Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 68.

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin Sascha, ich hab mich dann auch mal an dein Tutorial gewagt und das erste Video jetzt durch. Ich hab echt Alles gut verstanden, die Geschwindigkeit war auch super. Und wenn man mal länger braucht kann man so Videos ja auch anhalten oder zurückspulen Ich werde mich dann jetzt mal langsam aber sicher weiter durcharbeiten und hoffe, dass du beim Drehen der Videos so viel Freude hast wie ich beim Gucken Gruß Jonny

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, vielleicht hilft dir das ja da wird ein Datagridview als Exceldatei ausgegeben, in dem Fall allerdings unsichtbar(Wird direkt gespeichert). Standardmäßig wird dir Excel aber angezeigt, wenn ich das richtig im Kopf habe. Aufgerufen wird das Ganze dann mit Excelexport(ZuexportierendesDGV). Es mag durchaus auch sein, dass man das eleganter lösen kann, bin noch Anfänger VB.NET-Quellcode (45 Zeilen) Wenn wirklich nur nen leeres Excelblatt geöffnet werden sollen reicht auch das hier VB.NET-Quell…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es tut jetzt was es soll, vielleicht hilft der Code ja irgendwem mal Wahrscheinlich wäre es noch sinniger das Hashset wegzulassen und die Daten direkt in die Tabelle zu schreiben, wird wohl noch geändert. VB.NET-Quellcode (24 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach stimmt, kann ich irgendwo einstellen das Option Strict auch bei neuen Projekten immer an ist?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „Oh jeh - der erste Beitrag:Zitat von dattKlobiche: „VB.NET-Quellcode (1 Zeile)“ Ich dachte, sone Gurken hätteste hinter dir gelassen. Den Code habich übrigens garnet angeguckt, weil du schriebst, der mache nicht, was er soll. Na denn, alle Müh mal wieder für die Katz, weil ich nicht wusste/weiß, was eiglich das Problem ist. “ Die Gurke kommt auch noch weg. War gestern auf die Schnelle getippt zum Testen. Und für die Katz ist das mit Sicherheit nicht, die obere Varian…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich weiß, macht der Code im ersten Beitrag ja auch. Aber auf die Idee mit einer extra Tabelle bin ich natürlich nicht gekommen :D. Da könnte man dann ja einfach die Bindingsource nach einem Tag filtern und die Zeiten rausholen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Ergebnis soll die Summe der Zeit bei Temperatur >= 175 also z.b. Tag | Stunden 1.10.15 | 2:44 Edit: TempSet ist übrigens unwichtig

  • Benutzer-Avatarbild

    In der Tabelle gibt es zwei Spalten, einmal das Datum mit Uhrzeit der Messung und den Messwert(Temperatur). Es gibt mehrere Messungen pro Tag. Am Ende brauche ich für jeden Tag die Dauer(in Stunden und Minuten) wo die Temperatur >= 175°C ist. Das ganze kommt dann ein eine neue Tabelle und wird zur Auswertung in Excel exportiert. Deswegen war ich auch bei den 2 Schleifen. Eine durchläuft die Tabelle und fischt sich nacheinander die Tage raus, die nächste läuft durch und zieht aus den gefundenen T…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie schon gesagt, das war oben nur beispielhaft, der Zeitstempel steht als DateTime in der Tabelle

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Zeitstempel steht als DateTime in der Tabelle. Oben war das nur beispielhaft dargestellt. Mein Code nutzt ja den ganzen DateTime Krempel schon. Ich stell mir das auch eigentlich ganz einfach vor. Die Schleife läuft durch die Bindingsource und packt alle Zeitstempel bei denen die Temperatur >= 175 ist in eine Liste(HashSet z.B.). Dann brauche ich ja im Prinzip nur die Liste durchlaufen, mir einen Tag raussuchen und dann die erste Uhrzeit(die an dem Tag geloggt wurde) von der letzten abziehen.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Weil ich nicht wusste wie ich dann in der Schleife Stunden für jeden Tag einzeln ausrechnen kann. Ich mach mir nochmal Gedanken, immerhin sind das ca 35k Datensätze und da ist es nicht verkehrt an Schleifen zu sparen. Edit: Den Messwert brauche ich ja nachher gar nicht. Ein neuer Ansatz ist: VB.NET-Quellcode (8 Zeilen) Dann könnte ich die Zeiten von jedem Tag in ein Hashset packen, wie oben berechnen und das Ergebnis in die Bindingsource zusammen mit dem Datum eintragen. Jetzt muss ich nur noch …

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin zusammen, ich habe eine Tabelle mit 2 Spalten. Die erste Spalte ist das Datum inklusive Uhrzeit, die zweite die Temperatur eines Geräts. Zitat: „1.10.2015/ 7:15 |174,3 1.10.2015/ 7:17 | 175,1 und irgendwann dann 2.10.2016/ 7:25 |163,5 usw.“ Jetzt soll das Programm einmal durch alle Datensätze laufen und dabei von jedem Tag die Zeit berechnen in der die Temperatur über einem bestimmten Wert war(in diesem Fall 175°C). Für einen Tag funktioniert das auch prächtig, allerdings stehe ich etwas au…

