NETworkManager

    • Release
    • Open Source

    Es gibt 66 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von BornToBeRoot.

      Hallo Community,

      ich arbeite momentan an einem Feature um LLDP / CDP Pakete auszulesen um zu erkennen an welchem Switch Interface der PC angeschlossen ist.

      Da ich nur einen Switch habe, der LLDP kann... wäre es cool wenn ihr das Feature bei euch testen könnt und wäre über ein Rückmeldung sehr dankbar.

      Download habe ich über Github bereitgestellt: github.com/BornToBeRoot/NETwor…96#issuecomment-570737334


      Wie funktioniert das ganze?!
      - LLDP/CDP Pakete werden alle 30 Sekunden bzw. 60 Sekunden vom Switch gesendet.
      - Die Netzwerkpakete können direkt auf der Netzwerkschnittstelle abgefangen werden (auch ohne Netzwerkkonfig wie statische IP oder DHCP).
      - Um auf die Netzwerkschnittelle zugreifen zu können, muss die Anwendung als Administrator laufen. Zum auslesen der Pakete wird ein PowerShell Skript (eine modifizierte Version von diesem Skript) verwendet was über NetEventSession und NetEventPacketCaptureProvider die Packete in eine ETL-Datei schreibt. Dadurch ist es zwar nicht möglich, die Packete "live" auszulesen... dafür kann man aber auf zusätzliche Netzwerktreiber wie WinPcap verzichten (Anwendung bleibt weiterhin Portable).
      - Die Datei wird anschließend ausgelesen und die Informationen entsprechend aufgearbeitet und in der GUI angezeigt.

      Gruß
      BornToBeRoot
      NETworkManager - A powerful tool for managing networks and troubleshoot network problems!
      Hi @BornToBeRoot,
      Das Programm ansich ist Klasse, Design und Funktionen gefallen mir :thumbsup:
      Eine Sache habe ich allerdings.
      Wenn man Anmeldeinformationen für RDP Sitzungen gespeichert hat und drückt dann auf die RDP Sitzung, dann gebe ich mein MasterPasswort ein und dann erhalte ich die Fehlermeldung, das die Anmeldeinformationen gelöscht wurden.
      Drücke ich dann erneut auf die RDP wird die Verbindung hergestellt.

      Für mich wäre es einfacher, wenn das Masterpasswort direkt nach dem Start, oder bei Klick auf den Menüpunkt RDP abgefragt werden würde.

      Ansonsten, Top Programm, nutze ich täglich!
      "Hier könnte Ihre Werbung stehen..."
      Mittlerweile jeden Tag in Verwendung auf der Arbeit sowie privat.

      Nichts zu meckern bisher.
      Grüße , xChRoNiKx

      Nützliche Links:
      Visual Studio Empfohlene Einstellungen | Try-Catch heißes Eisen
      Hab heute auch Update auf die neuste Version gemacht, musste zwar im AppData Ordner einen neuen Ordner Profiles anlegen damit meine Profile wieder alle das sind, aber bis jetzt läuft es gut.
      was ich schade finde ist, das ich jetzt die Anmeldeinfos für RDP nicht mehr ändern kann.
      Ich melde mich häufig an den Servern mit verschiedenen Usern an, das geht jetzt scheinbar nicht mehr, oder ich bin blind und sehe die Einstellung dafür nicht.
      "Hier könnte Ihre Werbung stehen..."
      @xChRoNiKx und @MichaHo erstmal danke für das Feedback und es freut mich zu hören, dass ihr das Programm täglich nutzt :thumbsup:

      @MichaHo Nun zu deiner Frage bezüglich RDP Anmeldeinformationen... Ich hab mich dazu entschieden die Funktion zum Verwalten von Anmeldeinformationen in der Version 2019.12.0 (erste Version für Windows 10) zu entfernen. Ursprünglich wollte ich die Anmeldeinformation auch für PuTTY, TigerVNC, SNMP usw. nutzen. Bei PuTTY/TigerVNC jedoch würden die Daten im Klartext in der Befehlszeile im Taskmanager stehen...

      Der Code für die Verlinkung zwischen Profil und Anmeldedaten war nicht schön und schwer zu pflegen bei Änderungen.

      Der Code zum ver-/entschlüsseln ist noch enthalten und ich plane (irgendwann wenn ich Zeit habe), als optionales Feature die Profile zu verschlüsseln. Hier könnte man eventuell nochmal drüber nachdenken direkt im Profil Anmeldedaten zu hinterlegen. Das hätte aktuell aber den Nachteil, das man jedes Profil anpassen müsste, wenn sich das Kennwort eines Benutzers wechselt (sollte man überall den selben Benutzer verwenden).

      Ich persöhnlich nutze einen Password-Manager mit Autotype... damit kann man auch den Windows-Dialog ausfüllen um sich anzumelden (auch mit mehreren Benutzern).
      Alternativ kann man die Zugangsdaten noch im RemoteDesktop (mstsc.exe bzw. die Datei Default.rdp) speichern. Die Einstellungen werden von meinem Tool berücksichtigt.



      Ich bin aber für Vorschläge offen, wenn jemand eine Idee hat wie man das umsetzen kann :)
      NETworkManager - A powerful tool for managing networks and troubleshoot network problems!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BornToBeRoot“ ()