Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tja, auch von mir alles Gute. Bin gerade nur verwirrt, dass die beiden nicht angezeigt werden, wenn man nicht als Benutzer angemeldet ist. @Marcus Gräfe: Is it a bug or a feature?

  • Benutzer-Avatarbild

    Nun, die Verwendung einer Klasse (hier PathAndArgument) inkl. Methoden und der Verzicht auf ebendiese macht m.E. den Unterschied zwischen prozeduraler Programmierung und objektorientierter Programmierung (inkl. SRP) aus. Eine Entscheidung, der man sich immer wieder bewusst sein sollte. Aber das nur am Rande.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von FormFollowsFunction: „Ich versuche code so zu schreiben, daß er möglichst ohne Kommentare gut lesbar ist. Wie nahe komme ich dem Versuch ?“Nicht sonderlich - aber das liegt im Auge des Betrachters. Wie ich es machen würde, wenn ich die Aufgabe hätte: Wenn der Code sicher funktioniert - Stichwort Unit Tests - wäre es doch z.B. sinnvoll, wenn sich die PathAndArgument-Klasse selber um die CommandLine kümmert. Daher wäre z.B. der erste Schritt, dass die Funktion GetPathAndArgument in die g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Jedes Programm erfüllt einen Zweck. Ich habe Blend bisher noch nie gebraucht/verwendet. Schau mal im entsprechenden MSDN-Beitrag über Blend vorbei, das hilft Dir besser zu entscheiden, ob Du es brauchen könntest.

  • Benutzer-Avatarbild

    Willkommen im Forum. Entweder fehlen Infos oder ich weiß nicht, wo das Problem ist. Wenn ich ein neues VB-WinForms-Projekt erstelle, wird ebendieses erstellt, inkl. Hauptformular namens Form1 Doppelklick drauf und es wird ein EventHandler für das Event MyBase.Load erstellt. Bei nem draufgezogenen Button kommt beim Doppelklick darauf für dessen Default-Event Click der passende EventHandler. So what?

  • Benutzer-Avatarbild

    Bevor Du weitermachst, bitte die empfohlenen VS-Einstellungen verwenden. Stichwort MsgBox und vbNewLine. guthaben -= Decimal.Parse(KostenProSekundeInCent.ToString) KostenProSekundeInCent ist doch schon vom Typ Decimal, was soll also der Blödsinn? Was meinst Du mit <--- BUG!? Wäre produktiver, wenn Du mehr Infos darüber gibst, was da Deines Erachtens ein Bug ist. Wieso ist Surfzeit ein String? Das Ding ist das Ergebnis einer Berechnung! Schön formatieren kann man später bei der Textausgabe ne Zah…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cheffboss: „Bedeutet das 1.0D ein Convert in Decimal?“Nein, das ist eine Ansage an den Compiler: "Hey, das hier ist ne Decimalzahl." Damit machst Du dem Compiler klar, was Du meinst. (Übrigens wird dann bei mir 1.0D gleich in 1D umgewandelt, aber egal.) Bezüglich Rechenweg: WTF?!? Das hatten wir doch schon im anderen Thread. Eine Stunde hat wieviele Sekunden? Richtig! 3600. Daher Surfkosten pro Stunde geteilt durch Sekunden pro Stunde = Surfkosten pro Sekunde. Also 1 € pro Stunde : 360…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schau mal im MSDN: Datei in Dein Verzeichnis per Local Copy reinkopieren, dann sollte es klappen. Die o.g. Dateien stehen unter DenkmalDateischutz, daher ist wohl das Einbinden dieser Originaldateien verboten/mit Vorsicht zu genießen. Was wäre z.B., wenn man mit Deinem Programm auf einem Win8 oder Vista-PC arbeiten will, indem man es dorthin kopiert? Wird wohl nicht mehr gehen, wenn Du die DLLs nicht mitlieferst, sondern darauf hoffst, dass sie im Windowsverzeichnis drin sind.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cheffboss: „Da der User später die Surfkosten selber bestimmen soll.“Null! Ich will gar nix zahlen! Surfzeit in Minuten = Guthaben in Euro : Kosten pro Minute in Euro* gilt effektiv immer - naja, außer bei Flatrate Was soll denn JedeSekunde darstellen? Kosten pro Sekunde? Dann sollte sie auch so heißen. Ich korrigiere. Sie sollte z.B. KostenProSekundeInEuro heißen. Oder KostenProSekundeInCent. Aber abhängig vom Namen muss dann natürlich korrekt gerechnet werden. ########## * und damit …

