Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    ähm den DefaultValue solltest du setzen, wenn sich eine der Combos (die den DefautlValue ja bestimmen) ändert. Das AddingNew-Event kann dann weg, weil ja automatisch die richtigen Werte eingetragen werden, wenn ein Datensatz erzeugt wird (das ist ja die Bedeutung von "DefaultValue").

  • Benutzer-Avatarbild

    probiermaC#-Quellcode (45 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Notiz zu post#8, snippet#1: Wenn du zeile#1 mit zeile#2 vergleichst, kannst du sehen, dass in zeile#1 ein New fehlt.

  • Benutzer-Avatarbild

    naja, das StrassenNetz wird sicherlich als Graph mit gewichteten Kanten modelliert sein. Und für gerichtete Suche im Graphen (Start->Ziel) gibts glaub paar Standard-Algos, mir selbst ist nur der A*-Algo bekannt. Auf CodeProject fund ich mal einen ganz interessanten Artikel dazu. Aber ist lange her, bei mir ist nur "A*" hängengeblieben, und dass es davon mehrere Varianten gab, oder sogar auch weitere Algos, neben dem A*.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie stelle ich beantwortbare Fragen?

  • Benutzer-Avatarbild

    da fällt mir ein, es gibt noch einen anneren Weg, ohne das ListChanged-Event. Man kann die DefaultValues der Foreign-Key-Spalten auf die in den Combos gewählten primKeys setzen. Dann sind die ja Default, und man braucht kein ListChanged, um da nachträglich etwas nachzubessern.

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, in die Richtung täten auch meine Gedanken gehen, wenn ich es für sinnvoll hielte, anstelle dieses Lehrers zu denken. Ich hab mich ausführlich mit programmierter Kombinatorik beschäftigt, und kann sagen, es geht mit Rekursion, aber mit Iteration gehts noch deutlich besser. Nur ist es so oder so eine sehr anspruchsvolle Aufgabe: Will man eine Lösung nach Stand der Technik erstellen muss man auch mathematische Grundlagen recherchieren, sowie mindestens den Permutations-Algo von Dijkstra. Aber w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von nerfox: „Nur das jetzt In VB umsetzen mach mich leich ist es denn soviel komplexer das in VB zu machen?“Jo, isses. Erstmal muss man total umdenken - du kannst dir garnet vorstellen wie anders alles in vb.net ist. Und dann muss man schon recht gut programmieren können, um eine datenbank-Client-Anwendung einigermassen nach Stand der Technik auf die Füsse stellen zu können. Wenn mans dann kann, findet mans leicht und logisch, effizienter, und man wundert sich nur noch über die Verrenkunge…

  • Benutzer-Avatarbild

    weiß ich auch nicht. Aber ein Source-Backup hast du nicht zufällig gemacht, oder? Weil da könnte man nu schön vergleichen, wieso es vorher ging und nu nichme. Wenn kein Backup, dann ist das jedenfalls ein wesentlicher Lerngewinn: Wie wichtig Backups manchmal sind Kannste dir entweder ein SourceControl-Umgebung installieren, oder minimal dieses Progrämmle benutzen: SolutionExplorer - OpenSource Das kann u.a. auch Source-Backups zurecht-zippen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von CodingCore: „...hat der Lehrer mir gesagt ich solle nun versuchen das anders schreiben.“Ich liebe es, mich über Lehrer aufzuregen. Alles Idioten, hat man manchmal den Eindruck. Also wenn dein Lehrer möchte, dass du es anders schreibst, dann musser auch erklären, was ihm an deiner Lösung nicht gefällt. (Vorrausgesetzt, deine Lösung tut was sie soll) Sonst schreib den ganzen Sch... halt in Großbuchstaben, dann isses auch anders. Klar kann man sich jetzt Gedanken machen, was er wohl gemei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ludl8615: „Das wäre logisch, aber ich hab ja die BS extra für dafür neu erzeugt. Also sollte doch daran nichts anderes hängen.“Kann man auch mit Volltextsuche nachgucken oder ab 2015 mit Kontext-FindAllReferences