  • Benutzer-Avatarbild

    Funktioniert prächtig, alle Felder müssen eingegeben werden und beim Versuch einen Datensatz nochmal einzugeben meckert er direkt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist ja gut, dann kann ich die nämlich quasi als Stammdaten behandeln. Mir ist nämlich letzte Woche aufgefallen das ich damit wohl besser fahre und das Datenaufkommen noch etwas reduzieren kann.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hätte noch mal eine kleine Frage. Die Tabelle PMM besteht ja aus ID, Parameter, Matrix und Methode. Gibt's eine Möglichkeit die Kombi einzigartig zu machen? Also das jede Kombi aus Parameter, Matrix und Methode nur einmal gibt. Kann man eventuell alle Spalten als Schlüssel definieren oder gibt es dann Probleme mit den Beziehungen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Willst du die Summe nur anzeigen oder soll die auch in die DB? Und ist Eingaben und Ausgaben jeweils ein Feld oder müssen da vorher auch noch jeweils die Summen berechnet werden?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von petaod: „DatasetOnly ist für Multiuser-Zugriff nicht ausgelegt.“ Stimmt, da hab ich Mist geschrieben

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn ich das richtig im Kopf hab solltest du bei Benutzerbeschränkungen z.B. SQL in Betracht ziehen. Wenn du wirklich nur eine Datei auf dem NAS haben willst in dem die Daten abgelegt werden probier doch mal DatasetOnly.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nächste Woche geht das Ganze in die Testphase Dann muss ich mich nur nochmal mit den Berichten rumschlagen und das Programm ist fertig. Natürlich falls nicht noch ohne Ende Fehler auftauchen. Wir bleiben jetzt auch erstmal bei der Dataset Only Methode da beim groben Durchrechnen herausgekommen ist, dass wir doch ein relativ geringes Datenaufkommen haben. Die 50MB Marke der XML dürften wir so in etwa 50 Jahren knacken Ich möchte mich auch noch einmal herzlich beim ErfinderDesRades bedanken, ohne …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „ Das würde bedeuten, dass du bei "nicht zuhause" ein niedereres Framework benutzst. Wäre also zu überlegen, stattdessen dein Framework runterzustellen, damit sich die Verhältnisse wirklich gleichen.“ Als Zielframework in den Projekteigenschaften steht relativ sicher bei beiden 4.5. Aber schon irgendwie witzig das Jahre nach dir jemand auf die Idee kommt das einzubauen Wenn ich die Function in CollectionX auskommentiere geht es auch. Allerdings ist das ja eigentlich n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fehlerzeile ist 45, hab vergessen das in der Meldung kenntlich zu machen. VB.NET-Quellcode (11 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Da will man mal gemütlich von zu Hause arbeiten und kriegt direkt nen Fehler: Fehler BC30521 Fehler bei der Überladungsauflösung, da keine zugreifbare "ToDictionary" für diese Argumente am spezifischsten ist: Erweiterungsmethode "Public Function ToDictionary(Of DataTable)(keySelector As Func(Of BindingSource, DataTable)) As Dictionary(Of DataTable, BindingSource)" in "Enumerable" definiert: Nicht spezifisch genug. Erweiterungsmethode "Public Function ToDictionary(Of DataTable)(keySelector As Fun…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach soooo. Ist erledigt, mal gucken ob's jetzt besser geht. Aber erstmal rausfinden wieso das eine DGV jetzt nix mehr anzeigt

  • Benutzer-Avatarbild

    Aber dann haben doch alle Tabellen einen Primärschlüssel(mal abgesehen von den TA Tabellen, aber die hab ich eh wieder rausgeschmissen) oder bin ich jetzt völlig blind?

  • Benutzer-Avatarbild

    Linux Omxplayer Pause Befehl

    dattKlobiche - - Off-Topic

    Beitrag

    Direkt helfen kann ich dir nicht, aber omxplayer ist doch openSource. Also wenn es einen Befehl dafür gibt sollte der sich doch finden lassen. Da aber offensichtlich(nach kurzem Googeln) einige Leute Skripte für die Tastaturbefehle schreiben könnte ich mir auch vorstellen, dass es nicht anders geht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Waren auch noch 2 drin die ich gar nicht brauche. Aber die Zwischentabellen kriegen doch keinen Primärschlüssel oder hab ich das jetzt falsch im Kopf. Ich krieg jedenfalls immer noch die Warnungen und er zeigt keine Daten an. Ich glaube ich muss mir da nen anderen Weg überlegen. Irgendwie scheint das aber auch mit den neueren Office Versionen und 64 Bit Systemen ne Menge Ärger zu geben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „komisch - eiglich sollte die mySql-Dll mit dabei sein. ausserdem wird sie doch garnet angesprochen, denkich. Weil du bist doch mit Access unterwegs, oder habich was falsch gelesen? “ Jo, alles nur Access. Die Dlls fehlten tatsächlich, aber dann gings mit den Fehlern weiter. Ein Ausnahmefehler des Typs "System.Data.StrongTypingException" ist in DbGenerator.exe aufgetreten. Zusätzliche Informationen: Der Wert für Spalte AutoIncrement in Tabelle Provider ist DBNull. Ich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der will nicht Ein Ausnahmefehler des Typs "System.IO.FileNotFoundException" ist in DbGenerator.exe aufgetreten. Zusätzliche Informationen: Die Datei oder Assembly "MySql.Data, Version=6.9.5.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=c5687fc88969c44d" oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden. So langsam hab ich genug für heute

  • Benutzer-Avatarbild

    Er hängt doch einen eher und zwar bei VB.NET-Quellcode (1 Zeile) In dts steht Ringversuche.Rdaten, das klingt für mich erstmal richtig. Dann muss wohl doch irgendwas mit der Datenbank nicht stimmen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist aus dem DatasetX Modul VB.NET-Quellcode (14 Zeilen) Der Fehler taucht bei VB.NET-Quellcode (1 Zeile) auf