Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von fabimaurice: „In der Checkedlistbox sind alle Pcs aufgelistet. Und die Textbox ist an die Spalte im DGV gebunden.“Das kann nicht stimmen. Databinding unterstützt so etwas nicht (dass mehrere Werte in eine Textbox gedrückt werden). Kann sein, dass du die Textbox mit Werten füllst - aber das ist kein Binding. Dringende Empfehlung: Verwende Begriffe (wie Databinding) richtig oder besser nicht. Irgendwann willst du vlt. wirklich mal mit Databinding arbeiten, und dann stehst du dir selbst s…

  • Benutzer-Avatarbild

    SQLite eigene Klasse

    ErfinderDesRades - - Datenbankprogrammierung

    Beitrag

    Zitat von ErfinderDesRades: „Jo, für eine lokalen Ein-Benutzer-Anwendung kann man auch ganz ohne Datenbank auskommen - ein typisiertes Dataset kann sich selbst auch so auf Platte speichern.“ typisiertes Dataset Daten laden und speichern vier Views-Videos codeproject.com/Articles/10309…l-Datamodel-for-Beginners Der letzte Link ist am umfänglichsten, weil der erklärt auch, was ein Datenmodell ist, und wie mans macht. Weil ohne diese Vorraussetzungen kann ausse Datenbänkerei schoma garnix bei rausk…

  • Benutzer-Avatarbild

    SQLite eigene Klasse

    ErfinderDesRades - - Datenbankprogrammierung

    Beitrag

    Googeln. Microsoft ändert ständig am VisualStudio und am Framework was herum, da kommen die SQLite-Hersteller nicht hinterher. Und dann fahren zig SQLite-Versionen im INet herum, also ich habs aufgegeben, mit SQLite zu arbeiten. Ist schade, weil SQLite ist glaub wirklich ein super-gutes Produkt. Naja, so gut nu auch wieder nicht. AFAIK kann man SQLite nur als "embedded Database" verwenden, also nur als Datenspeicher einer lokalen Ein-Benutzer-Anwendung. Jo, für eine lokalen Ein-Benutzer-Anwendun…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ups - sorry - du willst ja nicht (nur) validieren, sondern den Wert - wenn invalide - korrigieren. Dazu verwende das _CellParsing-EventVB.NET-Quellcode (5 Zeilen)So ungefähr

  • Benutzer-Avatarbild

    Ähm - im Jahre 2019 sollte man aber nicht wieder (wie Eierlein) ollen VB6-ComInterop-Scripting.FileSystemObject anfangen. Das möge doch bitte in Frieden ruhen. Lieber mal Option Strict On stellen, weil eiglich darf der Code so garnet kompilieren.

  • Benutzer-Avatarbild

    Taste als Return

    ErfinderDesRades - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    vlt. musste im FormDesigner noch Frm.KeyPreview=True setzen, damit die Events auslösen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Du willst also einen Input validieren? Da verwende beim DGV das Zitat von ObjectBrowser: „Public Event CellValidating(sender As Object, e As System.Windows.Forms.DataGridViewCellValidatingEventArgs) Member of System.Windows.Forms.DataGridView Summary: Occurs when a cell loses input focus, enabling content validation.“

