Warenwirtschaftssystem [WaWi]

    • Beta
    • Closed Source

    Es gibt 40 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von chenjung.

      Warenwirtschaftssystem [WaWi]

      Das Projekt eines Warenwirtschaftssystems, welches ich soweit wie möglich weiter entwickeln möchte. Ich selbst will sehen, wie Weit ich das ganze bekommen werde (neben meinen anderen Projekten). Das ganze ist ein Projekt, welches wohl einige Zeit verschlingen wird. Grundsätzlich war die Idee, eine Software für meinen Vater zu Entwickeln, wo er Kunden / Rechnungen (Rechnungswesen allgemein) und Waren / Lager vereint hat. Auf die wohl kommenden Fragen, warum ich da kein vorhandenes Open Source oder Kostenpflichtiges verwenden will, ist die Antwort einfach: Ich kann es so auf die Bedürfnisse anpassen, und muss nicht eine Software kaufen / nutzen, die zuviel hat oder eben nicht das hat, was man benötigt.

      Ich weiß, es ist ein mega Projekt, aber ich will versuchen, es soweit wie möglich zu entwickeln, und vielleicht kann es auch der eine oder andere später nutzen, wenn es Open Source wird.

      Wichtig ist: Ihr benötigt einen MySQL Datenbank Server. Sprich, am besten lokal via Xampp Installieren und in der .ZIP Datei vorhanden MySQL Datei importieren. Das Programm verwendet bis jetzt keine IP Adresse, sondern localhost ausgeschrieben - (127.0.0.1). Andere MySQL Datenbank Server können ebenfalls verwendet werden. User ist root ohne Passwort. Da die Konfig noch Statisch ist (im Quellcode).

      Falls gewünscht, kann ich das ganze auch über eine meiner DB´s Online stellen, sodass Daten direkt Online gespeichert werden können.

      Name:
      WaWi - Warenwirtschaftsystem

      Beschreibung:
      Aufbau einer WaWi - Auf Hobbybasis / ich versuche das Projekt so weit wie möglich fortzuführen.

      Screenshot(s):

      Der Login zum System (User: root / PW: root) Kann via DB geändert werden.


      Übersicht des Systemes, welches noch weiter ausgebaut wird.


      Artikel hinzufügen (weitere Funktionen werden hinzugefügt).


      Lieferanten hinzufügen (weitere Funktionen werden hinzugefügt).


      Grunddaten hinterlegen, welche das Unternehmen betreffen.


      Direkter Zugriff auf die MySQL DB via Webbrowser. (phpmyadmin als Voraussetzung - lokaler Dienst, zur DB).

      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s):
      Visual Basic .NET / IDE VB 2017 Community Edition

      Systemanforderungen:
      .net 4.6.1 oder höher

      Systemveränderungen:
      Keine Systemveränderungen (kein Setup / Installer)

      Download(s):
      wawi.zip - 217,2 kb

      Lizenz/Weitergabe:
      Zur Zeit noch Close Source soll aber später Open Source werden
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
      Falls die Software produktiv in Unternehmen zum Einsatz kommt, solltest du dich mit den rechtlichen Vorschriften bzgl. der Erstellung, Verwaltung und Aufbewahrung von Rechnungen und co. auseinander setzen. Stichwort GOBD und weitere Gesetztliche Vorgaben ...

      Ansonsten voll gut das du da was für deinen Vater gemacht hast ;)
      "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

      Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
      Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen
      @mrMo: Da hast du Recht. Das Thema Vorgaben muss ich mir zu Gemüte führen. Danke für deinen Hinweis!

      @Toorms: Ja, das Programm soll meinem Vater die Arbeit erleichtern. Vorteil bei Ihm ist, er hat weniger Artikel, er bietet mehr Dienstleistung in Sachen KFZ Reingung. Dennoch habe ich das Thema Artikel eingebaut (man weiß ja nie).

      Und das ist ja eine Aufgabe für Jahre ^^ Aber es macht Spaß, sich Stück vor Stück vorzuarbeiten.

