Dynamische Excel Tabelle - Zählen von leeren Zeilen

  • Excel

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von SigiB.

    Dynamische Excel Tabelle - Zählen von leeren Zeilen

    Hallo zusammen,

    gibt es eine Möglichkeit in in einer dynamischen Tabelle die Zeilen zwischen 2 Zeilen zu zählen und das ganze wiederholend.

    Folgende Situation:
    In den Zellen A2-W2 sind Informationen zu einen bestimmten Produkt, in den Zellen C2:10-E2:10 stehen Baugruppeninfos bis zur darauffolgenden Zeile.
    D.h. z.B. in den Zellen A sind bis zur nächsten Zeile keine Infos mehr und ich möchte wissen wieviele leere Zellen bis zur nächsten Zeile (A11) sind und diese in Z2 eintragen.
    Für A11 bis zur nächsten Zeile in A15 usw. Da die Zeilenabstände zwischen 0 und 250 betragen können und die Tabelle mehr als 5000 (wachsend) Zeilen hat, weiss ich nicht ob eine automatische Zählung möglich ist.

    Ist das realisierbar?

    Danke
    SigiB

    SigiB schrieb:

    ich möchte wissen wieviele leere Zellen bis zur nächsten Zeile (A11) sind und diese in Z2 eintragen.
    So richtig verstanden habe ich dein Anliegen nicht, aber ich werfe mal die Excel-Formeln ANZAHL, ANZAHL2 und ZÄHLENWENN in den Raum.
    Oder wenn du in VBA unterwegs sein willst, die Funktion Range.SpecialCells mit xlCellType:=xlCellTypeBlanks.
    --
    If Not Program.isWorking Then Code.Debug Else Code.DoNotTouch
    --
    hier ein kleiner Ausschnitt der Tabelle, ich möchte die Zeilen mit den leeren Zellen in Spalte A zählen und in Z ausgeben.

    Gefunden habe ich das bereits, konnte es aber nicht für mich anpassen. https://www.vb-paradise.de/index.php/Thread/114994-RowCount-wenn-leere-Zeilen-dazwischen-sind-WIE/
    Dateien
    • Mappe1.xlsx

      (9,13 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Im Tabellenblatt unter Code anzeigen habe ich den Code eingefügt, es kommt kein Fehler aber auch sonst tut sich nichts
    Im Debug wenn ich den Code ausführe kommt nur ein kleines neues Fenster mit "1"
    Bilder
    • 1.JPG

      15,88 kB, 310×377, 10 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SigiB“ ()

    Die Routine ist drin, beim ersten mal habe ich das "?" entfernt um diese auführen zu können, da kam der erste Screenshot aus dem letzten Post (Bild1) zu stande.

    Diesmal Routine eingefügt (Bild2) und F5 gedrückt, Fehler (Bild3)

    Auch unter Modul (Bild4) eingefügt, kommt als Ergebniss der Fehler aus (Bild3)
    Bilder
    • 2.JPG

      127,54 kB, 1.802×522, 9 mal angesehen
    • 3.JPG

      34,65 kB, 611×462, 7 mal angesehen
    • 4.JPG

      162,49 kB, 1.881×839, 13 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SigiB“ ()

    Gäbe es eine Möglichkeit, die leeren Zellen zwischen den befüllten Zellen zählen zu lassen in Spalte A? Als z.B. die leere Zelle A3 sollte als Wert 1 bei F2 eingetragen werden, die Zellen A5:A7 sollten mit Wert 3 in F4 eingetragen werden, usw.
    Bilder
    • 6.JPG

      164,71 kB, 1.750×1.042, 7 mal angesehen

    SigiB schrieb:

    mit den Werten kann ich die Rüstzeit jedes einzelnen Produktes automatisch berechnen lassen
    Das will mich nicht überzeugen.
    Anstatt der Leerzeilenberechnung könntest du besser gleich mit demselben Algorithmus die Rüstzeiten berechnen, ohne eine Hilfszelle zu verwenden.
    Aber egal, hier hast du dein Makro:

    Visual Basic-Quellcode

    1. Option Explicit
    2. Sub WriteEmptyLines()
    3. Dim r As Long, c As Range, Count As Long, LastRow As Long
    4. Range("Z:Z").ClearContents
    5. LastRow = Cells(Rows.Count, 3).End(xlUp).Row
    6. For r = 1 To LastRow
    7. If Cells(r, 1).Value = "" And Cells(r, 3).Value <> "" Then
    8. Count = Count + 1
    9. Else
    10. If Not c Is Nothing Then c.Value = Count
    11. Set c = Cells(r, 26)
    12. Count = 0
    13. End If
    14. Next
    15. If Not c Is Nothing Then c.Value = Count
    16. End Sub​
    --
    If Not Program.isWorking Then Code.Debug Else Code.DoNotTouch
    --
    Vielen Dank, es funktioniert :)

    Es gibt in meiner Excel-Liste einiges an Optimierungspotential, jedoch bin ich schon mal froh, dass viele Werte jetzt automatisch berechnet werden können. Sobald ein Produkt auf der Anlage jetzt gefertigt wurde, stehen mir die Daten zur Verfügung... für die nächste Bearbeitung ist dann außer Laufzeit jetzt auch die Rüstzeit bekannt. Somit kann die Gesamtzeit berechnet werden. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SigiB“ ()