Informatikprojekt Arbeit, HILFE !

  • VB.NET

Es gibt 57 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hal2000.

    Bitte nutze die entsprechenden Code Tags :!:

    So ist der Code schlecht zu lesen.
    Wurde schon umgesetzt
    ~Programmieren Sie immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo Sie wohnen. ~

    Grüße
    Coder9292
    Deswegen bin ich ja hier, ich weiß auch nicht genau was ich machen soll. Vielleicht habt ihr ja eine bessere Idee. Mein Lehrer sagte, dass es entweder ein Problemlösungsweg aus dem Alltag sein soll, oder ein Spiel. Es soll aufjedenfall Benutzerfreundlich sein damit man es versteht

    VB.NET-Quellcode

    1. Randomize()
    2. Zahl1 = Int(100 * Rnd())
    3. Zahl2 = Int(100 * Rnd())

    Bäh. VB6-Style. Wenn, dann sollte es Euch richtig beigebracht werden. Aber das ist erstmal ein kleineres Problem.

    VB.NET-Quellcode

    1. Private Sub button_geteilt_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_geteilt.Click
    2. Ergebnis = Zahl1 / Zahl2
    3. label3.Content = Ergebnis
    4. End Sub

    Gefährlich, wenn der Zufallsgenerator für Zahl2 ne 0 erzeugt. Dann kommt ne Fehlermeldung/Exception/Ausnahme. Da braucht es zur Vollständigkeit noch ne Überprüfung, ob Zahl2 (un)gleich Null ist. Wie würde diese als Code lauten? Die Frage geht natürlich an den TE thesimplay.

    Außerdem wird da wohl in der Schule mit Option Strict Off gearbeitet. Tststs ...
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von VaporiZed, mal wieder aus Grammatikgründen.

    ― Eine häufig von mir verwendete Abkürzung: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...)
    ― If Not GrammarIsOk() Then AssumeThatCodeIsOk = False
    ― »Oh, großes Spaghetticodemonster. Bitte schicke mir Durchblick! Oder zumindest eine Gabel. Oder – wenn es kein Besteck mehr gibt – zumindest Glasnudeln.«
    Ja schon. Aber wie sieht der Code dafür aus? Will heißen: Wie würdest Du es in Dein Programm schreiben? Und wo?
    Keine Sorge: Wir weichen gerade nicht vom Thema ab, sondern sind gerade an dem Punkt: Wo werden welche Kontrollstrukturen warum angewandt. Quasi: Korrekte Nutzung von Kontrollstrukturen.
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von VaporiZed, mal wieder aus Grammatikgründen.

    ― Eine häufig von mir verwendete Abkürzung: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...)
    ― If Not GrammarIsOk() Then AssumeThatCodeIsOk = False
    ― »Oh, großes Spaghetticodemonster. Bitte schicke mir Durchblick! Oder zumindest eine Gabel. Oder – wenn es kein Besteck mehr gibt – zumindest Glasnudeln.«

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“ ()

    1. Wie sieht dann die komplette Sub aus, also von Private Sub ... bis End Sub
    2. Hält Dein Code das Programm davon ab, trotzdem durch Null zu teilen?
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von VaporiZed, mal wieder aus Grammatikgründen.

    ― Eine häufig von mir verwendete Abkürzung: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...)
    ― If Not GrammarIsOk() Then AssumeThatCodeIsOk = False
    ― »Oh, großes Spaghetticodemonster. Bitte schicke mir Durchblick! Oder zumindest eine Gabel. Oder – wenn es kein Besteck mehr gibt – zumindest Glasnudeln.«

    VB.NET-Quellcode

    1. ​Class MainWindow
    2. Dim Zahl1, Zahl2, Ergebnis As Integer
    3. Private Sub button_plus_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_plus.Click
    4. Ergebnis = Zahl1 + Zahl2
    5. label3.Content = Ergebnis
    6. End Sub
    7. Private Sub button_minus_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_minus.Click
    8. Ergebnis = Zahl1 - Zahl2
    9. label3.Content = Ergebnis
    10. End Sub
    11. Private Sub button_mal_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_mal.Click
    12. Ergebnis = Zahl1 * Zahl2
    13. label3.Content = Ergebnis
    14. End Sub
    15. Private Sub button_geteilt_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_geteilt.Click
    16. If Zahl2 = 0
    17. // Keine Division durchführen
    18. else
    19. Ergebnis = Zahl1 / Zahl2
    20. label3.Content = Ergebnis
    21. End Sub
    22. Private Sub button_klick_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button_klick.Click
    23. Randomize()
    24. Zahl1 = Int(100 * Rnd())
    25. Zahl2 = Int(100 * Rnd())
    26. button_klick.Content = "Wähle die Rechenart!"
    27. label1.Content = Zahl1
    28. label2.Content = Zahl2
    29. End Sub
    30. End Class
    @dersimplay: Sorry wenn ich das so sagen muss, aber dich vorher informieren, bevor man Fach belegt, wäre Sinnvoll gewesen.

