Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 905.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gegen ein Update des Frameworks spricht an sich tatsächlich nichts mehr, außer dass ich dann n Major-Update machen muss und somit meine Version 4, an der ich arbeite, zur 5 wird. Aber dann könnte ich auch einige Dependencies rausschmeißen. Edit: Da ich für mein aktuelles Projekt "nur" noch Tests schreiben muss, kann ich am WE mal schauen. Eventuell baue ich dann auch gleich ne neue FTP(S)-Library ein und behebe paar Issues, weil die jetzige ja sehr oft Probleme zu machen scheint. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Aber die Datei ist ganz normal auf dem FTP-Server verfügbar? Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Keine Ahnung, warum ich schon wieder keine Benachrichtigung bekommen habe. Danke, ich kann mal schauen, woran das liegt. Weiß aber noch nicht wann ich dazu komme. Habe arbeitsechnisch sehr viel zu tun. Das mit dem lokalen Benutzernamen entstammt nur den Infos der PDB-Datei und macht keine Probleme. Die Datei findet er ja. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Gut, stimmt. Das wäre auch eine Idee. Dachte halt, wenn ich schon RegEx bediene, dass ich sowas nicht mehr brauche und es einen guten Weg gibt. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich versuche aktuell Owner und RepoName aus GitHub-URLs, die in NPM-Paketen vorkommen, auszulesen. Mein bisheriges RegEx ist .*github\.com[\/:](?<repo_owner>[^\/]+)[\/:](?<repo_name>[^/.:]+(?=\/|:|\.)?)\S*. Das funktioniert auch recht gut, wobei der optionale Lookahead vmtl. nicht 100%ig zielführend ist. Einziges Problem ist nun, dass auch im Repo-Namen bereits Punkte vorkommen können: https://www.github.com/test/foo.bar Nun könnte ich einfach auch Punkte als Character in der Matching Group …

  • Benutzer-Avatarbild

    Du kannst auf den Text der Fehlernachricht mal Rechtsklick machen und dann auf "Copy entire message" gehen und den StackTarce hier posten. Dann wissen wir, wo das lokalisiert ist. So von der Meldung her bin ich da ratlos. Die AuthenticationCredentials sind btw optional. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Seltsam, ich dachte Application.Exit würde das Event feuern. Nun ja, dann wie @VaporiZed im Post vor mir gesagt hat. Das meinte ich mit Basisimplementierung aufrufen, weil Du Deine eigene Routine aufrufst, aber dann ja noch den Schließbefehl geben musst. Und in der Basismethode passiert das über Environment.Exit(0). Wäre also äquivalent, auch das einzusetzen. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Ah, stimmt. So war das, danke. Komische Syntax. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    @RodFromGermany Overrides ist schon richtig. Vermutlich meckert Visual Studio, weil die Vererbungsbeziehung durch den ersten Fehler nicht korrekt analysiert wurde. Aber muss dazu sagen, ich habe schon Jahre kein VB.NET mehr angefasst. @DerSmurf Die Parameter sind genau dieselben wie die des UpdateManagers: github.com/dbforge/nUpdate/blo…ting/UpdateManager.cs#L65 Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn Du mir sagst, wo es hängt. Den Code habe ich Dir ja bereitgestellt. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, dafür ist die Methode TerminateApplication im UpdateManager überschreibbar. Bau Dir eine Klasse so und verwende diese dann in Deinem TSUpdate_Click statt dem UpdateManager in Deinem Code: VB.NET-Quellcode (11 Zeilen) Kurze Info dazu: Standardmäßig ruft nUpdate hier Environment.Exit(0) auf, was keine Form-Handler mehr ausführt. Application.Exit() tut dies schon. Falls die Anwendung dann nicht richtig schließt, bau Dir eine ausgelagerte Routine für das Speichern des DataSets und rufe diese dor…

  • Benutzer-Avatarbild

    Auch wenn Du hier Inline-Elemente hast, würde ich (wie @Fakiz schon vorgeschlagen hat) dringend raten einen Flex-Container für die Ausrichtung zu verwenden. Das Zeug ist einfach verdammt mächtig und eigentlich in jedem Browser unterstützt: caniuse.com/#feat=mdn-css_properties_display_flex Selbes gilt auch für floats. Übrigens geht bei mir vertical-align: bottom; auch für das Bild im JSFiddle und damit kann man alles auch gut alignen: vb-paradise.de/index.php/Attac…47fbef0044b5015053cd49339 HTML-…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das sieht mir ehrlich gesagt eher nach einer falsch konzipierten UI aus. Davon abgesehen, dass die Benennungen der Buttons gar nicht aussagekräftig sind. Oder kannst Du mir ohne zu schauen sagen, was Button 1001 macht? Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Achso, das habe ich gar nicht gesehen. Das ist tatsächlich seltsam. Aber dann scheinst Du ja bereits C# >= 7.1 zu nutzen. Sicher, dass es nicht aus irgendeinem anderen Grund zu diesem Fehler kam? Irgendetwas anderes verändert? Denn das sollte dann trotzdem noch gehen. Eine Umstellung der Sprachversion über NuGet ist m.W.n. nicht möglich/erlaubt. Kannst aber ja mal in den erweiterten Buildeinstellungen nachsehen, welche Version ausgewählt ist: codeproject.com/Tips/865579/Ho…harp-version-in-Visual…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das geht erst ab C#7.1, dass man eine Main-Methode async kennzeichnen kann. Ein möglicher Workaround: C#-Quellcode (7 Zeilen) Edit: Ist vielleicht nicht die Best-Pratice, da diese Methode eigentlich nur durch den Compiler benutzt werden sollte, aber in dem Fall halte ich es für akzeptabel. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    PointF() to Point()

