Excel Werte innerhalb der Zelle bearbeiten (Datum und Uhrzeit trennen)

  • Excel

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nikolausi.

    Excel Werte innerhalb der Zelle bearbeiten (Datum und Uhrzeit trennen)

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe tausende von Zeilen, in denen Datum und Uhrzeit in einer Zelle stehen, das sieht dann so aus:

    Spalte A
    02.04.2019 23:05
    03.04.2019 02:50
    03.04.2019 03:05
    ...

    Ich benötige die beiden Informationen, Datum und Zeit, aber in 2 verschiedenen Spalten (Zellen), also:

    Spalte A Spalte B
    02.04.2019 23:05
    03.04.2019 02:50
    03.04.2019 03:05

    Vom Codieren habe ich leider keine Ahnung, wie man Makros einfügt weiß ich aber schon.

    Oder geht das auch mit einer Formel statt Makro? (Indem ich Spalte A kopiere, und dann per Formel einen Teil lösche? Ich habe das mit TEIL versucht, Excel kam aber bei mir nicht damit klar, dass der verbliebene Teil eine Uhrzeit war, sodass ich nur Satensalat erhielt).

    Vielen lieben Dank, ich weiß jede Hilfe zu schätzen. :)
    Willkommen im Forum.
    Eine Möglichkeit: Split

    Visual Basic-Quellcode

    1. Dim DeinZellenText As String
    2. Dim Datum As String
    3. Dim Zeit As String
    4. For i = 1 To 1000
    5. If Sheets(1).Cells(i, 1).Value = "" Then Exit For
    6. DeinZellenText = Sheets(1).Cells(i, 1).Value
    7. Datum = Split(DeinZellenText, " ")(0)
    8. Zeit = Split(DeinZellenText, " ")(1)
    9. Sheets(1).Cells(i, 2).Value = Datum
    10. Sheets(1).Cells(i, 3).Value = Zeit
    11. Next
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.
    Könntest Du. Du musst nur folgende Punkte beachten/ändern:
    Zeile#5: die For-Schleife geht von (Excelblattzeile) 1 bis 1000 und bricht dann, ab, wenn die 1. Zelle in der jeweiligen Zeile leer ist (Z#6). Da must Du selber entscheiden, ob das sinnvoll ist. Und in den Zeilen#6, #7, #10, #11 ist angegeben, dass die 1. Zelle ausgewertet wird und Datum in die 2. Zelle und die Zeit in die 3. Zelle geschrieben wird. Außerdem wurde in diesen Codezeilen festgelegt, dass das 1. Arbeitsblatt (Sheets(1)) verarbeitet wird. Ggf. abändern.
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.
    Naja, n Prozedurkörper solltest Du schon drumrum machen. Ich vergaß, dass Du noch nicht soviel damit zu tun hattest. Also

    Visual Basic-Quellcode

    1. Sub GibHierEinenNamenDeinerWahlEin()
    2. 'der obige Code
    3. End Sub
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.