    Daher, lern, und lese hier viel, was die Leute dir schreiben!
    Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

    dersimplay schrieb:

    Es war ein großer Fehler von mir :(


    Der wirkliche Fehler wäre, jetzt die Flinte ins Korn zu werfen. Sich mit Programmierung auszukennen ist später im Beruf sehr nützlich.
    "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

    Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
    Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen
    hmm - ich find, man sollte nicht mit Gewalt gegen seine (Nicht-)Begabungen anlernen.
    Grundlagen ja, aber ansonsten ists erspriesslicher, seine Begabungen zu entwickeln.
    Deshalb lerne ich zB kein Gitarre, oder Französisch.

    Und so wie ich ohne Gitarren-Fertigkeiten leben kann, kann man auch ohne Programmierkenntnisse leben (und wenn man Gitarre kann, vlt sogar viel besser als ich).

    Und ja - leider gibts so Fehler - ist schoma gut, wenn man sich das eingestehen kann.
    Nur raushelfen können wir dir hier wohl kaum - wir können hier kaum einen Spezial-Lehrgang liefern, der fehlende Grundlagen dir trotzdem beibringt. Und deine Aufgaben für dich lösen wäre wohl zwar einfacher, aber garnet Sinn der Sache (und wir müssten das ja durchhalten fast bis zum ABI!).
    Jdfs. kommt mir wieder die Galle, wenn ich lese, dass euer Lehrer Wpf vorgibt - das beweist eindeutig, dass der keine Ahnung hat von .Net-Programmierung.
    Wpf richtig zu handhaben setzt umfassende OOP-Programmier-Kenntnisse voraus, Datentypen, Operatoren, Enums, Vererbung, Interfaces, Scopes, DataBinding und wat nich alle.
    Sowas kann man im fortgeschrittenen Stadium einer Fachausbildung thematisieren, aber nicht in einem 8-Klässler-Wahlpflichtfach!
    Also nicht nur du hast mein Mitleid, sondern auch der Rest des Kurses, die kriegen nu sicherlich ungefähr alles falsch beigebracht, und gradewegs gegenteilig, als wie die Sprache von ihren Erschaffern konzipiert ist.

    Also wenn irgend möglich: Fach wechseln (und das gilt auch für deine Mitschüler).
    @ErfinderDesRades

    WPF bedeutet nicht, dass man zu MVVM oder ähnlichem gezwungen wird. Ich sehe nicht, wo da groß OOP Kenntnisse erforderlich sind. Wenn einem etwas falsch beigebracht wird, setzt das voraus, dass es einem beigebracht wird; ich denke nicht, dass die groß mit Convertern, extentions oder behaviors arbeiten - man kann ja wpf auch ohne benutzen. Ich halte wpf für eine sehr gute Wahl, wenn es richtig angegangen wird/nur wenig mit xaml gearbeitet wird, man muss nicht immer alle Möglichkeiten bei etwas ausnutzen um es zu lernen.
    Mfg
    Vincent

    tl;dr
    @dersimplay
    Wenn du mit dem Fach nicht klar kommst kannst du jederzeit, zumindest bin ich der Meinung, dass Fach wechseln, es liegt ja nicht nur in deinem Interesse sondern auch in dem Interesse des Lehrpersonals.
    Ich habe damals als 2. Fremdsprache französisch gewählt und habe mich nicht wirklich wohl gefühlt in dem Unterricht. Habe zwar eine 2 als Note gehabt (viel gelernt... ) aber echt gar keine Lust gehabt mich weiterhin mit diesem Fach zu beschäftigen. Nach einem Gespräch mit meinem Klassenlehrer und der Direktorin sind wir so verblieben, natürlich auch durch das Einverständnis der Eltern, dass ich den Kurs/das Fach wechseln durfte.
    So bin ich zum Beispiel zum Programmier-Kurs gewechselt :P
    Option Strict On!
    Servus,

    na da hast du dich ja in ne Scheiße rein geritten. Andererseits versteh' ich nicht warum du nicht wechseln kannst/darfst. Frag mal nach, da muss es doch Möglichkeiten geben. Es kann ja nicht sein dass du jetzt wegen einer kleinen Fehlentscheidung die nächsten Jahre irgendeinen Scheißdreck machen musst, der dich überhaupt nicht interessiert.

