ILScript 0.3

    • Beta
    • Closed Source

    Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von SynapticOptics.

      Name:
      ILScript 0.3

      Beschreibung:
      ILScript ist eine leichte und schnelle Skriptsprache die auf .Net basiert. Der Vorteil dieser Skriptsprache ist, das es möglich ist kompilierte .Net Bibliotheken mit in ILScript einbinden kann und die Funktionen nutzen kann, während der Laufzeit.

      Screenshot(s):


      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s):
      Visual Studio 2015

      Systemanforderungen:
      .Net Framework 4.5

      Systemveränderungen:
      Kommt auf den geschriebenen Skript an.

      Download(s):
      Downloadgröße: 4,28kb
      Anwendungsgröße: 52Kb

      Lizenz/Weitergabe:
      OpenSource


      Die Dokumentation von ILScript findet ihr hier
      Website: ilscript.de
      HINWEIS: Das einbinden von .Net Bibliotheken die in C# geschrieben wurden funktionieren derzeit noch nicht.
      Würde mich um feedbacks freuen.
      Bilder
      • ilscript.PNG

        4,28 kB, 494×133, 395 mal angesehen
      Dateien
      • ILScript0.3.zip

        (21,42 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SynapticOptics“ ()

      KidRick schrieb:

      Wäre cool wenn du noch ein Beispielskript zu deinem Thread hinzufügst (Hello, World o.Ä.) ;)

      Entschuldige, ja das wichtigste in der Dokumentation habe ich noch nicht eingefügt, auf der Startseite findest du aber gleich ein ,,Hello World" beispiel :) an sonsten wie @faxe1008 schon angedeutet hat gibt es auch in der Dokumentation ein Beispielprojekt.

      Quellcode

      1. <-- This is my first "Hello World" application -->
      2. sub main()
      3. call print("Hello Word");
      4. call readline();
      5. end sub


      faxe1008 schrieb:

      Nett, das Caesar Beispiel sieht aus als wäre es eine recht gute Prototyping Language. Interesse halber: selbst geschrieben oder einen Parser Generator verwendet?


      Es ist komplett selbst geschrieben, ich wollte solch ein Projekt schon öfter probieren bin aber mit der Herangehensweise immer gescheitert, jetzt habe ich es nochmal neu probiert mit den Grundsteinen wie Anweisungen, Prozeduren, Variablen, Typen erkennen usw. und danach erst die Funktionen. Mit Regex funktioniert das auch wunderbar bis jetzt, habe derzeit nur Probleme mit Regex und doppelten Anweisungen. Aber so wie ich den Code geschrieben habe ist es jetzt ziemlich einfach die Skriptsprache individuell zu erweitern, was ich auch zukünftig tuen möchte, habe auch erste Tests probiert eine Webbasierte Skriptsprache wie PHP damit zu realisieren, funktioniert auch an sich sehr gut :)

      Derzeit befindet sich das alles aber noch so ziemlich an der Aufbauphase, arbeite auch erst seit paar Wochen daran, hoffe allerdings das ich es auch weiterhin noch sehr weit ausbauen kann. Gerade der Bereich mit dem Implementieren von Kompilierten Bibliotheken werde ich noch mehr ausbauen, gerade weil es unter Linux und Mono/Xamarin recht schwierig Libs in eine Anwendung zu verweisen. Mit dieser Skriptsprache funktioniert dies derzeit einwandfrei.

      SynapticOptics schrieb:

      Mit Regex funktioniert das auch wunderbar bis jetzt, habe derzeit nur Probleme mit Regex und doppelten Anweisungen


      Heißt du verwendest ausschließlich Regex zum Parsen? Das ist extrem uneffizient tbh.

      8-) faxe1008 8-)
      Mag jetzt nicht die beste Quelle sein, aber das Zauberwort heißt "Tabellengesteuerter Parser": cs.hs-rm.de/~weber/fachsem/vortraege/tabellen.pdf .
      Btw. wenn man Opensource als Lizenz angibt wäre ein Git Repo oder ähnliches ganz nett

      8-) faxe1008 8-)
      Ich habe mir das mal angeschaut, abgesehen davon das die PDF stark beschädigt ist und viele seiten doppelt und zehnfach angezeigt werden.

      Die Funktionsweise wird dort ungefähr in der Theorie erklärt, dort wird jedes einzelne Zeichen step by step analysiert und überprüft.
      Dieses verfahren halte ich persönlich, also aufjedenfall unter .net code für uneffizient, vor allem wenn variablen oder Funktionen längere Zeichen haben würden unnötige Zeichen überprüft werden. Dieses verfahren wird auch ungefähr hier gezeigt

      Dieses verfahren kommt in ILScript auch zum Einsatz jedoch nur bei gestapelten Funktionen wie z.b.: test(test1(test4+test3(test9/test5(0))))

      allgemein jedoch bei allem anderen kommt regex zum Einsatz nach einer Reihenfolge und am Ende wird, nach dem einlesen und analysieren, der code ausgeführt.

      Dieses Zeichen für Zeichen lesen und über prüfen .... Hmm ich weiß nicht :) danke aber für deinen Hinweis, vielleicht werde ich mal Tests machen dazu.