X-Rechnung

  • C#
  • .NET (FX) 4.5–4.8

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der flotte Johann.

    Neu

    »Darf man« beschreibt hier entweder eine Lizenz- oder eine Rechtsfrage.
    Zu letzterem gilt im Forum:

    Forenregel §4 Abs. 2h schrieb:

    Rechtsberatung ist in diesem Forum verboten. Das bedeutet im Klartext, dass ihr Rechtsthemen immer nur hypothetisch behandeln dürft. Also niemals konkrete Fälle posten oder in Antworten konkrete Tipps an den Fragesteller geben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht den Spekulatiusbackmodus wechseln.

    Neu

    Siehe auch einen anderen Thread zu diesem Thema, da war die Frage ganz ähnlich.

    VaporiZed schrieb:

    »Darf man« beschreibt hier entweder eine Lizenz- oder eine Rechtsfrage
    Das finde ich ist eine komische Bewertung.
    Angenommen DFJ hätte geschrieben "Ich will einen XRechnung-Exporter selbst erstellen, wie geht das?" hätte das auch gegen Forenregeln verstoßen? (Ich denke nicht, denn in obigem Link wurde ja auch kein Kommentar abgemahnt.)
    Und wenn also nicht, finde ich, dass eine Paraphrasierung im Sinne "darf man / kann man" entsprechend auch nicht gegen Forenregeln verstoßen sollte.
    Sonst wäre jene Regel gegen die einmal verstoßen wird und einmal nicht verstoßen wird nichts Weiteres als ein Beschneiden der Wortwahl und das fänd ich widerrum mehr als schade.

    Neu

    @Haudruferzappeltnoch: Bitte schau noch mal in beide Posts. Da heißt es weiter in dem Post#1-Satz

    Der flotte Johann schrieb:

    oder muss dieser irgendwo zertifiziert werden?
    Das ist für mich ggf. eine rechtliche Frage. Und mit der Formulierung »Darf man« ist selber noch nix festgelegt. Deswegen schrieb ich:

    VaporiZed schrieb:

    »Darf man« beschreibt hier entweder eine Lizenz- oder eine Rechtsfrage.
    Es war also keine Pauschalbeurteilung, sondern eine spezifische Beurteilung. Ich werde mich nicht auf die Suche begeben und herausfinden, welche ggf. rechtlichen Grundlagen eingehalten werden müssen, um solch ein Programm zu schreiben. Denn das ist ja auch meine Aussage gewesen:

    VaporiZed schrieb:

    … entweder eine Lizenz- oder eine Rechtsfrage.
    Zu letzterem gilt im Forum:
    Ich habe also nur klargemacht, dass keine Aussagen möglich sind, wenn es sich um eine Rechtsfrage handeln sollte.
    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „VaporiZed“, mal wieder aus Grammatikgründen.

    Aufgrund spontaner Selbsteintrübung sind all meine Glaskugeln beim Hersteller. Lasst mich daher bitte nicht den Spekulatiusbackmodus wechseln.

    Neu

    Der flotte Johann schrieb:

    1. darf man selber einen X-Rechnung exporter erstellen
    2. muss dieser irgendwo zertifiziert werden?
    3. Kann man die dann so erzeugten Dateien per E-Mail an die Empfänger (Kunden) senden

    1. Ja
    2. Nein
    3. Wenn man es kann, dann ja
    Ich habe das bereits (erfolgreich) getan.
    "Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben."

    Wie debugge ich richtig? => Debuggen, Fehler finden und beseitigen
    Wie man VisualStudio nutzt? => VisualStudio richtig nutzen

    Neu

    Für mich schaut das gerade so aus, dass man eine Sample Rechnung erstellt. Das geht Online mit verschiedenen Generatoren.

    Dann setzt man ein paar Variablen dort hinein und nimmt dies als Vorlage.

    Die Software tauscht dann die Variablen aus, ermittelt die Summen und wiederholt ggfs den Teil mit den Positionen n-Mal.

    Solange der Aufbau gleich ist und Währung und MwST nicht gemischt werden bleibt der Aufbau doch identisch.

    Habe ich etwas nicht bedacht?