Graph mit zweiter x-Achse, korrelierend...

  • VB.NET

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Refratechnik.

    Graph mit zweiter x-Achse, korrelierend...

    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, einem Chart eine
    zweite x-Achse zu verpassen. Dabei rede ich nicht einfach von sekundären Achsen.
    Z.B. möchte ich auf der x-Achse Zeit und Temperatur aufgetragen haben, wobei
    die Datenpunkte miteinander korrelieren müssen. Sprich ich lese drei Spalten aus
    einem Excelsheet aus (Gewicht, Zeit und Temperatur), trage das Gewicht über der
    Zeit auf und möchte dann noch die Temperatur als zweite x-Achse in Abhängigkeit
    der Zeit auftragen… scheint mir bislang ein äußerst schwieriges Unterfangen bis
    unmöglich zu sein, sofern man nicht anfangen möchte mit zwei überlagerten
    Chartareas zu arbeiten!? Any suggestions?

    MfG
    Refra
    Kannst Du mal bitte ein Beispieldiagramm hochladen oder verlinken? Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie man ein solches 2-X-1-Y-Diagramm zeichnet, wobei die X2-Achsen-Größe mit der X1-Achsen-Größe korreliert. Wenn die Temperatur über eine 2. Y-Achse dargestellt wäre, wär es mir klar. Aber 2. X-Achse?
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.
    Irgendwie kriege ich es nicht hin, hier nen Link oder Bild als solches einzufügen... Daher hier nen "manueller" Link von Wikipedia oder allgemein Bildersuche per Google "Thermogravimetrie":

    de.wikipedia.org/wiki/Thermogr…lcium_oxalate_TGA_01b.png

    In diesem Diagramm ist der Gewichtsverlust über der Temperatur aufgetragen, wobei man als Temperatur auch alternativ die Zeit darstellen könnte (Heizkurve). Sagen wir ich nehme als Grundlage die Zeit für die x-Achse und weise den Zeitpunkten nun die entsprechenden Temperaturen zu, so dass man direkt untereinander Zeit + Temperatur ablesen kann. Es ist vielleicht nicht ganz sauber, wenn man die Temperatur als Funktion der Zeit betrachtet. Mir wäre es so aus Darstellungsgründen aber lieber!

    Edit: Ok, Link funzt doch ;)
    Hm ... suboptimal. Nun ist da ein Bild, was nicht so aussehen soll, wie Du es willst.
    Bilder kannst Du forenintern über [+ Erweiterte Antwort] → _|Dateianhänge|_ → [Hochladen] posten.

    Ach, Du hast also 2 Kurven: Zeit-Masse und Temperatur-Masse. Und beide Kurven haben den gleichen Verlauf, weil Du während der Messung Zeit und Temperatur misst. Und nun willst Du neben der 1. x-Achse (Zeit) eine 2. haben (Temperatur). Die 2. x-Achse soll aber nicht über dem Diagramm, sondern unter dem Diagramm, am besten fast direkt unter der 1. x-Achse sein.
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.