Lizenzierung Visual Studio

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von slice.

    Lizenzierung Visual Studio

    Servus zusammen.
    Ich sitz' grad an einem Projekt für die Firma, welches uns die Arbeit erleichtern soll.
    Nächste Woche soll ich das im Groben vorstellen, im Vorfeld macht sich der Chef aber Gedanken wegen Lizenz etc.

    Gerade die Lizenzierung ist bei Microsoft ja sehr undurchsichtig, daher dacht ich ich frag' das hier mal an.
    Ich entwickle derzeit mit der 2019er Community-Edition. Unser Unternehmen hat weit mehr als 3000 Mitarbeiter, die 1 Mio. Jahresumsatz - da sind wir natürlich auch weit drüber.

    Welche Version muss ich denn besitzen, um den ca. 100-120 Logistikern, die das Tool nutzen sollen das Programm zur Verfügung stellen zu dürfen?
    Ich geh' davon aus, dass unser Unternehmen Zugriff auf sämtliche Volumenlizenzen hat, und dort vermutlich auch sämtliche VS-Editionen zu finden sind - und das damit
    auch für das Unternehmen nicht allzu teuer wird, mir die richtige Version zu besorgen.

    UND: Reicht dann die korrekte Version von VS oder wird nochwas anderes benötigt?

    Danke schonmal ;)
    Originaler (noch) Nichtskönner :D
    Wieviele Leute Entwickeln denn?
    Ich glaube (bitte bescheid sagen falls falsch) das die Lizenzen daraus ausgerichtet sind das du mit der Entwickelten Software deine 1 MIO Umsatz machst und oder mehr als 250 PC´s mit Visual Studio laufen.
    Da du aber wie ich raus höre alleine Programmierst, das Tool wohl nicht verkaufst das dort eh die Community Lizenz ausreicht.

    Ansonsten da du wie schon sagtest Microsoft echt mau mit Erklärungen ist schreib denen eine Mail. Ist besser als das ihr einen Audit bekommt und Millionen zahlen dürft weil
    irgendwas falsch verstanden wurde.
    Grüße , xChRoNiKx

    Nützliche Links:
    Visual Studio Empfohlene Einstellungen | Try-Catch heißes Eisen
    Ich entwickel' das aktuell alleine - sollte die Firma das Programm nutzen wollen, werden noch 1-2 Leute aus der IT mit eingebunden, sodass - sollte ich mal ausfallen -
    auch die ggf. Fehler beseitigen oder das weiter entwickeln können.
    Gibt's da eine Adresse, wo ich mich an Microsoft wenden kann?

    LG
    Originaler (noch) Nichtskönner :D
    Frag mal nach ob ihr das MSDN ActionPack (oder wie auch immer das heute genannt wird) habt, das enthält normalerweise auch mindestens "Visual Studio Professional" und damit solltest du eigentlich keinerlei Probleme haben:

    Enterprise organizations are defined as >250 PCs or > $1 Million US Dollars in annual revenue.

    'Microsoft-Software_Lizenzbedingungen VS19 Community schrieb:

    1.b. Organisatorische Lizenz. Wenn Sie eine Organisation sind, sind Ihre Nutzer berechtigt, die Software wie folgt zu installieren und zu verwenden:
    • Eine beliebige Zahl von Nutzern ist berechtigt, die Software zu nutzen, um Anwendungen zu entwickeln und zu testen, freigegeben im Rahmen von Open Source-Softwarelizenzen, die die Zulassung der Open Source Initiative (OSI) besitzen.
    • Eine beliebige Anzahl Ihrer Nutzer ist berechtigt, die Software zu nutzen, um Erweiterungen von Visual Studio zu entwickeln und zu testen.
    • Eine beliebige Zahl Ihrer Nutzer ist berechtigt, die Software zu nutzen, um Gerätetreiber für das Windows-Betriebssystem zu entwickeln und zu testen.
    • Eine beliebige Anzahl Ihrer Nutzer kann die Software ausschließlich für die Microsoft SQL Server-Entwicklung verwenden, wenn sie die SQL Server Datentools oder die Erweiterungen „Microsoft Analysis Services Projects“, „Microsoft Reporting Services Projects“ oder „SQL Server Integration Services Projects“ verwenden, um Microsoft SQL Server-Datenbank-Projekte oder Analysis Services, Reporting Services, Power BI Report Server oder Integration Services-Projekte zu entwickeln.
    • Eine beliebige Anzahl Ihrer Nutzer ist berechtigt, die Software zum Entwickeln und Testen Ihrer Anwendungen im Rahmen von Online- oder Präsenzschulungen oder für akademische Forschungszwecke zu nutzen.
    • Trifft nichts des vorstehend Genannten zu und es handelt sich bei Ihnen auch nicht um ein Unternehmen (Definition siehe unten), können bis zu fünf Ihrer Nutzer die Software gleichzeitig nutzen, um Ihre Anwendungen zu entwickeln und zu testen.
    • Wenn Sie ein Unternehmen sind, sind ihre Mitarbeiter und Vertragspartner nicht berechtigt, die Software für Entwicklung und Tests Ihrer Anwendungen zu nutzen, mit Ausnahme von: (i) Open Source; (ii) Visual Studio-Erweiterungen; (iii) Gerätetreiber für das Windows-Betriebssystem; (iv) SQL Server-Entwicklung und (v) Schulungszwecke, wie oben zugelassen.
    Ein „Unternehmen“ ist jede Organisation und ihre verbundenen Unternehmen, die gemeinsam (a) mehr als 250 PCs oder Nutzer oder (b) eine Million US-Dollar (oder den Gegenwert in anderen Währungen) Jahresumsatz hat. „Verbundene Unternehmen" bezeichnet die juristischen Personen, die (über Mehrheitsbesitz) einen beherrschenden Einfluss auf ein anderes Unternehmen ausüben können oder unmittelbar oder mittelbar kontrolliert werden.

    Meine Interpretation:
    Für OpenSource Entwicklung (und ein paar andere Fälle) könnt ihr es so viel benutzen wie ihr wollt. Ansonsten maximal 5 User. Seid ihr ein Unternehmen, ist die Verwendung für nicht OpenSource komplett untersagt.

    Ihr seid ein Unternehmen wenn ihr 250PCs oder PC Nutzer habt (nicht Visual Studio! Nur PCs!) ODER 1.000.000 USD Umsatz im Jahr überschreitet.

    Quelle:
    visualstudio.microsoft.com/de/license-terms/mlt031819/
    SIMDoku (Simple Dokumentenverwaltung)
    Mein Lernprojekt um die verschiedensten Facetten der .NET Entwicklung zu erkunden.
    GitHub

    VB Paradise Dark Theme
    Inoffizieller VB-Paradise Discord.
    Ich habe lediglich einen ausschnitt aus der Lizenz zitiert, und eine Kurzfassung/Interpretation dazu abgegeben, und mich nicht direkt auf das Problem bezogen *hust* Rechtsberatung *hust* ;)
    SIMDoku (Simple Dokumentenverwaltung)
    Mein Lernprojekt um die verschiedensten Facetten der .NET Entwicklung zu erkunden.
    GitHub

    VB Paradise Dark Theme
    Inoffizieller VB-Paradise Discord.
    Sehe ich das richtig, dass Microsoft lediglich eine Lizenz für die Nutzung von Visual Studio definiert, nicht aber für die Software, die man damit macht? Also in dem Sinne, dass man mit einem mit der kostenlosen Version von VS entwickelten Programm keinen Milliardenumsatz machen darf.
    Besucht auch mein anderes Forum:
    Das Amateurfilm-Forum
    Mir ist keine Möglichkeit bekannt, MS elektronisch zu kontaktieren (Mail, Chat), nur telefonisch (oder per Post).

    Aber es gibt ein Microsoft-Forum, wo man schnell Antworten bekommt (teilweise von MS-Mitarbeitern). Evtl. da mal versuchen. Benötigt einen MS-Account.
    Besucht auch mein anderes Forum:
    Das Amateurfilm-Forum

    Marcus Gräfe schrieb:

    MS elektronisch zu kontaktieren

    microsoft.com/licensing/servicecenter/Help/Contact.aspx
    Auf der Karte Region anklicken, dann Land aus der Dropdown-Liste wählen

    Support Center Contact Info
    Country: Germany
    Email(s): support.microsoft.com/de-de/su…-8346017c802f?sl=de&sc=DE
    Toll Free Number(s): 0800 5077777
    Toll Number(s): +49 8924445094 (German)
    Hours of Operation: 08:30 - 18:00 Monday to Friday (Local Time)
    Languages Supported: German
    --
    If Not Program.isWorking Then Code.Debug Else Code.DoNotTouch
    --
    Da steht:

    Supportanfragen für Volumenlizenzierung
    Kommerzielle Volumenlizenzkunden können dieses Formular verwenden, um eine Supportanfrage zu senden.

    Also nicht ganz das richtige. ;)
    Besucht auch mein anderes Forum:
    Das Amateurfilm-Forum
    Die Lizenz bezieht sich einzig und allein auf die Benutzung/Installation von Visual Studio, nicht aber deine damit erstellte Anwendung.
    Du kannst die Anwendung auch komplett ohne VS erstellen, mit irgendeinem beliebigen Texteditor und dann selbst durch msbuild/dotnet jagen.
    Am Ende ruft VS auch nur das entsprechende Buildtool für deine Solution auf.

    slice schrieb:

    Die Lizenz bezieht sich einzig und allein auf die Benutzung/Installation von Visual Studio, nicht aber deine damit erstellte Anwendung.


    heißt nun genau was für mich? ?( Das ganze Thema muss save sein. Wie gesagt, max 3 Leute programmieren das Dingen weiter - alles andere sind User des "Endproduktes".
    Originaler (noch) Nichtskönner :D
    Ich gebe dir mal hier meine MEINUNG.
    Deine Aussage:

    tragl schrieb:

    Unser Unternehmen hat weit mehr als 3000 Mitarbeiter, die 1 Mio. Jahresumsatz - da sind wir natürlich auch weit drüber.

    und das was in der Lizenz steht:

    Post #5 schrieb:

    ... Wenn Sie ein Unternehmen sind, sind ihre Mitarbeiter und Vertragspartner nicht berechtigt, die Software für Entwicklung und Tests Ihrer Anwendungen zu nutzen, mit Ausnahme von: (i) Open Source; (ii) Visual Studio-Erweiterungen; (iii) Gerätetreiber für das Windows-Betriebssystem; (iv) SQL Server-Entwicklung und (v) Schulungszwecke, wie oben zugelassen.​
    ...
    Ein „Unternehmen“ ist jede Organisation und ihre verbundenen Unternehmen, die gemeinsam (a) mehr als 250 PCs oder Nutzer oder (b) eine Million US-Dollar (oder den Gegenwert in anderen Währungen) Jahresumsatz hat.

    passen nicht zusammen, daher einfach Professional kaufen und feddich.
    SIMDoku (Simple Dokumentenverwaltung)
    Mein Lernprojekt um die verschiedensten Facetten der .NET Entwicklung zu erkunden.
    GitHub

    VB Paradise Dark Theme
    Inoffizieller VB-Paradise Discord.

    EaranMaleasi schrieb:

    daher einfach Professional kaufen und feddich.


    naja, erstma kauf' ich garnix - soll erst geklärt werden. Kostet ja auch ne Stange Geld.
    Und dann ist's wieder typisch Microsoft.
    die Software für Entwicklung und Tests Ihrer Anwendungen zu nutzen,

    was ist mit Software gemeint? VS oder das Endprodukt? Wenn VS, dann dürfte ich aber doch als Privatperson mein mit der Community-edition geschriebenes Programm der Firma einfach "schenken" - unsere IT wird wohl mind. Professional nutzen und die
    dürften das ja dann damit weiterentwickeln ;) - so wäre das nach meinem Verständnis.
    Originaler (noch) Nichtskönner :D
    Wenn du dir den Link in #5 anschaust steht da folgendes:
    MICROSOFT-SOFTWARE-LIZENZBEDINGUNGEN
    MICROSOFT VISUAL STUDIO COMMUNITY 2019

    [...]Sie gelten für die oben angeführte Software.[...]


    Und wie gesagt, frag einfach mal ob ihr ein MSDN-Abo/Action-Pack habt, das enthält meistens mindestens Visual Studio Pro.