Der Neuling stellt sicht vor / mit Anfängerfragen :o)

  • Allgemein

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ErfinderDesRades.

    Der Neuling stellt sicht vor / mit Anfängerfragen :o)

    Hallo ihr lieben
    Ich bin Floran, 30 Jahre alt aus Brandenburg.
    Zusammen mit meiner Frau habe ich einen 1200m² Zooladen mit Angelabteilung.
    Vor ca. 3 Jahren habe ich angefangen meine ganzen Exceldateien mit VBA Code zu erweitern.
    Weil mir das ganze sehr schnell unheimlich viel Spaß gemacht hat, ist daraus mittlerweie ein für VBA Verhältnisse riesiges Programm geworden.
    Mit diesem Programm verwalte ich tatsächlich alles - ich mache Bestlelungen damit, welche dann mit einem Klick automatisch per Mail versendet werden,
    ich verwalte meine Kundenbestellungen, habe eine automatische Rechnungskontrolle eingebaut, welche jede Position auf einer Rechnung, mit meinen gespeicherten Preisen abgleicht.
    Und habe eine einfache Statistik, sowie eine einfache Auswertung eingefügt.
    Nun habe ich in meinem Programm jedoch nichts mehr, was ich verbessern, oder erweitern möchte.

    Also kam der Gedanke, dass ganze als eigenständiges Programm, also abgelöst von Excel, zu programmieren.
    Da ich außer meinem VBA programmiertechnisch nichs kann (das aber mittlerweile recht sicher), habe ich als erste "echte" Programmiersprache VB.Net gewählt.
    Hier sollte ich ja keine Probleme mit der Syntax bekommen, und muss mich erstmal nur daran gewöhnen, dass mir nicht Excel als Speicher für meine Daten dient.

    Da komme ich aber auch gleich schon zu meiner ersten Frage.
    Zwar habe ich nach viel rumgegoogle festgestellt, dass die erste Programmiersprache scheinbar komplett wurscht ist, dennoch möchte ich fragen, ob ihr (die ihr ja einfach mehr Ahnung habt, als ich) VB.Net für die passende Sprache haltet.

    Mein jetziges Programm unterteile ich immer in das "Hauptprogramm" und die restlichen Programme.
    Restliche Programme sind z.B. Bestelldateien, eine Importdatei als Schnittstelle zwischen meinem Warenwirtschaftssystem und meinem Hauptprogramm, usw.
    das Hauptprogramm dient mehr oder weniger als Container für die Daten.
    Hier gibt es :
    - eine Startseite, welche offene Lieferungen anzeigt,
    - eine Seite für jede Firma (ca. 50 Stück), hier werden tabellarisch Daten erfasst wie, Bestelldatum, Lieferdatum, Rechnungsdatum, Rechnungsnummer, -Summe, usw.
    - eine Seite für Kundenbestellungen
    - ein paar Seiten für statistische Auswertungen

    Wie oben erwähnt würde ich meine VB(a) Kentnisse als ausreichend bis gut bezeichnen (also es ist mir möglich auch größere / komplexere Anwendungen eigenständig nach eine gewissen Logik zu erstellen. Grundlagenwissen wie Datentypen, Umgang mit Arrays, Schleifen, usw. würde ich als solide beschreiben.
    Nun habe ich aber garkeine Ahnung, wie das ganze abläuft, wenn ich eben nicht Excel zum programmieren verwende, sondern etwas eigenständiges erstelle.
    Von meinem Excel Programm habe ich auch eine anonymisierte Version, falls jemand diese sehen möchte.

    Nun meine konkrete Frage, haltet ihr VB.Net für mein langfristiges Ziel (dieses oben beschriebene Programm eigenständig zu machen), für geeignet, oder würdet ihr mir zu einer anderen Sprache raten?

    Wenn ihr VB.Net für geeignet haltet, würde ich mich freuen, wenn ich Links (englisch geht auch) bekommen könnte, die ihr für geeignet haltet, diese Sprache zu lernen.
    Ich kann natürlich auch selbst google bemühen, jedoch war ein riesen Problem in meinen VBA Anfängen, dass du ja als Einsteiger keine Möglichkeit hast, zu kontrollieren, was dir da beigebracht wird, also habe ich auch vieles gelernt, was sich später als ineffektiv, oder gar falsch herausgestellt hat. Dies möchte ich hier vermeiden.

    *Topic verschoben*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marcus Gräfe“ ()

    @DerSmurf Willkommen im Forum. :thumbup:
    VB.NET ist gut zur Bearbeitung Deiner Probleme.
    Wenn Du kein unmittelbares Problem hast, wäre es gut, .NET gleich richtig zu lernen.
    Lade Dir kostenlos das VS2017-Community-Studio runter und mach zuerst die empfohlenen Einstellungen: Visual Studio - Empfohlene Einstellungen
    Das wohl wichtigste daran ist Option Strict On, das zwingt Dich, mit den richtigen Datentypen zu arbeiten.
    Danach schmökerst Du ein wenig in diesem Thread herum: [Sammelthread] Programmieren, aber was? (Programmideen)
    Programmiere ein wenig dies und das, um mit VB.NET warm zu werden.
    Bei Problemen und Fragen wende Dich an das Forum, wir helfen gern.
    Wenn Du dann etwas Gefühl für .NET gewonnen hast, probier ein von Dir bereits unter VBA gelöstes Problem unter VB.NET zu lösen.
    Los gehts. :thumbsup:
    Falls Du diesen Code kopierst, achte auf die C&P-Bremse.
    Jede einzelne Zeile Deines Programms, die Du nicht explizit getestet hast, ist falsch :!:
    Ein guter .NET-Snippetkonverter (der ist verfügbar).
    VB-Fragen über PN / Konversation werden ignoriert!
    @DerSmurf Herzlich Willkommen im Forum

    Du hast ja einiges unter VBA gemacht wenn ich das so lese. Auch ich komme aus der Welt. Damals unter Access.
    Der Umstieg ist nicht leicht, lohnt sich aber.

    Da du was die UI und das UI Design betrifft nicht vorbelastet bist lohnt sich vieleicht ein Blick in mein Tutorial falls du in erwegung ziehst vieleicht mit der wPF zu Arbeiten.

    Später ist der Einstieg in die WPF viel schwieriger als wenn man gleich damit anfängt. Aber ist auch Geschmacksache. Ich denke aber es lohnt sich mal reinzusehen.
    Weitere Infos findest du in meiner Signatur.

    Schöne Grüße und viel Erfolg
    Sascha
    If _work = worktype.hard Then Me.Drink(Coffee)
    Seht euch auch meine Tutorialreihe <WPF Lernen/> an oder abonniert meinen YouTube Kanal.

    ## Bitte markiere einen Thread als "Erledigt" wenn deine Frage beantwortet wurde. ##

    Hallo ihr beiden

    Danke für eure Posts :o)
    VS2017 habe ich heruntergeladen um am Wochenende werde ich dann wohl anfangen.

    Könnt ihr mir noch veraten wo der Vorteil von WPF liegt?
    Das habe ich irgendwie nicht herausfinden können.

    Aber Nofear hat recht, der Umstieg ist echt nicht leicht.

    Ich finde das programmieren mit dieser UI echt gewöhnungsbedürftig, allerdings liegt das wohl an meinen VBA Vorkenntnissen.
    Ich hoffe mal das verschwindet recht schnell.
    @Nofear schöne Tutorials auf Youtube! Die werde ich mir auf jedenfall zu Gemüte führen.

    Hättet ihr eventuell noch weitere Anfängerseiten oder Tutorials, die ihr als geeignet empfehlen könntet?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nofear23m“ ()

    DerSmurf schrieb:

    Könnt ihr mir noch veraten wo der Vorteil von WPF liegt?

    Das ist irgendwie schwer so einfach zu beschreiben. XAML ist die "neue" Designersprache. Bald kommt auch XAML Standard.

    XAML findet seine verwendung mittlerweile nicht nur unter WPF sondern auch bei UWP Apps, Xamarin Forms (Android und iOS Apps) und den ausgestorbenen Windows Phone Apps.

    Mit XAML sind designs und Animationen bis hin zu 3D möglich die unter WinForms so nur schwer realisierbar sind.
    Mit XAML ist die Trennung von Design und code möglich, also auch die unabhängige Entwicklung zwischen Designer und Programmierer. Mit der WPF lassen sich Anwendungen mit dem MVVM Pattern entwickeln welche auch durch automatisierte Tests testbar sind.

    Aber das wird alles zu viel, das sind dine die kommen erst VIEL später. Du musst erstmal entscheiden ob du WPF lernen willst und ob es sich für dich auszahlen würde.
    Unter WinForms hast du eher eine etwas "gewohntere" Umgebung, WPF ist in meinen Auge aber "Zukunftssicherer", wobei die Desktopanwendung ohnehin imer mehr in den Hintergrund gerät. Alles geht Richtung Web und Mobile Apps. aber das ist wieder eine andere Geschichte.

    Schau es dir einfach mal an. Videos habe ich ja genug. und probiere auch WinForm. Dann entscheide was du machen willst.

    Edit: Hier ein Vergleich

    Grüße
    Sascha
    If _work = worktype.hard Then Me.Drink(Coffee)
    Seht euch auch meine Tutorialreihe <WPF Lernen/> an oder abonniert meinen YouTube Kanal.

    ## Bitte markiere einen Thread als "Erledigt" wenn deine Frage beantwortet wurde. ##

    Ich möchte nur kurz anmerken, dass Microsoft WinForms und WPF für .NET Core 3.0 als OpenSource veröffentlicht hat. Auch wenn es sehr empfehlenswert ist WPF korrekt zu lernen, also den MVVM-Ansatz (alleine schon aufgrund der zwingenden sauberen Strukturierung des Projektes), werden wir noch eine ganze Weile von WinForms begleitet werden ;)
    Nicht zu vergessen, dass man beide in eine UWP App einbetten, und damit per Store verteilen kann.
    Post-AGB:
    §1 Mit dem Lesen dieses Posts stimmst du den AGB unverzüglich zu
    §2 Ein Widerruf muss innerhalb von 3 Sekunden nach Lesen des Hauptbestandteil des ersten jemals gelesenen Posts erfolgen
    Abs.1 Die Signatur zählt nicht zum Hauptbestandteil des Posts
    §3 Ein erfolgreicher Widerruf zwingt zu einem Besuch bei einem Hypnotiseur oder Neurochirurg, sodass der gelesene Text aus den Erinnerungen entfernt werden kann
    Abs.1 Die Kosten und Risiken sind jeweils selbst zu tragen

    EaranMaleasi schrieb:

    Nicht zu vergessen, dass man beide in eine UWP App einbetten, und damit per Store verteilen kann.

    Ist mir neu. Wusste ich nicht. @EaranMaleasi von wo hast du das? Wäre sehr interessiert an sowas!!

    Keine Frage das WPF und WinForms uns noch lange begleiten wird. Viel steckt MS aber nicht mehr rein. Das ist Fakt. Sehen wir uns um geht es in richtig Web, und App. Finde ich auch schade aber es ist nun mal so.
    Und ich sagte nicht das es "stirbt", aber es wird sich in Sachen reine Desktop-Anwendung nicht mehr viel tun.

    Das es einzug in .Net Core nimmt (trotzdem dann nur unter Windows verwendbar) hat nur den Grund das MS neue Sprach und Syntaxfeatures NUR NOCH für .Net Core implementieren will und damit Entwickler leichter umsteigen können machen sie nun WinForms und WPF unter .Net Core möglich. Also bitte nicht täuschen lassen.

    Grüße
    Sascha
    If _work = worktype.hard Then Me.Drink(Coffee)
    Seht euch auch meine Tutorialreihe <WPF Lernen/> an oder abonniert meinen YouTube Kanal.

    ## Bitte markiere einen Thread als "Erledigt" wenn deine Frage beantwortet wurde. ##

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nofear23m“ ()

    DerSmurf schrieb:

    Hättet ihr eventuell noch weitere Anfängerseiten oder Tutorials, die ihr als geeignet empfehlen könntet?

    Alles, was hier verlinkt ist: Datenverarbeitungs-Vorraussetzungen
    Vieles davon ist auf WinForms ausgerichtet, aber das andere täte ich sagen, ist Must-Know.
    Ich würde dir auch nie raten, von Anfang an Wpf zu lernen.
    Ebensowenig raten kann ich, zuerst WinForms zu lernen.

    Mir sind einfach keinerlei vergleichbare Erfahrungen bekannt - alle Wpf-ler, von denen ich gehört habe, kamen über WinForms.

    Was man sagen kann ist: Mit WinForms kann man die Grundlagen der Sprache Vb.Net sehr gut erlernen. Und diese Grundlagen benötigt man unbedingt, wenn man in Wpf einsteigt.

    Direkt in Wpf einsteigen ist sicher exorbitant viel schwieriger, weil die Grundlagen, die man mit WinForms sich sukzessive aneignen kann, die werden zum großen Teil bei Wpf von Anfang an vorausgesetzt.
    Ausserdem muss man bei Wpf gleichzeitig noch eine 2. Sprache lernen, und die tickt ziemlich abgedreht - ich meine Xaml.

    Aber dafür hätte man viele WinForm-Spezifika zu lernen übersprungen, und vlt. Zeit dadurch gespart.
    Wie gesagt: wirklich empfehlen kann ich nix, weil über den Wpf-direkt-Weg sind mir keine Erfahrungen bekannt.