Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 59.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo @welt101, guck auch ruhig mal da rein: Mein Projekt: Formelparser und Funktionsplotter Darin gehts auch um eine Makrosprache, allerdings noch als Teil eines größeren Projekts. Die Syntax mit den vielen geschweiften {} und eckigen [] Klammern finde ich auch umständlich, da muss man immer zusätzlich AltGr festhalten. Außerdem sollte sich Code für mich gut lesen lassen. Das heißt: Lieber Wörter, als Symbole, deren Bedeutung ich mir merken muss oder dauernd wieder nachschlagen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Makrosprache F-Skript

    Carbonunit - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Hallo, momentane Baustelle ist eine kleine Makrosprache, die in meinem Funktionsplotter Aufgaben automatisieren soll. Dabei habe ich gar nicht den Ehrgeiz, die Grenzen der objektorientierten Programmierung zu erweitern. Viel eher will ich ein bisschen nostalgisch werden und mit GOSUB und Sprungmarken hantieren. Es gibt aber keine Zeilennnummern und ein unbedingter Sprung mit GOTO ist auch nicht vorgesehen. Damit kann man einfach zu viel Unsinn anrichten. Den Formelinterpreter habe ich um ein paa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Weiter gehts. Wichtig für die Mathe-Hausaufgaben waren die Ableitungen der Funktion. Die werden gebraucht, um Verschiedenes über die Funktion herauszufinden. Schon wenn man sie zeichnet, wird Manches klarer: 41552-F-Plot-Ableitungen-jpg Hier habe ich die Original-Funktion (FXC) und deren erste Abletung (FXC'), sowie die zweite Ableitung (FXC'') dargestellt. Die Ableitung zeigt immer die Steigung der Ausgangsfuntion an. Die Lage von Nullstellen in der Ableitung gibt wichtige Informationen über di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallöchen, heute mal ein Codeschnippsel. Die ist der Teil des Funktionsplotters, in dem die einmalige Arbeit der Umstellung von InFix-Notation (5+3) zu PostFix.Notation (5 3 +) erledigt wird. Darin steckt auch das meiste Hirnschmalz. Ich muss zugeben, dass ich damals nicht alle Erklärungen vom @ErfinderDesRades dazu verstanden habe. Aber als ich einen WikiPedia-Artikel dazu mit dem Bildchen von einem Gleisdreick als Rangierbahnhof gesehen habe, da hat es Klick gemacht. Der Code funktioniert, es …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallöchen, kann man das auch in eigene Projekte einbinden, zum Beispiel als Makrosprache? Ich bastel auch gerade an einer Makrosprache für meinen selbstgestrickten Funktionsplotter, die wird aus nostalgischen Gründen ein bisschen so aussehen, wie damals GW-BASIC. Gruß Carbonunit

  • Benutzer-Avatarbild

    Einen System.Microsoft.Wasauchimmer - Namespace gibts bei mir nicht. Für die nützlichen Sachen aus dem Deppen-Namepsace, die schlecht zu ersetzen sind, hab ich das jetzt so gemacht: VB.NET-Quellcode (11 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallöchen, der Funktionsplotter wächst und gedeiht und auch das Ownerdrawing im Paint-Event läuft so flüssig, dasss ich keinen Bedarf für eine Alternative sehe. Diese vier Kurven... 41298-Fplot-Polynome-jpg ...wurden in kürzester Zeit gezeichnet. Die Bedienung der Oberfläche hat insgesamt länger gedauert, als das Zeichnen. Das Ganze läuft in zwei Schritten ab: Zuerst fülle ich eine Liste (List(Of T) mit den Rohdaten, also den Ergebnissen der Funktion f(x) für die vom Koordinatenkreuz vorgegebene…

  • Benutzer-Avatarbild

    @VaporiZed: Eindampfen aufs Wesentliche mit erhaltener Nachvollziehbarkeit versuch ich mal übers Wochenende. @RodFromGermany: Den Text in der einen Instanz habe ich selbst eingetippt. Wie ich in der anderen Instanz irgendwas debuggen soll, weiß ich auch nicht so recht. Das Problem wird beim Öffnen des Dialogs irgendwie entstehen. Schon im Activated-Event des Dialogs wird die Form mit dem anderen Handle angezeigt, wenn ich über den Namen der aufrufenden Form (frmMacroEdit) darauf zugreife. Frage …

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab Nachtschicht gemacht, kann sowieso nicht schlafen. Debug Print sagt, dass das Handle der Form (also frmMacroEdit) auf die ich von meinem SearchDialog aus zugreife, ein anderes ist, als von der Form, auf der das RTB ist, wo ich den Text eingegeben habe. Also habe ich da zwei verschiedene Instanzen der selben Form, eine mit Text im RTB und eine ohne.

