Frage wegen Datenschutz

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von willi385.

    Neu

    @petaod' Ich habe mir die DSGVO nicht ausgedacht.
    Ich muss mich nur auf der Arbeit damit auseinander setzen, denn wir speichern personenbezogene Daten und müssen diese auf Verlangen löschen.

    Bitte Cookie, dem man zustimmen muss, nicht mit IP Adresse oder ähnlichem Tracking verwechseln.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

    Neu

    MrTrebron schrieb:

    Ich habe mir die DSGVO nicht ausgedacht
    Es sollte ja auch kein Angriff auf dich sein.
    Ich wollte mich nur über die Stilblüten der Politik auslassen.

    Aber ich sehe trotzdem keinen technischen Unterschied bzgl. Rückschluss zwischen einem Cookie und einer gehashten Hardware-ID.
    In vielen (auch ernst zu nehmenden) wissenschaftlichen Abhandlungen wird jedenfalls häufig Hashing als anerkannte Methode der Anonymisierung erwähnt.
    --
    If Not Program.isWorking Then Code.Debug Else Code.DoNotTouch
    --

    Neu

    Naja, wie gesagt, dem Cookie muss man zustimmen, schon seit längerem.

    Es geht ja nicht nur unbedingt um das Wiederhergestellen von Informationen, sondern auch das Nachverfolgen.
    Ich kann als Hash gespeicherte HardwareIds zu einem aktuell erstellten Hash einer HardwareId zuordnen. Dies kann man wieder Speichern und zum Beispiel einen Verlauf der versuchten Anmeldungen erstellen. Dadurch dass sich die Daten während eines Anmeldeversuchs einer IP, also einem klar personenbezogenen Datensatz, zuordnen lässt ist hier eine Vorratshaltung vorhanden.

    Bleibt auch noch das, vielleicht etwas weit hergeholte, Beispiel der Computer geht an eine andere Person und diese ist auf Grund der HardwareId gesperrt.

    Ich bleibe dabei: einen Anwalt der sich auf Datenschutz spezialisierte hat Fragen.
    Immer, egal was, immer wenn ich etwas Speichere das Rückschlüsse auf eine Person zulässt wird die DSGVO ein Thema sein.
    Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.

    Neu

    slice schrieb:

    Geht es eventuell noch etwas größer?


    Es ging nicht mehr kleiner um ehrlich zu sein wollte ich nur den Anfang so groß machen und den Rest auf klein zurück. Im Editor sahs auch richtig aus, ist beim Absenden aber wieder zurückgesprungen. Wollte das nicht. :)

    @Topic: Darauf hinzuweisen ist auf jeden Fall keine schlechte Idee aber wie schon alle sagten sollte hier dann ein Anwalt seinen Senf dazu geben.

    Neu

    Mit der HWID kannst du ja keine personenbezogene Daten erhalten. Aber um das zu prüfen muss ja eine Verbindung zwischen den Anwender und deinen Server bestehen, somit wirst du sicherlich die IP speichern! Da müsstest du dass definitiv dem Anwender mitteilen. Die neuen Datenschutzbestimmungen sind ziemlich kompliziert. Inwiefern diese Verordnung unsere Daten schützen soll ist mir ein Rätsel.