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo, das ist leider die Best Practice. Zum Konzept gehört übrigens, dass die Ids, die das Dataset vergibt, immer negativ sind, und die DB vergibt positive. So sieht man an den Daten, ob ein Datensatz schon in der DB ist oder neu. Manche DBs unterstützen das noch bisserl mehr, etwa SqlServer kennt In-Out-Parameter. Damit wird die neue ID mit nur einem Command gleich zurück-transportiert, und ein DataAdapter schreibt das auch gleich in die Insertete DataRow. Bei anderen DBProvidern muss man tatsäch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich würde DateTime komplett rauslassen aus Datenmodell und BusinessLogik. Was man mit DateTime rechnen kann, kann man besser noch mit Double rechnen. Dazu ein Converter Double <-> DateTime, der immer zwischengeschaltet wird, wenn was angezeigt wird bzw. wenn Eingaben verarbeitet werden. Also in all deim Code, und auch auf der DB sind Datum-Werte vom Typ Double - feddich. Insbes. in Databinding-Szenarien fügt sich das ganz gut ein, Databinding hat nämlich mit Formatting und Parse genau dafür Mech…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab dir an anderer Stelle schon empfohlen: Einarbeite dich erstmal, wie man standard-mässig in .Net Datenbank-Inhalte darstellt. Insbesondere Databinding. Da kannste bei deim Code bis zu 100% einsparen, und gewinnst derbe was an Sicherheit und Performance. So wie du hier anfängst, wirst du am Ende für jeden FliegenSch... womöglich mehrere solcher Methoden auffahren, die sich möglicherweise auch noch gegenseitig in die Quere kommen. Nochma: Lerne erstmal den Standard, ehe du dich an so Schnic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von LeoStevens: „Also quasi als zusätzliche Warteschleife... Dann könnte ich das Bild in einer Endlosschleife...“ Deine Begriffe sind falsch, das hatte vmtl. großen Anteil, dass du das Problem nicht selbst lösen konntest. Die jetzige Lösung hat mit Schleifen nix zu tun. Sondern sie besteht genau in der Alternative zur Schleife, nämlich eventbasiertes Vorrücken. Das ist wichtig, dass du dir diese Begriffe klärst, und die Parallelen, aber auch die Unterschiede der beiden Ansätze (Schleife ve…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dann zahlt er eben deine Stunden. Aber tröste dich: Alle Kurse, von denen ich mitgekriegt habe, fand ich ihr Geld nicht wert. Die meisten Kursleiter haben sogar noch nie was von Strict On gehört, oder wie giftig der MVB-Namespace ist. Ich denk inzwischen, Programmieren lernt man aus sich selbst heraus. Wenn man ein Gefühl dafür hat "das ist jetzt zu umständlich, da muss es etwas einfacheres geben (oder gemacht werden)" - dann lernt man recherchieren, herumprobieren, Umständliches auslagern, Ding…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi! Ich würde von dieser Spezial-CheckedListbox erstmal abraten. Für eine Datenverarbeitung mit deiner Komplexität solltest du dich v.a. erstmal mit dem Standard-Instrumentarium vertraut machen. Das sieht dann vlt. anders aus, als du dir das zusammengedacht hast, aber funzen tuts evtl. besser - v.a. kann man dir dabei helfen. Mit deiner Spezial-CheckedListbox umzugehen kann dir vmtl. keiner helfen. Ich vermute auch, die unterstützt Databinding nicht in dem Masse, die die Standard-Controls, die i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bitte verwende die Forum-Funktionalität, um Code lesbar hier einzustellen (Versteckter Text) Dann solltest du die Geschichte modularer aufbauen. Also schreib eine Methode, der du ein Listview übergibst, und die allDrives-Liste, und die Methode befüllt damit das Listview. Diese Methode rufst du für beide Listbviews auf und feddich. Die Listviews nicht in einer Schleife aus den Controls fummeln. Du weisst doch wie die Listviews heissen, das kannste doch verwenden, also sowas sollte bei rauskommen:…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von VaporiZed: „Das geht aber m.E. nicht, da .Split() nur EinzelChars nimmt oder eine Gruppe von Chars.“Na, da gibts durchaus geeignete Überladungen - zB Zitat von ObjectBrowser: „Public Function Split(separator As String(), count As Integer, options As System.StringSplitOptions) As String() Member of System.String “

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein, du implementierst ganz richtig. Die Combobox hat einen Bug - also wenns irgend geht, lass die Finger davon. Hab den Fehler evtl. gefunden. In der CheckedCombobox muss diese Zeile raus: VB.NET-Quellcode (1 Zeile)

  • Benutzer-Avatarbild

    in AnwendungsFramework deaktivieren habich auch ein SplashScreen gebastelt, der nicht in den Anwendungseinstellungen einzustellen ist, sondern der vom Code aus startet. Dort startet ihn der Code halt am Anfang, aber ich denke, man müsste ihn von überall her ankriegen. Die Haupt-Sachen des Tuts: Anwendungsframework durch Code ersetzen - brauchste ja nicht zu beachten.

  • Benutzer-Avatarbild

    Jepp. Deine Anwendung ist eine Datenverarbeitung, da wirst du ohne typisiertes Dataset wohl kaum was brauchbares zustandebringen. Der View zB, den du anstrebst, ist ein typischer DetailView. Wenn man tDS verwendet, kann man sowas einfach zusammenklicksen - Code ist dafür nicht zu schreiben. Ist das wirklich alles, dass du SpielPositionen hast, und Spieler, und letztere auf erstere zuweisen willst? Oder kommt da noch was nach, etwa, dass das ganze auch für mehrere Spiele anwendbar ist, und ein Fo…

  • Benutzer-Avatarbild

    das macht kein Spass, so nach und nach immer mehr Anforderungen einbeziehen zu müssen. Prinzipiell geht da glaub mit Regex was, aber mach du erstmal eine belastbare Anforderungs-beschreibung, gerne mit 3 - 6 Input-, Output- Beispielen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Klingt schaurig in meinen Ohren - eine Db ohne Zeitwert-Typen! Dann täte ich empfehlen, einen anderen Ersatz-Typ zu wählen als Text. Weil in vielen Cultures notiert man Zeit-Texte immer anders, und je nach verwendeter Culture kann derselbe Text sehr unterschiedliche Datumse bedeuten oder auch garnet lesbar sein. Also wenn SqLite Zeiten als REAL speichern kann, zuzüglich der dafür nötigen Konvertierungen, täte ich das empfehlen.