  • Benutzer-Avatarbild

    @VaporiZed: Danke fürs Nachbauen, ich leg das auch erstmal beiseite, manchmal ist der Kopf wie vernagelt. War aber nicht untätig, habe die TODOs von 53 auf 36 runtergebracht. In einem weiteren Modul ist jetzt der Deppen-Namespace draußen und es compiliert auch brav mit Option Strict On. Sollte ich rausfinden, woran das liegt, dass die text-Eigenschaft leer erscheint, kommt die Lösung natürlich hier rein. wem noch was ein- oder auffällt: Immer her damit.

  • Benutzer-Avatarbild

    Könnte man annehmen, denn der Zugriff als solcher Funktioniert ja. Da könnte es schon sein, dass ich irgendwie eine andere Instanz der Form erzeugt habe, die jetzt natürlich keine Daten enthält, und dann darauf zugreife. Hier der komplette Code von frmSearchDialog, den ich zu verantworten habe: VB.NET-Quellcode (34 Zeilen) Da ist aber keine neue Instanz deklariert...

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, irgendwas kommt durcheinander, das glaube ich auch. VB.NET-Quellcode (54 Zeilen) Die Debug-Ausgaben hier zeigen noch den Inhalt der Textbox Dieser Button auf dem Dialog ruft die Methode FindText auf (Code siehe Beitrag #1): VB.NET-Quellcode (16 Zeilen) Die Debug-Ausgabe hier zeigt schon an, dass die Text-Eigenschaft leer zu sein scheint. @ErfinderDesRades: Bewußt mache ich hier nichts mit Threads. Also ich habe keinen Code geschrieben, der irgendeinen zusätzlichen Thread anlegt oder ausführt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von VaporiZed: „Der Code aus Post#1 befindet sich in der DialogFormKlasse oder in der Hauptform mit der RTB? Denn wenn in der DialogFormKlasse, dann kennt diese die RTB aus der Hauptform nicht. Du könntest es so bewerkstelligen, dass der Dialog selber nix ändert,…“ Richtig, der Code aus #1 ist auf der Form mit der RTB. Der Suchen/Ersetzen-Dialog soll auch nichts ändern, nur die Suchbegriffe liefern und due entsprechenden Methoden aufrufen. Die Methoden selbst sind dann auch wieder auf der …

