Registry-Pfad öffnen klappt nicht (Originaltitel war: DoNotWantToHaveSpyware)

  • VB.NET

Es gibt 63 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Coldfire.

    Ich kann nur ein bisschen Englisch verstehen sowie lesen.

    Vollzitat entfernt. ~Thunderbolt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thunderbolt“ ()

    @Thiemo1991 Die Hilfe-Texte der MSDN sind so designed, dass sie Menschen all over the world lesen können.
    Falls Du diesen Code kopierst, achte auf die C&P-Bremse.
    Jede einzelne Zeile Deines Programms, die Du nicht explizit getestet hast, ist falsch :!:
    Ein guter .NET-Snippetkonverter (der ist verfügbar).
    VB-Fragen über PN / Konversation werden ignoriert!
    Ich habe mir es übersetzen lassen, aber ich konnte nicht herauslesen was das KIT macht bzw. kann.

    Vollzitat entfernt. ~Thunderbolt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thunderbolt“ ()

    Ich blicke überhaupt nicht durch was du @Thiemo1991 erreichen willst. Würdest du, wenn du von anderen Hilfe willst, wenigstens erläutern was dein ganzes Vorhaben ist. Du wirfst hier einen Registry Pfad in den Raum und fragst einfach nur: wie heißt der richtig?

    1. Was bastelst du für ein Programm?
    2. Wie kommst du zu diesem Pfad bzw. Wofür brauchst du den?

    Ich hab null Plan was du machen willst.
    @seh

    seh schrieb:

    Was bastelst du für ein Programm?


    Also, das Programm soll später nämlich die ganze Spyware von Windows 7/8/8.1/8.1.1 und von Windows 10 auf Wunsch des Users deaktivieren und nicht nur auf manuell stellen. Mir ist bewusst, dass es schon Programme dafür gibt aber dennoch z.B. bei DoNotSpy10, es eine DLL mitgeliefert wird, die Sachen an den Hersteller schickt und DoNotSpy10 zwar angibt, dass es das Windows Update deaktiviert aber im Grunde es nur auf manuell schaltet.

    seh schrieb:

    Wie kommst du zu diesem Pfad bzw. Wofür brauchst du den?


    Ich bekomme derzeit die Pfade aus einer Batch Datei.
    Thiemo, da deine Programmierkenntnisse nicht die besten sind, dein Englisch nicht so doll ist, du somit nur bedingt an Informationen kommst. Warum sollte ich deinen Programm vertrauen? Ich hätte Angst das dein Tool Schäden an meinem Windows verursacht. Woher weist du welche Schlüssel alle betroffen sind? Ich hatte gelesen mittels einer .bat liest du irgendwas irgendwie aus, wie denn was genau?

    Und Windows-Update kann ein User selbst deaktivieren, wenn er einen guten Grund dazu hat.(Wenn z.B. bekannt das ein bestimmtes Update Probleme verursacht)
    Cloud Computer? Nein Danke! Das ist nur ein weiterer Schritt zur totalen Überwachung.
    @MichaHo

    MichaHo schrieb:

    Und...Windows Updates schaltet man nicht ab!!


    Doch, man schaltet diese Funktion oder kann man auch abschalten da die, die mit einem Internet Stick arbeiten, dann kein Datenvolumen mehr in der Mitte bzw. am Anfang des Monats, haben.

    @NoIde

    NoIde schrieb:

    Und Windows-Update kann ein User selbst deaktivieren


    Aber die diie diese Funktion nicht kennen, es man es von Hand abschalten kann, ist diese Funktion in meinem Programm dann sinnvoll.

    NoIde schrieb:

    Woher weist du welche Schlüssel alle betroffen sind?


    ICH, selber kann diese Pfade nachprüfen bzw. Google befragen, was für welche Schlüssel was macht und welche ausgeschaltet gehören.


    Die Textdatei aus der ".bat" Datei ist im Anhang enthalten.