    Trade - - Sonstige Problemstellungen

    Beitrag

    Musst halt die einzelnen Koordinaten zu einem Integer casten. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    @mrMo Eine Liste ist intern auch nur ein Array. Was heißt denn aufeinander basieren? So viel Zeugs in den Arbeitsspeicher zu laden ist sicher keine gute Idee. Vielleicht sollte man bei der Datenbank schon ansetzen und da passende Daten rausfiltern? Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn Du weißt, was der Sensor für ein Typ ist, musst Du ihn erst zu der Unterklasse casten und kannst dann erst deren Eigenschaft abrufen. Siehe dazu DirectCast. Deine Oberklasse kennt nämlich kein ​Lux. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Leider nicht. Das ist halt immer das Problem mit dem FTP-Zeug. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist ein Problem de FTP-Library. Davon habe ich leider keinen direkten Einfluss. Hat sich bei Deinem Server irgendwas geändert? Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, den FtpTransferService halt. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Es gibt eine andere Bibliothek mittlerweile, die ich auch in v4 eingepflegt habe: FluentFTP. Vielleicht könnte man es damit mal probieren. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Ok, das ist echt komisch. Ich hab aktuell leider kaum Zeit. Kannst Du Dir das vielleicht selbst kompilieren? Ich sehe man braucht dann .NET 4.5. Was nicht so gut wäre bzgl. Breaking Changes, weil ich dann die aktuelle v4 aufschieben müsste auf v5. Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Offizieller Geburtstags-Glückwunsch-Thread

    Trade - - Off-Topic

    Beitrag

    Vielen Dank euch!

  • Benutzer-Avatarbild

    Du musst mit Pointern arbeiten. Deine erste Karte wird nie ein Verweis auf diese sein, sondern nur eine lokale Kopie im Stack Deiner Funktion, weil Du keinen Zeiger übergibst (Call-By-Value-Prinzip). Das heißt Deine ganze Kette ist nach dem Funktionsaufruf weg, weil Du auf ein Objekt zeigst, dass es nur darin gibt. Davon abgesehen fehlt Dein Return. Und da ist dann eben das nächste Problem, was ich schon mal angesprochen habe: Du musst für die zurückgegebene Karte Speicher alloziieren (Heap), da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Konstruktor öffnet keine Verbindung. dev.mysql.com/doc/dev/connecto…_MySqlConnection_Open.htm Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, wie beschrieben. C-Quellcode (5 Zeilen) Das ist Deine Struktur für die Liste. Somit kannst Du sie aufbauen. Das erste Element hat dann kein vorheriges (NULL) und dann nur ein nächstes und so musst Du die nacheinander setzen und anfügen.Für das erste Element wirst Du halt dann Speicher alloziieren müssen in Deiner Erstell-Methode. Das heißt: free nicht vergessen! Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    Also das Vergleichen der einzelnen Chars ist ziemlich unschön. Nutze doch lieber strcmp. Und wo genau hängst Du jetzt? Versuche Dir zu überlegen, was Du genau tun musst und versuche das dann in Code umzusetzen. Wo willst Du dann überhaupt das Deck speichern? Weil globale Variablen dürft Ihr ja nicht benutzen. Also gehe ich davon aus, dass das Array (Kartendeck) in der Schleife erstellt wird und Du mit Parametern und Rückgabetypen für die jeweiligen Funktionen arbeiten musst. Spätestens da brauch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also unabhängig davon, ob die Architektur dann gut ist oder nicht (kann ich jetzt so nicht beurteilen): Hier könnte eine Common Table Expression helfen, die dann einen rekursiven Self-Join ausübt. Ich kann jetzt nichts genaues hinzimmern aus dem Stegreif, aber sowas in der Art: SQL-Abfrage (13 Zeilen) Dann müsste man quasi nur noch schauen, wie bzw. dass man den Join auf Belegpos noch anhängt. Allerdings ist das wohl sehr ineffizient, wenn erst alles aufeinander gejoint wird und nicht anfangs sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also Dein Artikel ist quasi ein Konzept, das auf sich selbst mit einer 0..*-Assoziation zeigt. Entsprechend kannst Du ja dann eine Methode entwerfen, die erstmal die Basisartikel findet und dann auf jedem dieser Artikel eine rekursive Funktion aufrufen, die dann eine entsprechende Formatierung zurückgibt und diese dann noch anpassen. Innerhalb der rekursiven Funktion gehst Du dann halt alle Kinder-Artikel durch mit Abbruchbedingung, dass keine vorhanden sind. Edit: Ach mist. Ich war auf Anwendun…