jsomX - Free Json-String Generator

    • Beta
    • Closed Source

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ceytec.

      jsomX - Free Json-String Generator

      Name:
      jsomX - 0.0.0.3 (Klicke hier)
      jsomX - 0.0.0.2 (Old Version)
      jsomX - 0.0.0.1 (Old Version)

      Beschreibung:
      Ein schneller Interpreter für Json-Strings.

      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s):
      Visual Basic .NET / IDE VB 2015 Community

      Systemanforderungen:
      .NET Framework 3.5 (+)

      Systemveränderungen:
      Keine automatischen Veränderungen
      Dateien können vom Nutzer manuell im-/exportiert werden

      Download(s):
      0.0.0.3 - Herunterladen
      0.0.0.2 - Herunterladen
      0.0.0.1 - Herunterladen

      Lizenz/Weitergabe:
      Freeware

      // UPDATE: 11-07-2018 Version: 0.0.0.2
      + Neue Formatierungs-Möglichkeiten
      + Modulations-Form

      // UPDATE: 12-07-2018 Version: 0.0.0.3
      + Texting-Features added
      + Log expanded
      + jsomX Guide added
      + Font style is changeable now

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von „Ceytec“ ()

      Hey Ceytec,

      An sich eine coole Sache, habe zwar dank des großen Online-Angebots (noch) kein Verwendung dafür, aber bei Gelegenheit werd ich es intensiver testen.

      2 Sachen, die mir aus den Screen auffallen:

      Evtl. könntest du anhand der Daten die rein kommen unterscheiden, um welchen Datentypen es sich handelt? Wird aber vmtl. zu undurchsichtig bei sowas wie Hausnummer mit 123 und 123a.

      Und dann:
      Im Screen steht bei Home und Phone 123-13-133 mit (int)-Cast.
      Das ist m.M.n. sehr unschön, da JavaScript das wie folgt verarbeitet:

      Quellcode

      1. Number.isInteger(1-2-3) // true


      Aber nicht, weil "1-2-3" ein Integer ist, sondern weil es als Term betrachtet wird und du quasi "1 minus 2 minus 3" berechnet wird. Ergibt -4 und das ist mit

      Quellcode

      1. Number.isInteger(-4) // true


      home: 1-2-3
      Auch wenn du das Objekt an eine API oder ähnliches schickst, wird das nicht als 1-2-3 ankommen, sondern als

      Quellcode

      1. {home: -3}




      LG, Acr0most
      Wenn das Leben wirklich nur aus Nullen und Einsen besteht, dann laufen sicherlich genügen Nullen frei herum. :D
      Signature-Move 8o
      kein Problem mit privaten Konversationen zu Thema XY :thumbup:
      Hey :)

      Vielen Dank für deine Resonanz.
      Ich wollte einfach auch mal eine Desktop-Version der Online-Angebote erstellen :)

      Und das mit den Integern:
      Ja.. Ist natürlich etwas blöd :/

      LG

      Neu

      Habe ein paar Spielereien hinzugefügt.
      Werde das mit den Integern in v0.0.0.4 so "fixen":

      Wenn man will, dass ein Integer Rechenoperatoren enthalten kann, dann muss man dem Tag Integer einen weiteren optionalen Wert setzen. Setzt man diesen nicht, werden alle Rechenoperatoren aus einem Integer entfernt.

      Sähe dann so aus:

      Quellcode

      1. # Hier werden die Rechenoperatoren ersetzt werden bei der
      2. # Umwandlung in einen Json-String.
      3. (int) MyInt = 123-456-789
      4. # Hier bleiben diese bestehen.
      5. (int, true) MyInt = 123-456-789