    (Das Script habe ich zwar in der eigentlichen ".bat" Datei die als Textdatei beiliegt, nicht alleine geschrieben aber trotzallen verstehe ich diese Sachen und davon habe ich auch die Schlüssel her.)
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thiemo1991“ ()

    Thiemo1991 schrieb:

    Doch, man schaltet diese Funktion oder kann man auch abschalten da die, die mit einem Internet Stick arbeiten, dann kein Datenvolumen mehr in der Mitte bzw. am Anfang des Monats, haben.
    Ist spätestens seit Windows 10 kein Problem mehr, da man nun quasi jede Verbindung als getaktete Verbindung markieren kann, sodass gerade Updates mit dieser Verbindung nicht heruntergeladen werden.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen
    Sorry, ich muss mich jetzt auch mal melden.
    1. Wenig Englisch zu können ist ja kein Problem, man muss sich dann zu helfen wissen. Zum Beispiel Google Translate nutzen welches einem die ganze Seite übersetzt. Der Chrome hat dies sogar an Bord.
    2. Wenig Eigeninitiative geht gar nicht.
    3. Wie schon hier erwähnt gibt es den Pfad nicht auf jedem Windows Rechner. Wer das Programm nicht installiert hat oder hatte, hat den Pfad nicht.
    4. Wer in der Registry schreibt sollte wissen was er macht und sich dann nicht auf Google berufen, vor allem in Verbindung mit Punkt 1.
    5. Du verwechselst SpyWare, die sich auf deinem Computer einnistet und sonst wem deine Daten schickt mit Einstellungen von Windows die Daten an Microsoft senden und vor allem ist Windows Update keine SpyWare
    6. Windows Updates deaktiviert man nicht!. Man kann sie auf manuell setzen, was aber auch wenig Sinn hat, da man, wie EaranMaleasi schrieb, Windows so konfigurieren kann das es nicht automatisch über getaktete (also Mobilfunk) Verbindungen Updates lädt.
    7. Updates sind Wichtig! Nur erfahrene Administratoren sollten diese deaktivieren.
    Nachtrag: Zu deinem Batch-Skript. Wenn ich mal kurz so lese was du hier so schreibst, plus die schlecht übersetzten Kommentare in der Batch, bezweifle ich stark dass du weißt was da passiert. Und da sind einige Deletes in der Registry von denen ich nicht möchte das die jemand ohne Erklärung und ohne Erlaubnis ausführt. Und am Ende soll man noch etwas "zu Fuß" einstellen? So ganz ohne Erklärung?
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MrTrebron“ ()

    Da stimme ich @MrTrebron voll und ganz zu. Und als Ergänzung sei noch die Umfangreiche Änderungen in der Hosts Datei zu erwähnen...
    würde mich nicht wundern wenn danach mit deinem Internet garnix mehr geht!!
    "Hier könnte Ihre Werbung stehen..."
    Du solltest auch unbedingt angeben das die Bat absolut nicht von dir ist sondern einfach geklaut.
    Quelle: gist.github.com/CHEF-KOCH/ca8fbf6bb7f6fa7bab06

    Desweiteren kann man mittlerweile alles bei W10 auch ohne die Registry ausschalten.

    Dazu kommt das man direkt unter Einstellungen -> Update & Sicherheit -> Erweiterte Optionen entweder a) Die Updates 35 Tage aussetzten kann
    das entspricht in etwas fast dem Update Zyklus von Microsoft so das du einmal im Monat Updates machen kannst.
    Und oder du kannst b) wie die anderen schon schrieben sagen es sei eine getaktete Verbindung was ich aber beides nicht für notwendig halte.

    OneDrive kannst du mitterweile auch einfach über Apps&Programme deinstallieren.
    (Aber wahrscheinlich geht das bei dir nicht weil du dich ja weigerst Updates zu machen -> selber schuld dann 8| )

    Du kannst dir nämlich auch noch einstellen was passieren soll wenn ein Update bereitsteht da kannst du dich Informieren lassen !OHNE!
    das es einfach runterläd. Dann startest du selber den Download und die Installation wird Ausserhalb der eingestellten Nutzungszeit passieren.

    Nochmal zum Registry gefummel da drin sollten wirklich nur Leute etwas ändern die sich wirklich damit auskennen bzw im Optimal Fall sollte da
    gar nichts passieren. Wie gesagt man kann mittlerweile alles was man möchte in Windows 10 auch so abschalten. Man muss sich nur mal durch
    alle Einstellungen wühlen.

