Setting Speicherort

  • VB.NET
  • .NET 4.5

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von VB1963.

    Neu

    Bei der nächsten Versionsänderung setzt du den Defaultwert auf true. Jetzt versucht der Provider zu Anfang die Settings für Version 1.0.0.1 zu laden, die gibt's aber nicht. Dann lädt er die Default Werte und merkt, dass CallUpgrade true ist. Upgrade() findet nun die alte Settingsdatei 1.0.0.0 und migriert diese. Anschließend setzt du CallUpgrade auf false.

    Neu

    @RodFromGermany
    Danke für den Denkanstoss, ich werde es mal damit versuchen.

    @Gonger96
    Das bedeutet der Code funktioniert nur wenn ich auch wirklich jedesmal die Version ändere? Das habe ich bisher noch nie wirklich gemacht, da die Programme nur für mich oder meine Freundin sind. Gehört das zum guten Stil bei jeder änderung die Version zu erhöhen?
    Rechtschreibfehler betonen den künstlerischen Charakter des Autors.

    Neu

    Ich beschreibe mal mein Vorgehen, vielleicht ist da ja schon was falsch.
    Um das Programm zu nutzen kompiliere ich als Release. Alle Dateien im Ordner bin/Release sind dann das Programm. Diese kopiere ich dann zb auf einen anderen PC. Exe ausführen, läuft. Wenn ich nun am Code etwas ändere oder erweitert gehe ich wieder so vor, kompilieren als Release (ohne neue Version), Dateien kopieren und im Zielordner überschreiben.
    Danach sind die Settings wieder leer.
    Rechtschreibfehler betonen den künstlerischen Charakter des Autors.

    Neu

    Das kann nicht sein. Ich habs gerade mal selber probiert, die Settings bleiben definitiv. Wenn du die Exe überschreibst und die Version identisch ist, dann werden auch die vorherigen Settings ganz normal geladen. Speicherst du die Settings denn überhaupt?

    Neu

    Ja klar gespeichert werden sie einmal mit Settings.Save() und beim beenden des Programms. Da kann man ja den Haken in den Appeinstellungen setzen. Das sollte doch reichen.
    Rechtschreibfehler betonen den künstlerischen Charakter des Autors.

    Neu

    Wenn du diesen Hacken gesetzt hast, brauchst du überhaupt kein Settings.Save - das wird beim Beenden der Anwendung sowieso gemacht.
    Aber ich verstehe dein Problem mit den Settings nicht (leer?)...
    Wenn du wie oben vorgehst, müssen doch zumindest die Defaultwerte in den Settings auftauchen