataset, aber dann schmeisse ich die TableAdapter wieder runter, weil ich mir mit DbExtensions eine generische Lösung gebastelt hab, die viel leistungsfähiger ist als alle generierten TableAdapter zusammen. Zitat von lollipop: „Wenn eine Tabelle üb…

  • Benutzer-Avatarbild

    Du must dir einfach mal angugge, womit du arbeitest. Was ist row für ein Datatype? Den guck mal im Objectbrowser an, dann findeste schon, was du suchst. ObjectBrowser? VisualStudio richtig nutzen (Google ist nicht deine Mami)

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Sub7evenHH: „finde ich ein wenig merkwürdig“Hmm - ja, kann man arrogant finden. Hintergrund ist, dass immer wieder Fragen aufkommen, wie man es hinkriegt, Tabellen zu transponieren, also dass man nicht eine prinzipiell unendlich lange Tabelle mit fester Spalten-Zahl hat, sondern eine prinzipiell unendlich breite Tabelle mit fester Zeilenzahl. Und das geht eben net, und jetzt kommst du daher, und sagst, bei dir sei genau das der Fall:Zitat von Sub7evenHH: „Die Einträge der Spalte A sind…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Sub7evenHH: „Die Einträge der Spalte A sind in Zeile 1“Donnerwetter! Dass Alle Einträge einer Spalte in einer Zeile angezeigt werden ist ein Feature, um dass dich viele Programmierer beneiden würden (man nennt es Tabellen-Transponierung). Aber tatsächlich glaube ich, deine Beschreibung ist iwie incorrect

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ClonkAndre: „und wie ich von der Settings Form auf die Methode zugreife: VB.NET-Quellcode (2 Zeilen)“Überleg mal, was das Schlüsselwort New bedeutet. (Versteckter Text)

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, dann weiß ich auch nicht recht. Aber du kannst mal hier gugge. Da bilde ich ganz allgemein Filter-Strings. Für die Date-Literale verwende ich da übrigens # statt '. Aber vmtl. besser wäre, du würdest die dort gegebene Methode komplett übernehmen - die kann ja auch mit alle anneren Datentypen richtig umgehen.

  • Benutzer-Avatarbild

    sieht mir so aus, als ob deine DatumColumn vom Typ String ist. Die muss natürlich Type Date kriegen, sonst wird textuell sortiert, und "03.01.2000" ist textuell gesehen numal grösser als "01.01.2018". Wenn das Datum auch inne Db als Text angelegt ist, dann ists doppelt falsch.

  • Benutzer-Avatarbild

    afaik, wenn du deine DataTable mit einem DataAdapter updatest, brauchst du dich um AcceptChanges nicht zu kümmern - das macht der DataAdapter. Oder was bezweckst du damit, das aufzurufen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DerTuner: „Ich versuche ein Syntax Hilighting zu programmieren.“Kannste vergessen. Syntax-Highlighting ist eine extremst anspruchsvolle Aufgabe. Da gehts zB darum, Kommentar-Zeichen zu erkennen, und Kommentarzeichen innerhalb von Kommentaren, aber auch innerhalb von Strings, und auch andersrum: Strings innerhalb von Kommentaren richtig erkennen, weil die sind da ja keine Strings, sondern halt auskommentiert. Und viele Sprachen kennen auch mehrzeilige Kommentare, sodass wenn an einer be…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DragsTrail: „Eine Frage: Warum soll sich die Form2 das Mod_Panel selbst hinzufügen???? Das ist gegen jede Logik.“Nö - was soll daran unlogisch sein, wenn in Form2 steht:VB.NET-Quellcode (1 Zeile) Für mich ist eher so'n Satz unlogisch:Zitat von DragsTrail: „Wir haben da eben verschiedene Ansichten, [...]. Ich gebe dir vollkommen Recht.“Ja, wattn nu?

  • Benutzer-Avatarbild

    Neben dem es rausgefunden zu haben findich immer enorm wichtig, wie es gefunden zu haben. Siehe dazu VisualStudio richtig nutzen (Google ist nicht deine Mami) Da demonstrier ich grad am Beispiel FileInfo und Konsorten ein paar Sachen.

  • Benutzer-Avatarbild

    das kommt drauf an. GraphicsPath ist dafür gedacht, beliebige und beliebig viele Figur-Elemente aufzunehmen. Da jetzt für jedes Figur-Element einen eigenen GraphicsPath zu erstellen und verwalten wäre das Rad neu erfunden, und Wasserkopf. Ein GraphicsPath ist für eine vollständige Figur. Natürlich hat man mehrere davon, wenn man mehrere Figuren zu managen hat. Etwa Figuren von verschiedener Farbe oder sowas.