  • Benutzer-Avatarbild

    Den selben Effekt habe ich auch mit einer ganz normalen Textbox, also sicher mache ich da irgendwas falsch, ich komme nur nicht drauf, was das sein könnte. Ich baue nochmal ein Mini-Beispiel zum Nachvollziehen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich mach VB.NET, nicht C# und aus VB heraus ist für mich die Eigenschaft Document der Richtextbox nicht zugreifbar. Intellisense zeigt sie mir gar nicht erst an. Ich will ja nicht sagen, dass es die nicht gibt, aber ich komme nicht dran. Kann natürlich auch eine Versionsfrage sein. Ich benutze VB.NET 2010 Express: Microsoft Visual Studio 2010 Version 10.0.30319.1 RTMRel Microsoft .NET Framework Version 4.6.01586 RTMRel Installierte Version: VB Express Microsoft Visual Basic 2010 01012-169-251001…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich will mir einen kleinen Editor bauen als MDI-Childfenster innerhalb meiner Anwendung. Basis ist eine Richtextbox namens rtbMacro. Das klappt auch soweit, Text ist editierbar, veränderbar über das Clipboard etc. pp. Zusätzlich soll es einen Suchen/Ersetzen-Dialog geben, ähnlich wie bei Notepad. Der Dialog zur Eingabe des Suchbegriffs (ganz ähnlich wie bei Notepad) ist in einer zusätzlichen Form, die mit .Show(Me) angezeigt wird, wobei Me die Form mit dem Editor ist. Aus dem Dialog herau…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von CKextreme: „Und ich dachte immer als "erfahrener" Informatiker macht man gleich alles richtig.. Ehrlich gesagt hätte ich mehr nach der Vorstellung deiner Person erwartet.“ Niemand macht immer alles richtig. Ich bin seit sieben Jahren aus dem Job raus und VB.NET war in den letzten Jahren bis 2010 auch nicht mehr meine Hauptaufgabe. Dafür klappt es aber immer noch ganz ordentlich. Im Support, dazu noch in der Höhle des Löwen (Microsoft) ging es vor allem darum, dass die Leute ihr Zeug an…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „deaktiviere den MVB-Namespace-GeneralImport!“ Ja, muss ich noch machen, das gibt im Moment über 80 Fehler, meistens bei so Sachen wie Mid, Len, Instr oder den nicht sichtbaren Zeichen wie vbCrLf. Wenn ich mal wieder Lust zur öden Überarbeitung habe, wird das erledigt. Oder erstmal Dateiweise. Also Generalimport deaktivieren und überall Import Microsoft.VisualBasic drüberschreiben. Sind zum Glück nicht mal alle Dateien des Projekts, wo das drinsteckt. So habe ich das …

  • Benutzer-Avatarbild

    Es zeichnet

    Carbonunit - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Hallöchen, hier das erste Beweisfoto: vb-paradise.de/index.php/Attac…33c9d2f4f2724cac2f437d5d5 Da ist natürlich noch längst nichts in einem vorzeigbaren Zustand, aber die Sache mit dem Ownerdrawing funktioniert schon mal. Jeder Speicherplatz meines Funktionsspeichers enthält jetzt noch zwei Listen. Einmal die Rohdaten mit den x- und y-Werten, die sich aus der Berechnung ergeben. Dann eine zweite, gleichgroße Liste mit System.Drawing.Point-Objekten. Aus dieser Liste zeichne ich im Paint-Event der…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ErfinderDesRades: „wie ich sehe - mein gegebener Link hat dich ja nicht weiter beeinflusst.“ Der Link aus #43? Hab ich ehrlich gesagt nicht so richtig verstanden... Zitat von ErfinderDesRades: „Ich hab auch ein OwnerDrawing-Tut gemacht“ Das sieht imteressant aus, damit komme ich wohl weiter. Zitat von ErfinderDesRades: „Es mag unkreativ erscheinen, aber besseres Programmieren, und auch besseres Programmieren Lernen ist, professionelle Infrastruktur richtig benutzen zu lernen, anstatt S…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es zeichnet nicht...

    Carbonunit - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Hallo, ich will zunächst die drei Möglichkeiten, also Paint-Event, in Datei zeichnen und als Backgroundimage laden und MS-Chart Control mal ausprobieren. Nur dafür müßte es wenigstens irgendwas zeichnen. Das tuts aber nicht. Im Folgenden der Code, von dem ich denke, dass er fürs Zeichnen im Paint-Event relevant ist. Sicher fehlt noch irgendwas, nur ich weiß nicht was. Dieser Code wird aufgerufen, wenn der Menuepunkt Funtion in neuem Fenster zeichnen gewählt wird: VB.NET-Quellcode (20 Zeilen) frm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also ich werde da mal ein bisschen herumprobieren. Erstmal die Daten eines Graphen berechnen und in einer Tabelle speichern, das kann man ja immer brauchen. Dann aus dieser Tabelle im Paint-Event zeichnen, ausprobieren wie das mit der Backgound-Image-Eigenschaft funktioniert, wenn ich zuerst in eine Datei zeichne und die dann lade oder eben das MS-Chart-Control nehmen, wobei das meiner Faulheit wohl am ehesten entgegen kommt. Eigentlich will ich die Zeichnung machen und gestalten, aber nicht dau…