      Danke für eure Meinungen. Wer es gern testen will, im 1. Post ist das Projekt ja angehängt :)
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

      chenjung schrieb:

      Dennoch habe ich das Thema Artikel eingebaut (man weiß ja nie).
      siehe YAGNI. Du musst durch den Einbau ein Feature pflegen, welches Du vielleicht irgendwann mal brauchen könntest. Aber vielleicht wird es anders, als Du denkst. Es ist grundsätzlich besser, ein Programm so zu gestalten, dass das Hinzufügen eines bisher nicht gebrauchten Features leicht ist. Aber es nicht einzubauen, bevor Du es nicht wirklich brauchst. Aber hey: Ich glaube kaum, dass Dein Vater oder Du unter Zeitdruck stehen und eine Deadline existiert. Das Programm ist nice to have und entwickelt sich nach und nach. Von daher: Es ist nur ein Nebenbeieinwurf von meiner Seite, der Dich nicht bremsen soll.
      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

      Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
      Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.
      Hi @VaporiZed: Das ist sogar ein sehr guter Einwurf! Für eure Tipps & Ideen bin ich immer dankbar.

      Ja, Gott sei dank kein Termin oder gleichen, das ganze kann sich entwickeln ohne Druck :)
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
      @Snickbrack: Das werde ich mir gern genauer ansehen! Danke für den Link.

      Einige Ideen sammele ich noch, einige sind schon auf dem Papier :)
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chenjung“ ()

      @chenjung
      Da hast Du aber noch einiges vor Dir. Wenn Du einmal eine lauffähige Datenbank- und Oberflächefunktion hast, dann hast Du schon mal 50% geschafft. Die anderen 50% gehen mit der Umsetzung von Vorschriften wie GObD oder GdPDU drauf. In Österreich dann noch die digitale Signatur (eine Jahresaufgabe) und in Deutschland ab 2020 ebenfalls die digitale Signatur (nochals eine Jahresaufgabe).

      Ich habe seit meiner Firmengründung 2005 bis heute schon 6 große Softwareprodukte mit mehr als 5000 Lizenznehmern auf den Markt. Allesamt für Gastronomie, Handel und Dienstleister. Meist Kassensysteme, aber auch ein ERP mit Warenwirtschaft darunter (seit 2008 am Markt). Gerade bin ich dabei ein neues ERP in .NET zu schreiben und habe dafür ein 3/4 Jahr Entwicklungszeit veranschlagt. So "kurz" geht aber auch nur, weil ich die "alte" ERP Software als Vorlage verwenden kann.

      Ich bin eher der unkonventionelle Entwickler. Zuerst wird die Oberfläche und die Bedienung programmiert und danach erst die Daten und die Finanztechnische Angelegenheit im Hintergrund. Damit steht die einfachste Bedienung und DAU-Absicherung an oberster Stelle.

      Anbei einige Screenshots einiger fast fertigen Masken.

      Ich wünsche Dir für Dein Projekt viel Glück und vor allem viel Spaß am Programmieren.
      Falls Du spezifische Fragen hast, dann immer her damit.
      Bilder
      • Settings.jpg

        712,01 kB, 2.020×1.522, 108 mal angesehen
      • Statistik.jpg

        1,14 MB, 2.972×1.906, 94 mal angesehen
      • Dashboard.jpg

        935,69 kB, 2.972×1.906, 89 mal angesehen
      • Artikelsuche.jpg

        1,9 MB, 2.972×1.906, 103 mal angesehen
      Liebe Grüße
      Roland Berghöfer

      Bei der Entwicklung meiner Anwendung(en) steht nicht "Code nach .NET Lehrbuch" im Vordergrund, sondern eine stabile und brauchbare Anwendung die der Anwender ordentlich verwenden kann. Usability für den Kunden und Supportbarkeit beim Kunden stehen an oberster Stelle. Das spiegelt sich auch in meinen Fragen und Antworten wider. Bitte verzeiht, dass meine VB.NET Quellcodes etwas VB6-lastig sind aber das ist für das funktionierende Endergebnis nicht wirklich relevant.
      Hi dive26,

      WOW kann ich da nur sagen. Dein Programm sieht sehr gut aus. Auch die Zeiten, sprich die Entwicklung, frisst echt viel Zeit ^^ Ich habe mir gestern mal das ganze angesehen, bezüglich der Vorgaben (Gesetzlich gesehen) - Alle weil, da gibt es viel zu beachten / Umzusetzen. Aber genau das ist ja der Weg. Ich bin zwar noch Meilen weit weg vom wem, was du geschaffen hast, aber ich werde fleißig an meinem Projekt weiterbauen und versuchen, soviel und soweit wie möglich zu kommen.