    Hab ich was vergessen ? Glaube nicht. Ist auch nicht böse gemeint.
    Grüße , xChRoNiKx
    Naja, ein paar klicks mehr sind es schon... vergess den cortana dienst nicht...
    aber es ist wirklich so, man kann in windows 10 fast alles abschalten was man nicht möchte und ich würde niemals ein tool nutzen, was in meiner Registry rumm fummelt oder in meiner Hosts datei.
    Außerdem, was machst Du, wenn dein „Kunde“ der dein Tool benutzt, Onedrive installiert hat und das nutzt?
    mit der Bat wird OneDrive ohne Rückfrage deinstalliert... ob der „Kunde“ will oder nicht!
    Oder gibt es in deinem Programm entsprechende Abfragen, die den User entscheiden lassen?
    "Hier könnte Ihre Werbung stehen..."
    Ich denke wir brauchen hier gar nicht mit ihm diskutieren er wird dieses komische Programm irgendwo laufen lassen,
    und dann hier wieder melden wenn es Probleme gab geh ich von aus.

    Desweiteren KANN er ja gar nicht in den Genuss der schönen Funktionen kommen wenn man keine Updates macht.
    Denn ja am Anfang konnte man diese Sachen nur sehr mühsam ausschalten aber nachdem Microsoft da nachgebessert hat ( 8| Updates waren nützlich )
    kann man wie mein vorredner auch nochmal betonte alles soweit ausschalten.

    Aber dafür muss man halt Updaten und ich finde einmal im Monat sein Betriebssystem up2date halten ist nicht zu viel verlangt.
    Vor allem die Updates ja auch nicht böse.
    Grüße , xChRoNiKx
    Nicht für jeden User ist das leicht, diese Sachen von Hand abzuschalten.
    Naja ich erwarte das man heutzutage google bemühen kann. Und dort sind in 99% der Fälle bebilderte Tutorials.
    Ohne das man die Registry öffnen muss. Schöne sache das du Leuten helfen willst aber dafür solltest du dich halt erstmal selbst
    zu 10000% damit auskennen. Und vor allem nichts machen ohne den User zu fragen. Denn wie andere schon sagten.
    Deine geklaute .bat löscht einfach OneDrive ohne zu Fragen. Setzt irgendwelche Registry Keys ohne Backup und ja ..... Was soll ich noch sagen
    um dich davon abzuhalten sowas auf die Menschheit loszulassen ?
    Grüße , xChRoNiKx

    xChRoNiKx schrieb:

    aber dafür solltest du dich halt erstmal selbst
    zu 10000% damit auskennen


    Ich kenne den Script und weis was er tut.

    xChRoNiKx schrieb:

    Deine geklaute .bat löscht einfach OneDrive ohne zu Fragen


    Das ist mir zwar auch schon aufgefallen aber dennoch kann man mit Checkboxen es bei meinem Programm sehr einfach wiederherstellen indem man nur die Checkbox abwählt.

    xChRoNiKx schrieb:

    Deine geklaute .bat


    Ich habe ja nicht gesagt, dass das eine Datei VON MIR ist.
    Und dass die Batch nicht von dir ist zeigt wie wenig Ahnung du hast.
    Du versuchst eigentlich nur eine GUI für das was in der Batch passiert zu erstellen. Lass das mal besser.
    Dem User solltest du nämlich genau erklären können wann was und warum passiert.

    Dein Nichtwissen sieht man ja an deinem Eingangspost. Erst im Laufe des Threads wurde dir gesagt dass der Pfad nicht bei jedem da ist, genau einen Post da drunter tust du so als ob du es wüsstest.

    Firmen die solche Tools herstellen haben, neben dem Wissen, eine Test Infrastruktur in der die Software in verschiedenen Konstellationen und Durchläufen getestet wird. Das kannst du daheim gar nicht leisten. Schließlich musst du quasi jeden Fall den die Software abdeckt, in jeder Kombination deiner Auswahlmöglichkeiten deiner Software mit verschiedenen Windows Versionen, und damit meine ich nicht nur Win 7, 8 & 10 sondern Serviert Pack und Buildversionen Konstellationen, zuverlässig und wiederholbar testen.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.