Alles in einer oder in mehreren Datein speichern?

  • VB.NET
  • .NET 4.5

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sisco.

    Alles in einer oder in mehreren Datein speichern?

    Hallo zusammen,

    ich werde mit Lokalen Dateien bzw lokalen "Datenbanken" einfach nicht grün....

    Folgende Szenario:
    Ich habe gefühlt, eine Tonnen PDF Dateien.

    Diese Möchte ich erst einmal im Groben und ganzen in einer extra Software so ablegen, um nach diesen zu suchen.
    Sprich:
    Dokumententyp, Dokumententitel, Datum, .........

    Das würde ich jetzt wie folgt in einer Datei Speichern lassen:
    {DOKUMENT NR} 1
    {Dokumententyp} Halli Galli
    {Dokumentenname} Blub
    {Datum} 01.01.2016

    Dazu wollte ich noch noch wichtige Worte aus dem Dokument als "Stichworte" hinterlegen:
    {Stichworte} Lallo ; Lullu ; bähm
    {Beschreibung} Super hüper mega tolles Dokument

    Jetzt meine Frage:
    Soll ich jetzt alles in einer Datei einfügen lassen:
    {DOKUMENT NR} 1
    .....
    {DOKUMENT NR} 2
    ....
    {DOKUMENT NR} 3

    oder für jede PDF eine sparate Datei anlegen lassen.

    Bevor mir jetzt jemand empfiehlt, einfach die ganzen PDF Dateien nach Stichworten durchsuchen zu lassen:
    Habe ich schon versucht: Da es sich um eingescannte PDF's handelt, die im Nachgang mit einer OCR Texterkennung
    durchsucht wurden, kommt es halt öfter vor, dass nicht immer wirklich die richtigen Worte dabei raus kommen.
    Was spricht gegen eine (lokale) Datenbank? Fänd ich später komfortabler zum Arbeiten...

    Da hast du z.B. eine Spalte Dokumente mit allen zugehörigen Daten und eine, wo die DokumentID und die Stichworte drin stehen.
    "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

    Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
    Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen
    Genau da ist ja mein Problem,

    seit Jahren ging immer alle gut mit den lokalen Dateien.
    In etlichen meiner Projekte komme ich jetzt aber immer und immer wieder an diverse Grenzen.
    Ein "Server" habe ich in den wenigsten fällen.
    Also brauche ich immer etwas lokales.

    Da ich mich früher nur sehr sehr sproadisch mit Datenbank beschäftigt habe und es (aus meiner Sicht) mittlerweile zu viele Lösungen gibt, an denen man sich orientieren kann, ist es recht schwer, einen Sinnvollen Anfang zu finden. Ich will ja auch nicht auf den letzten Meter feststellen, dass ic wieder von vorn Anfangen muss, weil irgend etwas nicht geht.
    Klar, man kann dein Programm sicher auch auf Dateien aufbauen, hab ich ganz am Anfang auch immer gemacht weil ich von DBs keine Ahnung hatte. Nur das wird halt echt haarig.
    Es gibt ja verschiedene Datenbanken, die auch lokal laufen. ​Ich habe z.B. nen MS SQL-Server 2014 Express bei mir lokal laufen. Der ist sogar für umme zu haben ;)
    "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

    Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
    Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen
    Von welcher Datenmenge sprechen wir?
    Eine "Tonne" ist recht schlecht ungenau.
    Da ja bei dir immer nur ein Benutzer Zugriff auf diese Daten hat, sich die Anzahl der Abfragen somit in Grenzen hält wirst du mit einer lokalen Datenbank mehr als ausreichend bedient sein.
    Liegen die Dokumente auch in einer Datenbank? Oder soll das einfach ein besserer Suchindex werden?
    Wenn das nur ein Suchindex werden soll, was hältst du von sowas: de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_SQL_Server_Compact
    Das hast du dazu noch super schnell eingerichtet. Du kannst das alles auch bis zu einem gewissen Grad datenbankunabhängig gestalten. Pack ein Framework wie z.B. das Entity Framework oben drauf.
    Damit kannst du auch später mit moderatem Aufwand die Datenbank unten ändern.


    Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.
    Ja, eine "Tonne" ist recht ungenau.
    Ich sage jetzt mal so, dass im Jahr ca. 500 Dokumente zusammen kommen sollten.

    So dumm es klingt. Ich will mich schon länger mit Datenbanksystemen beschäftigen.

    Problem: Ich suche mir immer wie dieses zum üben und damit ich immer mal wieder was Programmieren kann.
    Ich würde schon gern einen Schritt in die Richtige Richtung machen. Sprich in Richtung Datenbanken.
    Leider kann ich nicht immer damit rechnen, dass ich einen Server im Hintergrund habe bzw.
    weitere Software installieren kann um meine Programme zum laufen zu bringen.

    Sisco schrieb:

    Leider kann ich nicht immer damit rechnen, dass ich einen Server im Hintergrund habe bzw.
    weitere Software installieren kann um meine Programme zum laufen zu bringen.


    Server muss ja nicht, geht wie oben schon geschrieben auch lokal. Du kannst auch irgend einen PC als Server alternative nehmen, der muss halt dann laufen damit andere darauf zugreifen können...

    Das was du da planst zu programmieren geht in die Richtung DMS und da wäre eine DB einfach sinnvoll. Wenn du nichts installieren darfst, dann dürfte sicherlich auch dein Programm nicht auf den PC kopiert werden. Denn auch ohne Installation kann Software Schaden anrichten.
    "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

    Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
    Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen