TreeView aus Datenbank füllen - Child-Nodes "Problem"

  • VB.NET

Es gibt 42 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tragl.

    Ja, ich werd mich damit nun komplett auseinandersetzen. Ich hatte bis Dato z.B. auch noch nix von "Private Shared Function" und "Partial Class" gehört
    das zeigt wieder, wie "mittelalterlich und primitiv" die VBA von Excel läuft. Ich versuch' jetzt zuerst mal das von dir "gebaute" zu verstehen und dann werd ich
    das zu allererst umbauen, dass nicht erst die "einstellungen_treeview" aus der XML gefüllt wird, sondern generell das DataSet sich die Daten aus der Tree.xml zieht
    und dann der Tree gefüllt wird. So wie ich das verstanden hab ist die Struktur und Tabellen ja im DS definiert, Daten an sich sind darin jedoch nicht enthalten.
    Reicht es, die DataTables einmal pro Sitzung zu füllen oder behalten die die Daten nur für den aktuellen Aufruf?

    Also z.B. fülle ich die Tabelle "Tree" mit den Daten aus der XML beim Öffnen der Anwendung, kann ich die in einem späteren Moment (Anwendung bleibt geöffnet), wieder
    aus dem DS abrufen oder muss dann erst wieder die XML eingelesen werden?

    Wollte heute den Tag über schonmal reinschauen und ggf. antworten, allerdings lässt sich das Forum hier leider nicht über ein iPhone bedienen - ich kann
    die Seiten nicht scrollen, egal ob via Firefox oder Safari :(
    Originaler (noch) Nichtskönner :D

    tragl schrieb:

    Also z.B. fülle ich die Tabelle "Tree" mit den Daten aus der XML beim Öffnen der Anwendung, kann ich die in einem späteren Moment (Anwendung bleibt geöffnet), wieder
    aus dem DS abrufen oder muss dann erst wieder die XML eingelesen werden?
    Ich fülle immer das ganze Dataset beim Start der Anwendung.
    Und ich behalte das Dataset auch während der ganzen Laufzeit im Speicher.
    Beim Schliessen frage ich ab, ob Änderungen vorhanden sind, und wenn ja, mache ich den Benutzer darauf aufmerkksam und frage, ob er die Änderungen speichern möchte.
    Zusätzlich habich auch Knöppe zum Speichern wann immer ich will, und zum Neu-Laden, wann immer ich will.
    Das Reload ist ein nettes Feature, wenn man Änderungen gemacht hat, die man dann doch lieber verwerfen möchte. Das Reload setzt die Anwendung dann wieder auf den Zustand des letzten Speicherns zurück.