Designbereich auf Form festlegen

  • VB.NET

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bianco.

    Designbereich auf Form festlegen

    Hallo Leute,

    ich habe mal eine Frage zum Designer und den Toolbox-Items.
    Nutzt man eine Form aus System.Windows.Forms.Form, hat man einen bestimmten Bereich zum ablegen von Controls.
    Stellt man den FormBoderStyle auf FormBoderStyle.None, so ist die gesamte Fläche nutzbar und man hat keine "Grenzen".
    Daher meine Frage, ob es möglich ist diese Grenzen selber zu bestimmen?
    Ich habe einen Header und einen Footer gezeichnet und möchte nicht, dass dort Controls abgelegt werden können, so wie bei einer WindowsForm.

    Mfg
    Bianco
    .wife {right: 100%; margin: 0;}
    @Bianco Du kannst Deine Controls frei auf der Form platzieren (außer MenuStrip).
    Du kannst dem Control mit Anchor sagen, was beim Sizen der Form passieren soll.
    Manchmal ist es sinnvoll, die Form aufzuteilen, um diverse Controls mit unterschiedlichem Size-Verhalten zu platzieren.
    Da nimmst Du diverse Panels, mit denen Du Bereiche festlegen kannst: SplitContainer, TableLayoutPanel, FlowLayoutPanel.
    Da kannst Du je nach dem eines oder mehrere Controls reinpacken.
    Sollen mehrere rein und es passz nur eins rein, pack ein "normales" Panel rein und befüll das.
    Ansonsten gugst Du Layout in Windows.Forms
    Falls Du diesen Code kopierst, achte auf die C&P-Bremse.
    Jede einzelne Zeile Deines Programms, die Du nicht explizit getestet hast, ist falsch :!:
    Ein guter .NET-Snippetkonverter (der ist verfügbar).
    VB-Fragen über PN / Konversation werden ignoriert!

    Bianco schrieb:

    Ich habe einen Header und einen Footer gezeichnet und möchte nicht, dass dort Controls abgelegt werden können, so wie bei einer WindowsForm.
    Jo, das ist iwie möglich, auch bei eigenen Controls ein ClientArea und ein NonClientArea zu definieren.
    Die Infrastruktur dafür liegt im Namespace System.Design - muss man einen Verweis drauf setzen.

    Dann kann man da iwas machen - habich vergessen, ob das mit Attributen war oder mit zu beerbenden Designer-Klassen - sorry.
    Auf jeden Fall nicht ganz trivial.

    Ah - ich glaub, es dämmert: Man musste für sein Control eine DesignerKlasse schreiben, von einer DesignerBasisKlasse abgeleitet, und da bestimmte Methoden überschreiben.
    Und diese selbstgebastelte DesignerKlasse konnte man ans eigene Control dann dran-attributieren - so war das glaub.

    Aber die genauen Member und Attribute-Namen krieg ich jetzt beim besten Willen nicht mehr zusammen.
    @ErfinderDesRades Danke für die Antwort. Genau das wars, was ich suchte.
    Werde mich mal ransetzen und schauen, wie gut ich es bewerkstelligt bekomme.

    Wird wahrscheinlich änhlich laufen, wie bei den SnapLines, um den Text in den Steuerelementen auszurichten.
    .wife {right: 100%; margin: 0;}