  • Benutzer-Avatarbild

    Nun, mit Deinem Code hast Du auch eine Lösung beschrieben. Was ist also das bestehende Problem?

  • Benutzer-Avatarbild

    Was soll das bedeuten:Zitat von Cheffboss: „(0,0001 jede Sekunde = 1 Euro)“ Ich habe das Gefühl, dass hier viele Infos fehlen, denn sonst wäre es ja so pillepalle wie das hier: VB.NET-Quellcode (10 Zeilen) Und was hat es damit auf sich: Zitat von Cheffboss: „Für jedes Guthaben.“Wenn Du natürlich 100(000) verschiedene Guthaben hast, hast Du bestimmt auch eine List(Of Guthaben)*. Und die gehst Du mit LINQ oder ForEach durch und ziehst von jedem Guthaben den entsprechenden Betrag ab. *falls Guthabe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was ist Dein Plan? Welches Ziel verfolgst Du konkret? Klassenanalyse? Objektanalyse? Auch wenn ich eigentlich erstmal da auf Antwort warten sollte, hier für beide Spekulatius eine Möglichkeit: VB.NET-Quellcode (12 Zeilen) @mrMo: [csharp] => [cs]

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von VaporiZed: „Du könntest es nebenläufig probieren, damit das Form gar nicht erst einfriert.“Langfristige Aufgaben sollten im Hintergrund laufen. Oder spricht was dagegen?

  • Benutzer-Avatarbild

    Aufbauend auf einem MSDN-Thema: VB.NET-Quellcode (9 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Nicht bei mir. "Plattform" selber kann ich nicht einstellen. Und die Änderungen bei Ziel-CPU führen zu keinen Codeänderungen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DerSmurf: „Mittels Linq eine Klasseninstanz (stimmt das) meiner DataTable herstellen“Inhaltlich: Nein. Die Klasse ist der ganze DataTable-Code in Deiner tDS-Datei. Die Klasseninstanz ist das »lebende« Objekt, in das Du Daten reinstopfen kannst. Also hast Du zur Laufzeit bereits eine Klasseninstanz Deiner DataTable. Was Du damit machst: Du nimmst einige Zeilen daraus und packst sie in eine Liste. Das ist ... tja. Ein eigenes Objekt erstellen. Vom Typ List(Of CustomerOrderRow). Nicht meh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einfach in den Projekteigenschaften bei Kompilieren zwischen x86 und x64 wechseln und speichern, dann ändert sich die Codeabzweigung in der Form1.VB.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was soll das mit dem Subform zu tun haben? Innerhalb des Forms ganz normal: VB.NET-Quellcode (15 Zeilen) ########## @SpaceyX: Nee, AllowDrop gibt's bei der PicBox. Einfach hinschreiben. Wird nur nicht von IntelliSense angezeigt, so wie Focus bei anderen Controls.

  • Benutzer-Avatarbild

    Als Erläuterung zu Post#7: VB.NET-Quellcode (3 Zeilen) Und dann in Button1_Click statt mit List(Of String) eben mit List(Of DataSet1.CustomerOrderRow) arbeiten und an das Subform weiterreichen. Allerdings wird dann natürlich schon rumgemeckert, dass Ordered DBNull ist. Da musst Du dann selber Dir was überlegen. Allerdings: Was soll Ordered darstellen? Ist ja schließlich ein String. Oh, da hab ich mir wohl mit meiner Antwort etwas zuviel Zeit gelassen ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Stimmt, da kann man am schnellsten mit einem weiteren ? nachhelfen: VB.NET-Quellcode (1 Zeile)