    ​Wow, in der 8. Klasse WPF und Visual Basic, du kannst dich echt glücklich schätzen, dass ihr quasi eine der modernsten Sprachen lernen dürft.

    Wenn ihn Programmierung nicht interessiert und er das nur macht weil er muss, verstehe ich nicht, was daran toll zu finden ist^^

    @dersimplay ich helf' ja immer gern, aber ich glaub hier musst du selber zurecht kommen. Hier bemühen sich zwar alle dir zu helfen, am Ende verstehst du aber wahrscheinlich noch weniger als vorher, weil du zig verschiedene Antworten kriegst, aufgrund fehlenden Wissens die Zusammenhänge aber gar nicht verstehen kannst. Das bringt dir dann effektiv plus-minus Null bis garnix.
    Oder anders gesagt wirst du nicht drum rum kommen dass du dich hinsetzt und dir das Programmieren in den nächsten Wochen und Monaten selber beibringst. Dabei wirst du's noch wesentlich schwieriger haben als wir, weil du es nicht freiwillig und unter Zeitdruck machst, aber wenn du deine Noten nicht verkacken willst, muss es sein.

    Vielleicht kannst du dich in der Schule ja mit anderen in einer Lerngruppe zusammentun. Bestimmt ist da auch irgendwo einer dabei der das Fach mit Absicht belegt hat.

    Vorher würd' ich aber wie gesagt noch klären ob du nicht doch noch irgendwo anders hin wechseln kannst. Alles andere ist ja auf Dauer Stumpfsinn.


    Link :thumbup:


    www.marius-gerum.de
    PHP lernen | Programmierung | Sonstiger Krempel
    Zum Blog | PHP lernen | GitHub | Gists | List of awesome

    Also, hier hab ich mal was selber programmiert, mein Lehrer hat uns einen Tag länger Zeit gegeben.

    Visual Basic-Quellcode

    1. Class MainWindow
    2. Dim Punkte, bestanden As Integer
    3. Private Sub button_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button.Click
    4. Punkte = CInt(textBox.Text)
    5. Select Case Punkte
    6. Case 0 To 9
    7. label.Content = "ungenügend (6)"
    8. Case 10 To 29
    9. label.Content = "mangelhaft (5)"
    10. Case 30 To 49
    11. label.Content = "ausreichend (4)"
    12. Case 50 To 69
    13. label.Content = "befriedigend (3)"
    14. Case 70 To 89
    15. label.Content = "gut (2)"
    16. Case 90 To 100
    17. label.Content = "sehr gut (1)"
    18. Case > 100
    19. label.Content = "von 0-100!"
    20. End Select
    21. bestanden = CInt(textBox.Text)
    22. Select Case bestanden
    23. Case 50 To 100
    24. label1.Content = "bestanden"
    25. Case 0 To 49
    26. label1.Content = "durchgefallen"
    27. End Select
    28. End Sub
    29. Private Sub button1_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs) Handles button1.Click
    30. textBox.Text = "Geben Sie eine Punktzahl von 0-100 ein."
    31. label.Content = ""
    32. label1.Content = ""
    33. End Sub
    34. End Class


    Das ist eigentlich sehr simpel, genau wie unser Lehrer es haben möchte :P

    Das einzige ist ... das Struktogramm
    Für den Code brauch ich ein Nassi Schneidermann Diagramm und das fällt mir sehr schwer ... :cursing:
    Im Internet steht nichts dazu ...

    PS: Das Struktogramm mach ich mit Structed32
    Zunächst hieß der gute Mann Nassi Shneiderman.
    Hier findest du alles was du zu deiner Aufgabe brauchst.

    Du musst nur deinen Code in diese Blöcke umwandeln, sodass ein Ablaufdiagramm entsteht.

    Der Code sieht für einen der keinen Plan davon hat doch gar nicht so schlecht aus ;)

    Probier dich dran und kannst ja mal schicken wie es bei dir aussieht wenn du fertig bist, dann schauen bestimmt einige gern mal drüber und verbessern zur Not.


    LG Acr0most
    Wenn das Leben wirklich nur aus Nullen und Einsen besteht, dann laufen sicherlich genügen Nullen frei herum. :D
    Signature-Move 8o
    kein Problem mit privaten Konversationen zu Thema XY :thumbup: