Denkanstoß gesucht für eine Art kleine Versionskontrolle.

  • VB.NET
  • .NET 4.5

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von JackSA.

    Das sind wirklich nicht viele Datensätze und auch nicht viele Daten.

    Irgendwas stimmt da nicht. Das bekommst du normalerweise über eine Steinzeit 56k Leitung relativ rasch rüber.
    Irgendwas stimmt da nicht.
    Setze im code mal bitte eine Stopwatch und lese diese nach dem Datenabruf aus.

    Langsam denke ich das dein Problem ja vieleicht wo anders liegt. woher weist du das es die Daten sind? Hast du das Gegengeprüft??

    Grüße
    Sascha
    If _work = worktype.hard Then Me.Drink(Coffee)
    Seht euch auch meine Tutorialreihe <WPF Lernen/> an oder abonniert meinen YouTube Kanal.

    ## Bitte markiere einen Thread als "Erledigt" wenn deine Frage beantwortet wurde. ##

    Die Daten werden alle eingegeben bis auf Bauteilkennung und Blech Prüfsumme die werden ausgelesen und in Tabellen geschrieben.
    Das zu sehende Tool (Editor) muss alle Daten anzeigen weil damit die Konfigurationsdateien für die einzelnen Bleche erstellt werden, nur wenn alle Daten vorhanden sind darf es möglich sein die .xml Datei zu erstellen, das nachfolgende Frontend zeigt nur die absolut notwendigen Daten an.
    Ich hab jetzt noch ein bisschen getestet und als vorläufige Lösung folgendes.
    Eine weitere Tabelle mit Namen "Version", darin sind die Felder Id, Version, Datum.
    Beim Starten des Editors prüfe ich die Lokale Versionsnummer gegen die Zentrale,
    wenn sie gleich sind ist alles gut wenn nicht wird die Lokale umbenannt in Datum.bak und die Zentrale auf den Client kopiert.
    Beim beenden des Editors wird die Version der Zentralen Datei abgerufen, um 1 erhöht und ersetzt die Zentrale.

    Da der Editor im Lokalen Betrieb schnell ist und keine Hänger oder Wartezeiten hat versuche ich es so da ich weiterkommen möchte und die Anwendung schon in der Alpha Test Phase ist.

    Vielen Dank an alle die geholfen haben.
    Langsam denke ich das dein Problem ja vieleicht wo anders liegt. woher weist du das es die Daten sind? Hast du das Gegengeprüft??


    Wenn ich die Ganze Sache Lokal laufen lasse also Editor Lokal und DB Datei Lokal, läuft das ganze ordentlich ohne Probleme, der Editor startet in ca 1 -2 Sekunden, wenn ich einen Datensatz abrufe dauert es 1 Sekunde oder gar weniger.

    Wenn die DB Datei auf dem Fileserver ist dauert der Start schon länger so ca 5-10 Sekunden, Datensatzabruf ca 10 Sekunden.

    Wenn der Editor auch auf dem Fileserver liegt dauert der Start so ca 15 bis 20 Sekunden Datensatzabruf ca 10 Sekunden.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JackSA“ ()