nUpdate - Die komfortable Updatelösung

    • Release
    • Open Source

    Es gibt 918 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TTX.exe.

      Wenn Du quasi nur den Assistenten (also das UI) haben willst, das automatisiert durchläuft, dann reicht auch WithoutTAP.
      Solange Du die Funktionen nicht explizit aufrufen willst, um ne eigene Updateroutine zu schreiben (also mit eigenem UI z. B.), rufst Du ja auch nichts explizit mit async-await auf.

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      Ich musste dem Projekt eine "AssemblyInfo.vb" hinzufügen und die muss dann <Assembly: nUpdateVersion("0.1.0.0")> enthalten. Wenn ich das nicht drin habe, zeigt nUpdate keine neue Version an.

      @Trade
      Keine Idee dazu?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TTX.exe“ ()

      Entschuldige, bei Dir werden mir irgendwie nie Hinweise angezeigt, dass es einen neuen Beitrag gibt. Erwähn mich am besten immer direkt.
      Wenn Du das nicht über die AssemblyInfo machen willst, dann kannst Du dem UpdateManager beim Instanziieren noch eine Version als Parameter im Konstruktor mitgeben.

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      @Trade
      Mensch das Forum ist aber frech :S

      Hm verstehe dann irgendwie das vorgehen nicht...wenn ich die AssemblyInfo nicht im Projekt habe wird mir mit:

      VB.NET-Quellcode

      1. Dim manager As New UpdateManager(New Uri("https://bla/updates.json"), "<RSAKeyValue><Modulus>SomeRSAKEY</Modulus><Exponent>AQAB</Exponent></RSAKeyValue>", New CultureInfo("en"))
      2. Dim updaterUI As New UpdaterUI(manager, SynchronizationContext.Current)
      3. updaterUI.ShowUserInterface()
      4. updaterUI.UseHiddenSearch = True


      Kein Update angezeigt, als würde er nicht wissen welche Version das Programm selber hat (wird ganz normal über Projekteigenschaften gepflegt), mit AssemblyInfo funktioert das, allerdings muss man die Version dann nochmal separat dort nachführen. Komisch ist auch das in der Administration die Version dann selber angegeben werden muss, ich dachte mir er zieht das aus der exe dann selber, stattdessen kommt aber eine Fehlermeldung:



      Ich bin glaube gerade etwas zu doof das zu verstehen 8| , habe gestern auch eine Version gelöscht und dann hat nUpdate mehrere Fehler geschmisse, er könnte das File nicht finden und so weiter, musste dann bissel rum doktorn das es wieder ging.
      Von VB.NET habe ich leider nicht die Ahnung wie von C#, aber das Festlegen der Projekteigenschaften müsste genauso eine AssemblyInfo erzeugen, wo dann die Version drinsteht. Da das allerdings lediglich eine normale Version im Format Major.Minor.Build.Revision ist, habe ich mich entschieden, ein Attribut einzuführen, bei dem man eine UpdateVersion angeben kann (für zusätzliche Informationen).

      Die UpdateVersion in v3 ist eigentlich ziemlich schlecht umgesetzt, aber gut, das spielt jetzt keine Rolle.

      Wie gesagt:

      Trade schrieb:

      dann kannst Du dem UpdateManager beim Instanziieren noch eine Version als Parameter im Konstruktor mitgeben
      Wenn Du mal nach der CultureInfo noch ein Komma setzt, wird Dir IntelliSense auch diesen Parameter vorschlagen, dass Du den setzen kannst.

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      @Trade
      Ne eine AssemblyInfo gab es vorher nicht :(

      Dann kann ich My.Application.Info.Version aber nicht nutzen oder? Da wird ja ein Wert vom Typ "UpdateVersion" erwartet.

      Hat sich erledigt, stand gerade auf dem Schlauch :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „TTX.exe“ ()

      Hast Du ein eigenes UI gebaut? Oder ist das der integrierte Dialog?
      Und Du meinst den Darstellungsfehler, oder?

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      Puh, da bin ich überfragt. ?(
      Ist das der Windows 95-Look? :D

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:
      Puh, das hatte ich noch nie. Könnte das vllt. an den VisualStyles liegen, dass die deaktiviert sind?

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:

      Neu

      Ja daran wird das vermutlich liegen. Setze die mal, dann sollte das gehen.

      Grüße
      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:

      Neu

      #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
      Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

      Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!: