[Android] RemotePointer

    • Release
    • Open Source

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Felixprogram.

      [Android] RemotePointer

      Hi!
      Nach langer Inaktivität hier im Forum möchte ich ein neues Projekt von mir vorstellen.

      Name:
      RemotePointer

      Beschreibung:
      Mit dieser App kann ein "digitaler Laserpointer-Punkt" auf den Bildschirm projiziert werden, der mit der Bewegung des Android-Gerätes gesteuert wird, genau so wie ein echter Laserpointer, jedoch mit einigen Vorteilen:
      • der Laserpointer-Punkt kann mit aufgezeichnet werden, wenn die Bildschirmausgabe aufgenommen wird
      • der Punkt ist in hellen Räumen besser zu sehen
      • mit der App kann gleichzeitig die Maus gesteuert sowie Folien vor- und zurückgeblättert werden

      Screenshot(s):
      siehe Anhang

      Bekannte Bugs:
      • macOS: Laserpointer wird nicht über Vollbild-Anwendungen angezeigt

      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s):
      • App: Android Studio (Java)
      • Desktop-Anwendung: NetBeans (Java)

      Systemanforderungen:
      • Android-Smartphone (min. 4.0.3)
      • PC mit irgend einem Linux, macOS oder Windows (Java/OpenJDK muss installiert sein)
      • gute WLAN-Verbindung, beide Geräte müssen sich im selben Netzwerk befinden (unterwegs kann man auch den mobilen Hotspot des Android-Gerätes benutzen)

      Systemveränderungen:
      keine

      Download(s):
      • PC-Anwendung im Anhang (.jar)
      • App-Download bei Google Play (hier)

      Lizenz/Weitergabe:
      Open Source (Serveranwendung auf Github, Android-Client auf Github)
      Bilder
      • Screenshot_20180613-204029.jpg

        95,29 kB, 1.080×1.920, 112 mal angesehen
      • Screenshot_20180613-204011.jpg

        74,47 kB, 1.080×1.920, 101 mal angesehen
      • computer.png

        503,03 kB, 1.087×850, 124 mal angesehen
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „DiePod“ ()

      wie wird der Pointer dargestellt?

      Machst das mit der Neigung des Smartphones? Welche Position im Raum und welchen Abstand des Smartphones zum Bild nimmst du dann?

      GPS? Oder muss ich das am Anfang einer Präsentation eingeben und darf mich nicht mehr bewegen?
      Bestimmt hilfreich, nur leider ist die App nicht mit meinem Android gerät kompatibel.

      ╔══╦═╦╦╦═╦══╦══╦╗╔╦═╦╦═╦══╗
      ║║║║╩╠..╣╦╬╗╚╬╗╔╣╚╝║╠║║║╠╗╚╣
      ╚╩╩╩╩╩╩╩═╩══╝╚╝╚══╩═╩╩═╩══╝
      Danke für euer Feedback.

      @Snickbrack: Richtig, das ganze funktioniert über die Neigung deines Gerätes (kein GPS). Die Position im Raum bzw. Abstand zum Bild ist vollkommen egal. Hauptsache die WLAN-Verbindung ist stabil. Die Form des Pointer kannst du auswählen: roter, grüner, blauer Punkt, Kreis oder Pfeil. Zusätzlich kannst du über das Touchpad den Mauszeiger steuern und mit Vor-/Zurück-Buttons deine Präsentation steuern.

      @MaxeStudios: Welche Android-Version nutzt du?
      Bilder
      • screenshot1.PNG

        80,23 kB, 358×568, 98 mal angesehen
      • screenshot2.PNG

        37,92 kB, 357×566, 105 mal angesehen

      ╔══╦═╦╦╦═╦══╦══╦╗╔╦═╦╦═╦══╗
      ║║║║╩╠..╣╦╬╗╚╬╗╔╣╚╝║╠║║║╠╗╚╣
      ╚╩╩╩╩╩╩╩═╩══╝╚╝╚══╩═╩╩═╩══╝
      @φConst: Danke!

      @MaxeStudios: Das ist interessant. Minimum ist Android 4.0.3. Die App fordert über das AndroidManifest.xml folgende Features an:

      Quellcode

      1. <uses-feature
      2. android:name="android.hardware.sensor.proximity"
      3. android:required="true" />
      4. <uses-feature
      5. android:name="android.hardware.sensor.gyroscope"
      6. android:required="true" />
      7. <uses-permission android:name="android.permission.INTERNET" />
      8. <uses-permission android:name="android.permission.WAKE_LOCK" />

      Es scheint also, als ob dein Gerät entweder kein Näherungssensor (Proximity) oder Gyroskop hat. Wobei mir gerade auffällt, dass der Proximity-Sensor gar nicht gebraucht wird. Muss ich wohl vergessen haben raus zu nehmen. Mache ich im nächsten Update :)

      Edit: Hab das mal schnell gemacht. Die Anforderung "android.hardware.sensor.proximity" ist jetzt raus. In ein paar Minuten sollte v1.5 im PlayStore sichtbar sein. Kannst Du es dann noch einmal versuchen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DiePod“ ()

      ​Dein Gerät ist nicht mit dieser Version kompatibel.
      Geht immernoch nicht, scheint aber daran zu liegen dass ich kein Gyroskop im Handy verbaut habe. Trozdem danke für deine Mühe :thumbsup:


      lg

      ╔══╦═╦╦╦═╦══╦══╦╗╔╦═╦╦═╦══╗
      ║║║║╩╠..╣╦╬╗╚╬╗╔╣╚╝║╠║║║╠╗╚╣
      ╚╩╩╩╩╩╩╩═╩══╝╚╝╚══╩═╩╩═╩══╝
      Hallo @DiePod ,
      ich muss sagen, echt cooles Projekt, kann mich über Aussehen und Funktionalität nicht beschweren.
      Nur leider schade, dass es Closed Source ist, sonst hätte man selbst etwas mit Pointerdesigns rumprobieren können und evtl. die Sendegeschwindigkeit versuchen können zu erhöhen (bei mir springt der Punkt förmlich, zwar nicht extrem weit aber schon ein Stück und ich habe eine gute "Intranet"-Verbindung).
      Alles in Allem aber sehr cool geworden - und kostenlos ohne Werbung :thumbsup: (beziehe mich hier auf den App-Teil).

      Grüße,
      Felixprogram
      ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
      ● (Webseiten-)Programmierer aus Leidenschaft
      ● Ich programmiere/kann: HTML, CSS, JavaScript, PHP, JQuery, Java und lerne derzeit C#, C und VB.net
      @Felixprogram Da habe ich gute Nachrichten für dich: es ist bereits seit einiger Zeit OpenSource, ich habe nur vergessen das im Beitrag oben anzupassen. Github-Links habe ich jetzt oben eingefügt.
      Dass es ruckelt konnte ich bei Bekannten (anderer Router, Smartphone & PC) schon nachvollziehen, obwohl die Verbindung zwischen Smartphone und PC eigentlich nicht schlecht war. Ich hatte mich dann aber nicht weiter damit beschäftigt. Solltest du dort etwas verbessern können, freue ich mich natürlich über Pull-Requests :)
      Hallo @DiePod ,

      schön, dass du hier noch aktiv bist und schön zu hören, dass das Projekt bereits OpenSource ist.
      Danke, dass du hier auch noch nachträglich die Links eingefügt hast.
      Man kann ja mal was vergessen, ist ja nicht schlimm ;) .
      Ich werde mir den Code auf jeden Fall ansehen und auch schauen, ob man bezüglich der Ruckler was machen kann.

      Grüße,
      Felixprogram
      ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
      ● (Webseiten-)Programmierer aus Leidenschaft
      ● Ich programmiere/kann: HTML, CSS, JavaScript, PHP, JQuery, Java und lerne derzeit C#, C und VB.net