  • Benutzer-Avatarbild

    Shame on me! Das kommt davon, wenn man an 3 Projekten gleichzeitig arbeitet. Du hast recht. AnyCPU + 32Bit bevorzugen ist damit nur kompatibel/lauffähig. Damit klappt's in allen Varianten (bei mir): VB.NET-Quellcode (18 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Olderman: „Wahrscheinlich ist dieses ganz einfach - aber ich verzweifle langsam.“Zurecht. Die CLB gibt es einfach nicht her, was Du willst. Man muss sich leider mit Tricks behelfen, zu finden z.B. bei stackoverflow. Du bist beim ItemCheck-Event(Handler) schon richtig. Es muss leider folgendermaßen abgewandelt werden: VB.NET-Quellcode (3 Zeilen)Oder statt der MessageBox Deine eigene Funktionalität. Falls mehrzeilig, dann: VB.NET-Quellcode (8 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mikebazz: „Wissen Sie mehr?“Wir sind hier alle per Du Zitat von Mikebazz: „specifies an invalid culture name: "en-BI".“Da steht wohl irgendwo bei Dir im Projekt ne dem System fremde Kultureinstellung. en-BI ist laut ISO 639 Burundi-Englisch. Damit scheint der Server wohl - warum auch immer - nicht klarzukommen. ########## Ah. en-BI wird erst ab Version 10.1 unterstützt. Und das heißt: Zitat von MSDN: „First available in Windows 10 v1607 operating system and Windows Server 2016. Support…

  • Benutzer-Avatarbild

    System.InvalidOperationException Tja, da bliebe v.a. Fehlersuche. Kannst Dir ja den Fehler in ner Datei anzeigen lassen. Dazu Projekteigenschaften -> Anwendung -> [Anwendungsereignisse anzeigen], in der Navigationsleiste von MyApplication zu (MyApplication-Ereignisse) wechseln und rechts auf UnhandledException klicken. In die erstellte Prozedur: VB.NET-Quellcode (9 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Geht bei mir auf x64. Als Gegenwerbung für externe .Net-Programme auslesen und manipulieren: VB.NET-Quellcode (4 Zeilen) Der Compiler hilft Dir beim Import der UIAutomation-Verweise.

  • Benutzer-Avatarbild

    Geht bei mir schon. Nimm das mal her: VB.NET-Quellcode (46 Zeilen) Dann ist das Eintragen ins DGV gleich mit Änderungen/Ergänzungen in der DataTable verbunden - wie gewünscht. Oder denk gleich über nen Wechsel zu nem tDS nach, was aber sicherlich schon längst bekannt ist. Schau mal bei EdRs VVV rein. Da gibt's genügend Infos zum schnellen Einstieg.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ach jetze. VB.NET-Quellcode (7 Zeilen) *ggf. weglassen. Da ich normalerweise ne andere DataTable als Quelle hernehme und da immer ne ID-Spalte drin ist, verwende ich diese dort

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich versteh grad nicht, woran es scheitert oder was es mit dem löschen-und-hinzufügen auf sich hat. Wenn Du so mit Columns.Add arbeitest, nimmt er natürliche ne TextBoxColumn her. Du sagst ihm ja nix anderes. Ansonsten: Man nehme ein leeres DGV und dann: VB.NET-Quellcode (3 Zeilen)

  • Benutzer-Avatarbild

    Dann sehe ich aber den Sinn der List(Of String)-Rückgabe aus Post#1 nicht. Dann gib doch gleich die ganze Row(-List) zurück.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von DerSmurf: „Aber Exit Function ist dann ungenau/unsauber? Immer mit Return verlassen?“Ja und ja. Wenn Du das nur als Warnung lässt und mit Exit Function arbeitest, wird (anscheinend) Nothing zurückgegeben. Und das wird dann in den Return-Typ uminterpretiert. Somit gibt ne Function mit Rückgabe List(Of String) Nothing zurück, während eine Boolean-Function False zurückgibt. Daher immer besser was konkretes zurückgeben. Zitat von DerSmurf: „Egal ob ich nun die Tuple an die neue Form überge…