C Programmierer - Biete Geld

  • Suche

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von seh.

    C Programmierer - Biete Geld

    Hey!
    Ich suche einen Programmierer, welcher gute C Basics beherrscht.
    Ich muss eine Aufgabe für meine Uni fertigstellen, ich kriege sie aber nach langer Zeit immer noch nicht fertig,
    und bräuchte die Lösung, damit ich es verstehe und was auch abgeben kann. Wenn jemand Interesse hat, melden!

    Gesucht wird: C Programmierer
    Gegenleistung: Geld (PayPal / PSC) - verhandelbar

    Aufgabe:


    MELDET EUCH EINFACH PER PN
    Bitte keine VB-Fragen üb... Ach scheiß drauf, mich fragt ja eh keiner.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „require“ ()

    Du solltest vielleicht noch erwähnen auf welchem OS du/ihr arbeitest/arbeitet. Um Speicher vom Kernel zu bekommen muss ein System Call gemacht werden, bei Windows HeapAlloc() oder GlobalAlloc(), oder bei UNIX brk() sowie sbrk().

    Wenn du einen Speicherblock haben willst, MUSST du einen SystemCall machen wie die o.g..
    Ich finde es ja wieder beachtlich wie toll diese beschi**enen Uni Aufgaben gestellt werden (kein malloc() calloc() oder ähnliches).

    Man definiere hier jetzt mal "oder ähnliches"... Das geht mir so aufn Keks wenn ich diese 0815 Aufgaben lese.
    Wir können schon Deine Hausaufgaben machen.

    Ich würde Dir empfehlen, ins Forum zu gehen und so genau wie möglich zu schildern, was Du bereits kannst, was Du an der Aufgabenstellung verstehst, was Du nicht verstehst, was Du schon probiert hast und woran Du zur Zeit scheiterst.
    Wenn die Übung morgen abzugeben ist, so helfe Dir das fliegende Spaghettimonster. Oder Dein Lehrer vielleicht.

    @seh
    Da muss man einfach ein bisschen zwischen den Zeilen lesen. Hat bei mir auch einen Moment gedauert. Aber im Grunde genommen verlangt die Aufgabe folgendes:
    Du darfst in der memory_init-Methode einmal zum Beispiel malloc(MEM_SIZE) aufrufen, um Dir ein großes Byte-Array anzulegen. Du hast dann in den anderen Methoden nur dieses Byte-Array zur Verfügung. Also mal eben einen std::vector<void*> anlegen is nich. Du musst mit den Bytes in diesem einen Array so haushalten, dass mit memory_allocate ein beliebig großer (bis zur verfügbaren Größe halt) Bereich in dem Array reserviert werden kann, in den man dann beliebige Daten schreiben kann. Eine eigene, vereinfachte Implementierung von malloc und free sozusagen.
    "Luckily luh... luckily it wasn't poi-"
    -- Brady in Wonderland, 23. Februar 2015, 1:56
    Desktop Pinner | ApplicationSettings | OnUtils

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Niko Ortner“ ()

    Ich habs letztendlich selbst geschafft.. Jedoch gehts mir echt aufn
    Sack mit der Uni, wenn bspw. 3 Wochen lang das Tutorium ausfällt, die Vorlesungen sich um
    Instruction Pipelining drehen und die Übung aber irgendein C Programm mit Memory Management ist,
    obwohl ich vorher nie wirklich C programmiert hab und mir Lösung ausm Hintern ziehen soll..
    Bitte keine VB-Fragen üb... Ach scheiß drauf, mich fragt ja eh keiner.

    Niko Ortner schrieb:


    Da muss man einfach ein bisschen zwischen den Zeilen lesen. Hat bei mir auch einen Moment gedauert.


    Jo, ich glaub' aus genau dem Grund ist ein Studium nichts für mich. Ich fühl' mich echt bei solchen Aufgaben immer so als muss man dem Aufgabensteller die restlichen 4/5 an Informationen aus der Nase ziehen.