Speicherplatz im Internet, der normal "angesteuert" werden kann

  • VB.NET
  • .NET 4.5

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Artentus.

    Speicherplatz im Internet, der normal "angesteuert" werden kann

    Hallo,

    ich habe eine Frage (und bitte höflich darum, keine anderen für meine Frage irrelevanten Kommentare zu schreiben [z.B.: "Access ist nicht gut für Netzwerkzeug usw.", oder "Steig um auf MySQL", schlicht und einfach deshalb, weil ich es schon weiß :) ). Und zwar geht es darum, ob es im Internet einen Speicherplatz gibt, den ich normal mit einem Pfad ansteuern kann. Beispiel:

    VB.NET-Quellcode

    1. File.Copy("C:\test.txt", "C:\Ordner\test.txt")


    Soll jetzt das gleiche Prinzip mit einer Internetseite sein

    VB.NET-Quellcode

    1. File.Copy("www.musterseite.de\test.txt", "www.musterseite.de\Ordner\test.txt")


    Jetzt die eigentliche Frage: Gibt es einen Anbieter (also eben www.musterseite.de) oder brauche ich einen eigenen Server oder geht das so gar nicht?

    Vielen Dank und schöne Grüße :)
    Ja genau das nennt man meines Wissens nach mounten. Gibts nen Konsolenbefehl für (ev auch ne Lib von Microsoft). Ich guck mal wie der heist.

    Edit: serverfault.com/questions/1081…k-drive-as-physical-drive


    Lg Mokki
    ​Smartnotr - ein intelligentes Notizprogramm
    zum Thread

    Ich denke hier besteht noch etwas Erklärungsbedarf.

    Zunächst mal zum Begriff NAS, das ist nämlich ein sehr allgemeiner Begriff. Ein NAS kann z.B. eine an den Router angeschlossene Festplatte sein (die meisten neuen Router bieten solche Funktionalität), eine Festplatte mit eigenem Netzwerkport (siehe z.B. WD MyCloud), ein Fertig-NAS (das sind schwache aber vollständige Computer) oder auch ein richtiger Server. Beachte aber, dass sich alle die Optionen lediglich innerhalb eine Netzwerks abspielen, daher der Begriff NAS (= Network Attached Storage),
    Normalerweise lässt sich Speicherplatz, der über eine dieser Arten im Netzwerk hängt, sehr einfach unter Windows als Laufwerk einhängen. Die Kommandozeile ist nicht einmal notwendig, die entsprechende Option befindet sich mit GUI im Windows-Explorer und heißt "Netzlaufwerk verbinden".
    Wie man solchen Speicherplatz einrichtet hängt vom verwendeten Gerät ab, deswegen dafür bitte spezifisch erkundigen. Unter Windows (-Server) muss dafür die Netzwerkfreigabe aktiviert werden, dann lässt sich der Zugriff über die normalen Windows-Benutzerkonten steuern.

    Übers Internet sieht die Sache allerdings nicht so einfach aus.
    Entweder musst du dich über VPN mit dem Netzwerk, in dem sich das NAS befindet, verbinden, in diesem Fall funktioniert danach wieder alles wie oben beschrieben.
    Oder du benutzt eben ein Protokoll, dass tatsächlich für den Dateiaustausch übers Internet gedacht ist. Naheliegend ist hier FTP (bitte auf eine korrekte Verschlüsselung achten, denn FPT ist normalerweise unverschlüsselt) und die meisten Dienste geben auch immer einen FTP-Zugang heraus für genau diesen Zweck.
    In der Windows-Welt ist mir aber eine noch besser Lösung namens WebDAV bekannt. WebDAV lässt sich unter Windows-Server sehr einfach im IIS einrichten, es lässt sich dann wie vorher ganz einfach ein Laufwerk über den Windows-Explorer einbinden und die Berechtigungen erfolgen wieder über die Windows-Benutzerkonten. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn du direkten Zugriff auf den Server hast.


    Edit:
    Ach ja, und bevor ichs vergesse:
    Der gesamte Ansatz ist nur sinnvoll, wenn dein Programm nur von einer geschlossenen Gruppe von Personen genutzt wird, also entweder privat oder innerhalb eines Unternehmens, wo also Infrastuktur und eine Rechteverwaltung vorliegt.
    Soll dein Programm verkauft werden bzw. als Freeware rausgehen, dann schlag dir diesen Ansatz bitte ganz schnell aus dem Kopf, es funktioniert so nicht. In diesem Fall ist ein öffentlicher Webserver und eine Kommunikation über HTTP(s) die einzige richtige Lösung.
    ICh dachte ich schreib das lieber noch mal ausdrücklich hier hin, weil es aus deiner Frage nicht hervorging.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Artentus“ ()

    Mokki schrieb:

    Edit: serverfault.com/questions/1081…k-drive-as-physical-drive


    Danke :)

    Auch vielen Dank an Artentus. Das Programm wird nur innerhalb ein paar Vereine genutzt mit jeweils eigenem Netzwerk...

    Noch eine kleine Frage: Theoretisch könnte ich doch auch einen PC als NAS verwenden, er müsste halt immer an sein, oder?

    felix schrieb:

    Das Programm wird nur innerhalb ein paar Vereine genutzt mit jeweils eigenem Netzwerk...
    Dann ist ein Windows-Netzwerkshare genau das richtige.

    felix schrieb:

    Theoretisch könnte ich doch auch einen PC als NAS verwenden
    Würde ich in diesem Fall sogar empfehlen. Window-Server drauf installieren und alle Clients in die Domäne stecken, dann lässt sich das Netzlaufwerk auch für alle Benutzer bei Login automatisch einhängen und die Credentials für den Netzwerkshare sind einfach die Anmeldedaten der Benutzer.