  • Benutzer-Avatarbild

    Gar net. Databinding ist das Stichwort. Man bindet Properties. Und auch in Forms ists ganz schlechter Stil, wenn man von Modulen aus auf Steuerelemente zugreift. Sauber gecodet sind Module Hilfs-Konstrukte der Objekte, also ein Steuerelement kann auf Modul-Member zugreifen - nicht umgekehrt. guggemol Grundlagen - MVVM-Anwendungs-Struktur Aber wenn du von Module in Steuerelemente zu grabschen gewohnt bist, wird dir das Umdenken grosse Mühe machen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von STH_Wirl: „letztlich ein DataTable dass Beziehungen zwischen Fahrerdaten und Laufzeiten enthält (welches quasi alles zusammenfasst)“Das scheint mir kein Datenmodelll, was der Wirklichkeit entspricht. In Wirklichkeit gibt es Fahrer und Zeiten - jeder Fahrer hat viele Zeiten (Laufzeiten, Zwischenzeiten, was auch immer). Vielleicht gibts auch viele Läufe, vielleicht sogar mehrere Rennen, das kann ich an deiner Beschreibung nicht erkennen. Auf jeden Fall ist die Beziehung zw. Fahrer und La…

  • Benutzer-Avatarbild

    VB.NET-Quellcode (3 Zeilen)Ähm - warum heisst die Variable stringSource?? Es ist doch weder ein String noch eine Source, sondern ist ein Regex!?!?! Ansonsten empfehle ich dringend, deinen Code in lesbarer Form zu präsentieren(Versteckter Text)

  • Benutzer-Avatarbild

    mit picBox.CreateGraphics biste auffm falschen Dampfer. Hier eine Lösung, selbstgemaltes zu saven: OwnerDrawing

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, hab mir Vid angeguckt - das Form ist jetzt ja doch enorm vollgeballert mit BindingSources. Und das verrückte Verhalten der Combos kann ich mir nur erklären dadurch, dass noch annere Sachen an deren BindingSource hängen, etwa iwelche DatagridviewComboboxColumns. Oder wird iwo händisch was eingefüllt in die Combo, oder zugewiesen an Combo.Text. Weil 0 dürfte eine Combo garnet anzeigen können, deren DataMember auf Name festgelegt ist. Mir scheint hier auch zweckmäßig, mit UserControls zu arbeit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich find auch: soller sich doch freuen, dass das Datenmodell solche Datenmengen unterstützt - wenn sie denn tatsächlich anfallen. Muss ja. - was sollte man denn sonst machen? Das Modell muss die Realität modellieren, und wenn in Realität 2.2Mio Zuordnungen anfallen, müssen halt so viele Datensätze in die Zuordnungstabelle. Anners wäre das Modell falsch.

  • Benutzer-Avatarbild

    ich find das normal mit viele BindingSources. Ich bename die kürzer, und wenn nicht klar ist, wer daran bindet, kommt auch diese Info in den Namen rein. Aber hier ist glaub eindeutelich, dasses die Bs' der Combos sind. Mich stört, dass schön typisierte Datarows aus den BindingSources geholt werden, und dann wird nicht konsequent damit gearbeitetVB.NET-Quellcode (8 Zeilen)Und mit Importen lassen sich viele Namens-Bandwürmer vermeidenVB.NET-Quellcode (2 Zeilen)wenn Standard der Name deines typData…

  • Benutzer-Avatarbild

    nee, das RowAdded ist nicht geeignet, die Zellen-Schrift verschwinden zu lassen. Das CellPaint wäre geeignet gewesen, oder das CellFormatting.VB.NET-Quellcode (10 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    entspricht immer noch nicht spaceyX' Vorgabe: Dort ist Land1 in der Liste von Land2, und Land2 ist in der Liste von Land1. Und beide Länder sind in lands. Bei dir besteht Daten-Redundanz, nämlich es gibt 2 Länder mit demselben Namen: "Austria", und 2 Länder mit Namen: "Germany". Als Datenmodell für Staaten wäre das völlig ungeeignet, weil in wirklichkeit gibt es nur ein Germany und nur ein Austria. Aber klar - serialisieren tut das.

  • Benutzer-Avatarbild

    na - dieser Code wäre interessant zu sehen. Höchstwahrscheinlich kann man ihn so ändern, dasser tut, wasser soll. zu Zitat von gegy: „2.) Kann ich über den SelectHandler der Zelle mit einem "ColorPicker" die Farbe ändern und gleich ins Property zurückschreiben?“Was für SelectedHandler? Was fürn ColorPicker? Ich kenne einen ColorDialog, den kann man öffnen, da kann man eine Farbe voreinstellen - zB den selectierten Farbwert - und die dort getroffene Auswahl kann man auch wieder in die Daten schre…

  • Benutzer-Avatarbild

    ich würde ganz anders vorgehen - bei so einer grossen Datenmenge, und derart schnellen Einzel-Schritten ist Polling deutlich günstiger, als sich da in jeden Berechnungs-Vorgang einhaken zu wollen. Also - evtl. sogar ganz ohne Threading: Mach einen Timer, der alle 300ms abfragt, wie weit der Vorgang inzwischen gediehen ist. Eine Aktuallisierung der Anzeige alle 300ms reicht vollkommen - schneller kann eh kein Mensch gucken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich find die Frage auch unbeantwortbar. "Was ist der Unterschied zw. 12 Uhr und 12 Stunden?" Da kann man auch fragen: "Was ist der Unterschied zw. 12 Soldaten und 12 Kriegen?"

  • Benutzer-Avatarbild

    ich empfehle dringend mit typisiertem Dataset zu arbeiten. Dann kannst du die Spaltenheader (und vieles mehr) im FormDesigner einstellen. Code sollte sich auf anderes konzentrieren als aufs Einrichten von Steuerelementen. Paar Beispiele findste hier, obwohl sich das Tut nicht wirklich auf die Gestaltungsmöglichkeiten datengebundener DGVs konzentriert: vier Views-Videos

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von River_S0ng: „Deshalb wollte ich wissen, ob das überhaupt so Sinn macht und ob es einen besseren Weg gibt.“Jo, aber das läüft evtl. auf Neu-Schreiben hinaus. Was bei dir höchst bedenklich ist, ist, dass zB ListViewItem - eine Gui-Klasse - bis hinunter in die Daten-Ebene verschleppt werden, und dann damit herumzufuchteln. Tatsächlich passiert da ja garnix - die LVIs werden durchgeguckt, und wenn was bestimmtes gefunden wird, wird True returnt. Das kann ja wohl nicht Sinn eines Data-Layer…

  • Benutzer-Avatarbild

    naja, der Witz an SpaceyX interessantem Code ist aber doch grade, dass die Land-Dinger sich gegenseitig referenzieren. Dein Code dürfte failen, weil er zeigt nicht, wie du ühaupt etwas in Lands einfüllst - aber greifst fröhlich drauf zu, also da täte ich dann eine IndexOutOfRangeException erwarten.

  • Benutzer-Avatarbild

    zu 3: Du solltest dich wirklich mit dem DataExpression-Tut vertraut machen. Also hier etwas zum wörtlich nehmen:VB.NET-Quellcode (1 Zeile)Du wirst einwenden: "aber das setzt ja vorraus, dass es eine K_FaktorBindingSource gibt." Ja, tut es. Und wenn es K_Faktor-Datensätze gibt mit ZelleId=3 und StationId=5, so werden sie im daran angebundenen DGV angezeigt - die anderen nicht. Und dann mach zur AbwechslungVB.NET-Quellcode (1 Zeile)und schau, was dann angezeigt wird. Und dann noch VB.NET-Quellcode…

  • Benutzer-Avatarbild

    Vereinfachung:VB.NET-Quellcode (1 Zeile)Weil von einem Child der Parent ist man doch selber.

  • Benutzer-Avatarbild

    deine xml-codes sind völlig unleserlich. Meinst du, so setzt sich jemand damit auseinander?

  • Benutzer-Avatarbild

    Tu die Sub in ein Modul, dann kann jedes Form darauf zugreifen. Solange es nicht Private oder mit Dim deklatiert ist.