  • Benutzer-Avatarbild

    @Löffel: Sehe ich das richtig, dass da nur die 2010er-Beispiele veröffentlicht sind? Kannste vlt. mindestens noch die 2005er-Beispiele dazupacken? Weil für blutige Anfänger finde ich das 2005er Buch nachwievor am besten geeignet, weil das geht am gründlichsten auf die Grundlagen ein, welche bei den späteren Ausgaben notgedrungen um einiges zusammengestrichen sind. Ich empfehle Anfängern immer "Löffi2005", und wer sich den Kopf dann noch mit weiterem "Schnickschnack" zuballern will (Extension-Met…

  • Benutzer-Avatarbild

    Na, dass is nun nicht so schön, wie du es in post#24 andeutest:Zitat von DragsTrail: „indem ich die benötigten Daten von Child1 ins Modul ByRef auslagere.“Weil was du da "auslagerst" sind keine Daten, sondern sind Controls. Also betreibst du keine Trennung von Gui und Daten, sondern eine ziemlich Verheerende Vermanschung derselben. Was meinst du, was passiert, wenn Form2 sich das Mod_Panel1 einfach mal selbst zufügt? Probier mal aus - das ergibt höchst überraschende Überraschungen. Ist dir der U…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DragsTrail: „Ich hab das Problem jetzt mit ABSOLUT No-GO gelöst, indem ich die benötigten Daten von Child1 ins Modul ByRef auslagere.“Soo schlimm NoGo ist das garnet. Du trennst gewissermassen Daten und Oberfläche, und stellst die Daten an einem einzigen Ort zentral zur Verfügung. Dassis eiglich sogar ganz ausgezeichnet, und könnte man nur noch verbessern, indem man etwa die für Datenverarbeitung vorgesehenen Technologien verwendet.

  • Benutzer-Avatarbild

    Schon angeklungen: Wenn kein BOM dabei ist, ist schlecht. Auf CodeProject fand ich mal einen Artikel, da hat sich einer die Mühe gemacht, mit gewaltig Heuristic anhand der auftretenden Byte-Folgen auf das Encoding zu schliessen. Soll ziemlich gute Ergebnisse gebracht haben, die Heuristiken.

  • Benutzer-Avatarbild

    welcher Fehler genau?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „imo hat das keinen Sinn, so mit Daten zu arbeiten. Designe deine Datenbank nach den Regeln relationaler Datenmodelle, Generier dir daraus ein typisiertes Dataset und verwende Databinding. Wenn dir das alles nichts sagt, versuche es nicht trotzdem und auf andere Weise. Sondern lerne, wie's geht. Der einfachste Weg, es zu lernen, ist, erstmal die Datenbank wegzulassen. Bist du dazu bereit? Zitat von Superuse: „Ich habe die Datenbank nicht designed und kann das auch nic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DragsTrail: „​Wenn ich die Form1 wie folgt aufrufe ( sollst du nicht machen anscheinend, verstehe immer noch nicht warum“Dassis das eigliche Problem. Du weisst nicht, was ein Datentyp ist im Unterschied zu einem Objekt dieses Datentyps. Ich weiss leider nicht, wie ichs dir erklären soll, weil vb.net sowas idiotischerweise eben doch zulässt:VB.NET-Quellcode (1 Zeile)Aber es lässt es nur für TopLevel-Forms zu, nicht für MDIChildren. Jedenfalls, weil du dran gewöhnt bist, dass Form1.Show …

  • Benutzer-Avatarbild

    imo hat das keinen Sinn, so mit Daten zu arbeiten. Designe deine Datenbank nach den Regeln relationaler Datenmodelle, Generier dir daraus ein typisiertes Dataset und verwende Databinding. Wenn dir das alles nichts sagt, versuche es nicht trotzdem und auf andere Weise. Sondern lerne, wie's geht. Der einfachste Weg, es zu lernen, ist, erstmal die Datenbank wegzulassen. Bist du dazu bereit?

  • Benutzer-Avatarbild

    Lies endlich mal den RFG-Thread, und kapiere, dass du Form1 einfach überhaupt nicht aufrufen sollst! Form1 ist ein Datentyp - das kann man nicht aufrufen! in deim Code in Zeile #1 erstellst du schön ein Form1-Objekt, mit dem Schlüsselwort New - und dann benutzte es garnet, sondern rufst nachwievor dieses blöde Form1 auf! statt den newMDIChild.

  • Benutzer-Avatarbild

    naja, in Wpf benutzt man das Click-Event vom Button überhaupt nicht. Und einen Namen brauchen die Buttons auch net. Stattdessen bindet man an seine Command-Property. Aber das muss dir alles chinesisch sein - wie gesagt: Wpf ist komplett anders.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von newsletter: „Naja aber ist doch "nur" die Oberfläche, welche WPF beschreibt...“Nein, würd ich nicht sagen. Die Programmierung einer Wpf-Anwendung ist - richtig angefasst - fundamental anders als die Programmierung einer WinForms-Anwendung. Allerdings kann man Wpf auch wie in WinForms programmieren, aber dafür ist Wpf nicht ausgelegt - daher wird solch ziemlich mühsam. Vor allem verschenkt man damit die hauptsächlichen Mega-Pluspunkte von Wpf. Und wies wohl immer ist, wenn man etwas ers…