Zeichnen eines 3D-Pixel-KoordinatenSystem

    • Release
    • Closed Source

    Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von exc-jdbi.

      Zeichnen eines 3D-Pixel-KoordinatenSystem

      Neu

      Name:

      DCs - Drawing Spherical Coordinate System


      Beschreibung:

      Zeichnen eines 3D-Pixel-KoordinatenSystem (Kugelkoordinaten System)

      Stellt euch vor, man verzichtet gänzlich auf die Werkzeuge von Visual Studio, und versucht jedes einzelne Pixel von 2D zu 3D zu transformieren.

      Ich hab hier ein kleines bewegliches 3D-Koordinatensystem aufgebaut, der einen Text in Pixelform mit bewegt. Es wurden keine Visual Studio Transformations- bzw. Translationwerkzeuge verwendet. Alles ist "händisch" hergeleitet und wird so in das Panel gezeichnet.


      Hinweis: Mit Visual Studio Boardmittel und WPF lassen sich solche bewegliche Gebilde natürlich extrem einfach programmieren.


      Screenshot(s):




      Verwendete Programmiersprache(n) und IDE(s):

      Dll: VS 2017 - FW 4.7.1 - C# 7.3
      TestForm: VS 2017 - FW 4.7.1 - VB.NET


      Systemanforderungen:

      Windows 10


      Lizenz/Weitergabe:

      Freeware; Closed


      Anmerkung:

      Obwohl Closed, darf bezugnehmend auf den Code der mit einem IL-Converter jederzeit angeschaut werden kann, für weitere Dialoge im Forum wie Anmerkungen, Vorschläge etc. verwendet werden.


      Infos:

      de.wikipedia.org/wiki/Kugelkoordinaten
      de.wikipedia.org/wiki/Koordinatentransformation

      Dateien
      • ProjectCS.zip

        (21,39 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Neu

      In Deinem Klassendiagramm sehe ich, dass Du alle Zeichen fix definiert hast. Wie wär es denn, wenn man sich einen Text und eine Schriftart aussuchst, Du diesen Text in kleiner Schriftgröße in eine Bitmap schiebst, sie dann per GetPixel oder LockBits pixelweise erfasst und dann in Dein 3D-Koordinatensystem überträgst?
      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

      Häufig von mir verwendete Abkürzungen: CEs = control elements (Labels, Buttons, DGVs, ...) und tDS (typisiertes DataSet)
      Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht in den Spekulatiusmodus gehen.

      Neu

      Hallo @VaporiZed

      Danke für's reinschauen.

      Dein Vorschlag wäre eine gute Idee die man sich anschauen könnte.

      Mein Ziel war hier mehr die Kontrolle jedes einzelnen Pixels, damit es auch dort ankommt, wo es ankommen muss.

      Die Schriftart wollte ich nicht einbeziehen. Für dieses kleine Projekt brauchte ich eine einfache Schrift, die alle Buchstaben verständlich berechnet.

      Die Klasse LetterDraw (habe ich kurz selber erstellt) berechnet nebst den Pixelwerten auch noch die Gesamthöhe und die Gesamtlänge. Also sehr einfach gehalten.
      Sonderzeichen etc. können mit LetterDraw nicht erstellt werden. Man könnte die Klasse aber sicher erweitern, und weitere Spezialeffekte reinbringen, wie Fett, Kursiv, Blinkend, Farbwechselnd etc., oder gleich deinen Vorschlag umsetzen.

      Vielleicht werde ich zu einem späteren Zeitpunkt mich nochmals mit diesem Projekt befassen und überarbeiten. Ziel wäre aber immer noch pixelbasierend zu bleiben, also so dass keine fertige Konstrukte wie Linien, Kreise etc. entstehen. Im Moment fehlt mir aber leider einfach die Zeit dafür.

      Freundliche Grüsse

      exc-jdbi