Empfehlung für Installer Tools Freeware

  • Allgemein

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MarvinKleinMusic.

    Empfehlung für Installer Tools Freeware

    Hallo,
    nachdem meine ersten kleinen Anwendungen wachsen und langsam vorzeigbar werden, stellt sich die Frage nach einem Tool um ein Setup zu erstellen.
    Das in Visual Studio eingebaute Tool funktioniert, jedoch ist es optisch nicht der Hit, und der Benutzer kann auch keine Änderungen z.B. am Installationspfad vornehmen.

    Mit InnoSetup habe ich es versucht, bin daran jedoch gescheitert....

    Welche Tools wären für einen Anfänger zu empfehlen?

    Danke!

    *Topic verschoben*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcus Gräfe“ ()

    Also ich liefer meist nur eine ZIP aus, finde ich praktischer als installieren zu müssen. Muss doch nicht alles installiert werden.
    Cloud Computer? Nein Danke! Das ist nur ein weiterer Schritt zur totalen Überwachung.
    Bin Immer noch auf der suche nach dem Psychologen dir mir mich erklären kann > Me.txt
    Ich finde Installer in der heutigen Zeit für jedes kleine Tool recht nervig.
    Ich biete alles immer per ZIP an. So kann der Nutzer es dahin schieben wo er möchte hat keine nervigen
    Registry Einträge wegen StartMenü und so zeugs.

    Ansonsten wenn es ne größere Anwendung ist würde ich auf InnoSetup setzten.
    Woran bist du denn gescheitert bei InnoSetup ?
    Grüße , xChRoNiKx

    Nützliche Links:
    Visual Studio Empfohlene Einstellungen | Try-Catch heißes Eisen
    Bei kleineren Tools lohnt sich das, wie @NoIde und @xChRoNiKx schon schrieben nicht, für alles andere benutzte ich WiX Toolset.
    Ich selbst nutze wirklich gerne für kleinere Dinge dieses OneClick von VS, das geht auch mit Netzwerkpfaden und der User kann es wirklich mit nur einem Klick "installieren".
    Finde ich einfacher wie eine ZIP, da der User nix entpcken oder kopieren muss und da man gleich einen kleinen Updater dabei hat ist hierfür auch gesorgt.

    Ich nutze es gerne im Intranet/Netzwerk in der Firma.

    Ansonsten nutze ich InnoSetup da einfach und flexibel. Und es Unterstützt sogar Downloads.

    Grüße
    Sascha
    If _work = worktype.hard Then Me.Drink(Coffee)
    Seht euch auch meine Tutorialreihe <WPF Lernen/> an oder abonniert meinen YouTube Kanal.

    ## Bitte markiere einen Thread als "Erledigt" wenn deine Frage beantwortet wurde. ##

    Jep, hier ebenfalls InnoSetup für alles was wir an Kunden/Interessenten schicken, und für internes inzwischen OneClick.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen

    xChRoNiKx schrieb:


    Ansonsten wenn es ne größere Anwendung ist würde ich auf InnoSetup setzten.
    Woran bist du denn gescheitert bei InnoSetup ?


    InnoSetup wäre auch meine erste Wahl, leider hab ich es nicht hinbekommen damit ein funktionierendes Setup zu erzeugen.

    Gescheitert bin ich wahrscheinlich an der Auswahl der korrekten Dateien aus Visual Studio.

    Ich habe es zuerst mit den Dateien versucht, die durch das VS OneClick erzeugt werden, dann hab ich es mit der einzelnen exe aus dem Bin Ordner versucht, und anschliessend noch mit allen Dateien aus dem Bin Ordner, leider war ich mit keinem der Test erfolgreich.....

    Welche Dateien in VS muss ich denn verwenden?

    Danke!
    Hey,

    na wenn du dein Projekt auf Release stellst und dann erstellst dann hast du im bin/Release Ordner alles drin was zu deinem Programm gehört.
    Grüße , xChRoNiKx

    Nützliche Links:
    Visual Studio Empfohlene Einstellungen | Try-Catch heißes Eisen
    Hallo xChRoNiKx,

    davon hör ich gerade das erstemal ...... danke für den Hinweis!

    Habe ich das richtig verstanden >
    Im Projekt auf Properties - CodeAnalysis - Configuration > und dort Release auswählen?

    Was ist der Unterschied zwischen z.B. ActivDebug (was ich jetzt hatte) und Release?

    Danke!
    Hey,

    also eigentlich hier:



    Auf Release stellen und dann oben bei Erstellen auf "Projektmappe erstellen".

    Und dann hast du im bin/Release Ordner alles drin.
    Grüße , xChRoNiKx

    Nützliche Links:
    Visual Studio Empfohlene Einstellungen | Try-Catch heißes Eisen

    benk schrieb:

    Hallo,
    Das in Visual Studio eingebaute Tool funktioniert, jedoch ist es optisch nicht der Hit, und der Benutzer kann auch keine Änderungen z.B. am Installationspfad vornehmen.


    Natürlich kann der Nutzer hier einen Pfad auswählen. Du musst diesbzeüglich nur das passende Layout einbinden. Du kannst das Setup auch um eigene Pages beliebig erweitern. Außerdem kannst du noch nach dem Erstellenn des Setups das MSI Paket mittels des Postbuild-Events manipulieren, sodass du z.B. dem User noch die Möglichkeit geben kannst, bestimmte Anwendungen direkt zu starten.

    Auch das installieren von Diensten finde ich mit dem VS Installer wesentlich angenehmer. Sollte deine Anwendung auch noch eine Anwendung eines Drittanbieters benötigen, kannst du dir dafür relativ leicht ein Package erstellen und dieses auch in das Setup einbinden.

    Einfacher geht es meiner Meinung nach nicht.

    LG Marvin