  • Benutzer-Avatarbild

    sieht gut aus. Nu wäre noch sinnvoll, DatenbankObjekte zu quoten. Es kommt immer wieder vor, dass jmd. Namen verwendet, die mit geschützten Worten im SQL kollidieren. Auch sollte man Spaltenbezeichner vollqualifiziert verwenden, also SQL-Abfrage (1 Zeile)sollte bei rauskommen. Am besten wäre sogar, du könntes die childWhereQuery daraufhin untersuchen, und ggfs korrigieren (das wird aber recht kompliziert).

  • Benutzer-Avatarbild

    Jo - würde ich heute wohl auch so benamen. Ein gewisser Vorteil liegt darin, dasses so nur eine Extension ist, überladen. Ist ja lästig in vb , dass Extensions globale Modul-Methoden sind, die sich ganz unpassend in die Intellisense drängeln. Also je weniger Namen man mit Extensions belegt, desto besser (dachte ich) Achso - und bs.Current kannste die Extension nicht benennen, weil BindingSource hat eine ObjektProperty dieses Namens - die zieht der Compiler einer Extension vor.

  • Benutzer-Avatarbild

    hmm, hmm - höchst anfällig, eine Methode, der man 5 Strings übergeben muss. Anfällig für Schreibfehler, und wenn das Datenmodell geändert wird, und auch für SqlInjection. Meine Include-Funktion arbeitet mit Objekten des Datasets. Also um das Sql zu generieren, welches 2 Tabellen verknüpft, musste eiglich nur die DataRelation des Datasets angeben - die enthält (mittelbar) alle nötigen Informationen: ParentColumn, und damit auch ParentTableName und ParentPrimKey, ChildColumn, und damit auch ChildT…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von asuryan: „Das DataSet interpretiert den String beim Zurückladen zwar richtig, werden aber bei direkten SQL-Queries nicht mehr richtig erkannt.“Ähm - was für ein String? Ein DateTime ist kein String. Was meinst du mit "direkte Query"? Doch nicht etwa das Werte-Einfrickeln in den CommandText? Solch sollte verboten werden. Werte immer immer immer nur mit DbParametern an eine Query übergeben!! Gugge Must-Know: Sql-Injection , warum

  • Benutzer-Avatarbild

    Ähm - Bindingsource.AddNew() ist hier durchaus nützlich, weil das ist die neue Row, und die hat auch gleich den Focus. Also um das Problem zu lösen, mit Bindingsource.Current die alte Row holen, dann mit BindingSource.AddNew die neue Row erstellen und holen, und dann die alte Row auf die neue Row kopieren - soweit möglich (für Primkey-Spalten ists zB nicht möglich) Für beide ist der DoppelCast zu verwenden. Ich hab - um nicht immer den hässlichen Doppelcast schreiben zu müssen eine Extension ges…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schleife mit Top-Down

    ErfinderDesRades - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    ich täte dafür eine BitOperation nehmen: VB.NET-Quellcode (1 Zeile)feddich, und schnell ist das auch noch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von fabimaurice: „Ich habe ein DataGridView das über eine Datenbank befüllt wird.“Das ist schoma keine gute Idee. DGV entwickelt erstaunliche Fähigkeiten - auch Darstellung von m:n-Relationen - wenn man es datengebunden an ein typisiertes Dataset verwendet. Das Dataset kann man dann aus der DB befüllen - nicht das DGV. Einen Überblick über die DGV-Fähigkeiten, und wie einfach das zu designen ist, erhälst du hier: vier Views-Videos Wenn das dein Interesse weckt, kannste ja weitere Fragen st…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich arbeite immer mit an BindingSources gebundenem DGVs, da kann man in der BindingSource die Filter-Property setzen. Wenn wolle gugge DataExpressions: Filter und berechnete Spalten im Dataset (nur auf das mit dem Filtern achten!).

  • Benutzer-Avatarbild

    "absolut nichts" glaub ich dir nicht. Was für dich der beste Lerntyp ist, weiss ich allerdings auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, du knöpfst dir eine Anwendung von mir vor, undfragst eins nach dem anderen, was du nicht verstehst. Eins nach dem anneren wohlgemerkt, nicht alles auf einmal. Und dann dauert es eben solange, wie's dauert. Vorstellen könnte ichmir das am Beispiel von Grundlagen - MVVM-Anwendungs-Struktur

  • Benutzer-Avatarbild

    Zum FolderBrowser hätte ich auch ein beizutragen: Grundlagen - MVVM: "Binding-Picking" im Xaml-Editor (from Scratch, ohne WinForms-Abhängigkeit) Das ist jetzt (M)VVM, weil MVVM darf ich laut NoFear ja (möglicherweise) nicht sagen. "Möglicherweise", weil vlt. ists auch MVVM in seinem Sinne, weil für Dialoge gelten vlt. andere Vorschriften in seinem Sinne. Zitat von asusdk: „MVVM steht gaaaaaanz weit hinten auf meiner ToDo-Liste“Das habich ja schon geäussert, dassich das zum Wpf-Lernen für eine gr…