      Es ist schön zu sehen, dass du deine Meinung & Hilfe anbietest, ich werde sicherlich auf dich zu kommen, denn es werden wohl fragen im laufe der Zeit auftreten :)

      Dickes Danke an dich und deine Hilfe :)
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!
      Normales VB.NET - Windows Form-Anwendung

      Vollzitat entfernt. Editiert. ~fufu
      Liebe Grüße
      Roland Berghöfer

      Bei der Entwicklung meiner Anwendung(en) steht nicht "Code nach .NET Lehrbuch" im Vordergrund, sondern eine stabile und brauchbare Anwendung die der Anwender ordentlich verwenden kann. Usability für den Kunden und Supportbarkeit beim Kunden stehen an oberster Stelle. Das spiegelt sich auch in meinen Fragen und Antworten wider. Bitte verzeiht, dass meine VB.NET Quellcodes etwas VB6-lastig sind aber das ist für das funktionierende Endergebnis nicht wirklich relevant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fufu“ ()

      Jetzt programmiere ich seit 2014 mit VB.NET und versteh erst so langsam alle Funktionen. Jetzt noch eine neue Programmierart anzufangen ist kontraproduktiv. Ich programmiere ja nicht (nur) zum Spaß, sondern auch um meinen Lebensunterhalt und den meiner Mitarbeiter zu finanzieren ;-).

      @CKextreme Ich habe mich schon gewundert wo die Kritiker denn bleiben. Diesmal habt Ihr Euch wirklich Zeit gelassen ;)
      Liebe Grüße
      Roland Berghöfer

      Bei der Entwicklung meiner Anwendung(en) steht nicht "Code nach .NET Lehrbuch" im Vordergrund, sondern eine stabile und brauchbare Anwendung die der Anwender ordentlich verwenden kann. Usability für den Kunden und Supportbarkeit beim Kunden stehen an oberster Stelle. Das spiegelt sich auch in meinen Fragen und Antworten wider. Bitte verzeiht, dass meine VB.NET Quellcodes etwas VB6-lastig sind aber das ist für das funktionierende Endergebnis nicht wirklich relevant.
      Wir sollten aufpassen, dass dieser Topic nicht als allgemeine Diskussion ausartet.

      Zum Projekt:
      Zur Zeit (bzw. Abends daheim nach der Arbeit) - arbeite ich zur Zeit an der Möglichkeit, Einstellungen zu speichern, wie z.b. Menüs einzubleden / Knöpfe etc. zum Test. Ich habe mir jetzt überlegt, dies über die Datenbank (also die Einstellungen) dort zu speichern. Und nach einem Login, wird diese Option abgefragt.

      Haltet ihr dies für eine gute Möglichkeit? Oder sollte man es wie eine Art "config.cfg" machen? Es gibt ja glaube ich die Mögichkeit, dies über eine Datei entsprechend zu steuern?
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „chenjung“ ()

      @chenjung
      Ich halte es so, dass ich lokale Einstellungen (z.b. die Stationsnummer, Netzwerkpfade oder Bildschirmauflösungen) in My.settings abspeichere und Einstellungen die alle Netzwerkarbeitsplätze betreffen in einer Datenbank oder (wenn nicht so viele Einstellungen erforderlich sind in einer config-Datei).

      My.settings sind zwar hier im Forum verpönt, aber für wenige lokale Einstellungen wegen der einfachen Programmierbarkeit meiner Meinung nach ideal geeignet.
      Liebe Grüße
      Roland Berghöfer

      Bei der Entwicklung meiner Anwendung(en) steht nicht "Code nach .NET Lehrbuch" im Vordergrund, sondern eine stabile und brauchbare Anwendung die der Anwender ordentlich verwenden kann. Usability für den Kunden und Supportbarkeit beim Kunden stehen an oberster Stelle. Das spiegelt sich auch in meinen Fragen und Antworten wider. Bitte verzeiht, dass meine VB.NET Quellcodes etwas VB6-lastig sind aber das ist für das funktionierende Endergebnis nicht wirklich relevant.
      Hi dive26, danke für deine Meinung.

      Dann werde ich mir das Thema my.settings mal ansehen und näher betrachten. Denn ich denke das wird später ein wichtiges Element für das Programm :)
      Ihr sucht Webspace für eure Projekte? Dann sagt bescheid - kostenfrei und ohne Werbung!