  • Benutzer-Avatarbild

    Richtig, erstmal mach ich das nur für mich, will dabei natürlich sinnvollen Code bauen, der auch unter anderen Bedingungen nicht sofort auf die Nase fällt. Aber eine Vermarktung oder Weitergabe ist vorerst nicht geplant.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, die Sache mit der Serialisierung habe ich verstanden und denke, dass ich es umsetzen kann. Exception-Handling ist dabei sicher noch ein Thema und ich werde die Überlegungen vom @ErfinderDesRades dabei natürlich berücksichtigen. Wer einen Funktionsplotter bauen will, der muss irgendwann auch mal Zeichnen. Geplant ist folgendes: Der Funktionsplotter kann 16 verschiedene Funktionen speichern und damit arbeiten. Also soll es auch maximal 16 verschiedene Ausgabefenster für die Graphen geben. E…

  • Benutzer-Avatarbild

    An der Stelle wird eine Projektdatei geladen, das heißt es werden eine oder mehrere Funktionsdateien (auch XML natürlich) in den Funktionsspeicher geladen. Deren Pfade stehen in der hier geladenen Projektdatei. Darum auch der eher allgemein gehaltene Rückgabewert blnSuccess. Wenn der False ist, brauch ich nicht weitermachen. Was schiefgegangen ist, erfährt der User durch Messageboxen. Die IOException kommt z.B. dann, wenn irgendetwas noch ein Handle auf die Datei offen hat. Die InvalidOperationE…

  • Benutzer-Avatarbild

    @VB3-Guru: 3D ist schon toll, schau ich mir bei gelegenheit mal an. @ErfinderDesRades: Was ist denn von diesem ExceptionHandling zu halten? VB.NET-Quellcode (14 Zeilen) Ich kenne zwei Exceptions, die ich durch Rumspielen rausgefunden habe. Machen kann man da nicht viel, aber ich kann dem User anzeigen, warum er seine Datei jetzt nicht laden kann. Kommt dann eine, die ich nicht kenn, werf ich damit in der Gegend rum und die müsste ja dann in der IDE aufschlagen, weil nicht behandelt.

  • Benutzer-Avatarbild

    @ErfinderDesRades: MIt dem Exception-Handling hast du natürlich recht, die IDE kann das viel besser, als ich mit meiner Messagebox. Wenn ich wohin schreib, wo ich auch schreiben darf, wenn das zu Lesende auf Anhieb gefunden wird und wenn sich zwischendurch die serialisierte Klasse nicht geändert hat (also wenn ich sie nicht geändert hab), passiert eigentlich auch nichts. Da kann das Try-Catch weg und ich seh dann besser, was wirklich schiefgehen kann. Fehlerbehandlung ist auch noch eine Baustell…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallöchen, hier die offizielle Erfolgsmeldung mit ein bisschen Beispielcode. Folgende Klasse habe ich definiert zur Aufnahme der Daten einer Funktion, wie sie mein Matheprogramm verwenden soll: VB.NET-Quellcode (22 Zeilen) Ich lege eine Instanz der Klasse an, befülle die Eigenschaften mit Inhalt und dann wird gespeichert: VB.NET-Quellcode (23 Zeilen) Das Ergebnis in XML für die simple Funktion A * x, also mit zwei Symbolen, davon einer Laufvariablen, sieht dann so aus: XML-Quellcode (17 Zeilen) …

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja klar, war ja auch Pseudocode und heißt jetzt ValfFunction. Der Term kann Konstanten und Variable enthalten (ich nenn die Symbole), wie z.B. A*x^2+B*x. Da muss der Parser die Werte für A, B und x kennen, wobei x in dem Fall die Laufvariable ist. Aber auch das muss der Parser wissen, darum das ganze Zeugs da drumherum. Gerade hab ich es zum Fliegen gekriegt mit Serialisierung und Deserialisierung. Ist wahrlich keine Raketenwissenschaft und ich hab wieder was gelernt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, es geht hier natürlich weiter, nur war ich in letzter Zeit anderweitig beschäftigt. An meinem Projekt habe ich hier und da ein bisschen gebastelt, aber nichts Substanzielles bisher. Das soll jetzt anders werden. Ich habe aber, immer wenn es etwas zu Berechnen gab, meinen Formelparser benutzt und der hat sich bisher noch nicht verrechnet. Zum besseren Testen muss ich ja meine Funktion f(x) speichern und wieder laden können, ebenso die Einstellungen meines Funktionsplotters. In der alten VB…