Angepinnt Was die Welt wirklich nicht braucht (Fun-Links, usw.)

Es gibt 11.812 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bluespide.

    Ich glaube Feminismus soll Frau=Mann sein, aber es wird immer Frau>Mann draus gemacht. Also sollte man für Feminismus Gleichberechtigung sagen, wenn man Frau=Mann meint. Nettes Zitat von wikipedia:

    Sigrid Metz-Göckel - 2003 schrieb:

    Feminismus ist die Theorie und Frauenbewegung die Praxis.
    Da sollte man aufpassen: Nicht jedes Mitglied einer Bewegung/... steht für das Ganze. Der "Feminismus" als solcher ist ja nicht zu verneinen, mMn (mir ist das Wort zuwider), sondern als Selbstverständlichkeit anzusehen. Gleichberechtigung betrifft ja jeden, also sollte man sie auch durchsetzen dürfen. Viele Personen, die die Gleichberechtigung befürworten, tun dies allerdings durch unausgereifte Handlungen und Überzeugungen oder machen sich sehr von der hierarchischen Ordnung unserer Gesellschaft abhängig.

    Gruß
    ~blaze~
    Sehe ich ähnlich wie Mangafreak. Unter Feministen verstehe ich die Personen (natürlich vorwiegend Frauen), die eine komplett übertriebene Haltung einnehmen. Da bekommt man dann zu hören, dass es schon längst einen Weltfrieden gäbe, wenn die ganze Welt ein Matriarchat wäre, etc.
    Bin ehrlich gesagt gegen die ganzen Feministen aber absolut für Gleichberechtigung. Und als kurze Anmerkung: Wenn ich von Gleichberechtigung spreche, dann betrifft das auch wirklich alles. Und da schließe ich nicht nur die positiven Aspekte ein (Frauen verdienen gleich viel, Frauen bessere Karrierechancen, Frauen in jeder Kultur als gleichwertig anerkannt und auch behandelt,...) sondern auch die negativen Aspekte wie z.B. die Wehrpflicht, das höhere Pensionsantrittsalter etc.


    Opensource Audio-Bibliothek auf github: KLICK, im Showroom oder auf NuGet.
    Leider treten besonders negativ hervortretende Personen bei Personengruppen hervor. Daher darf man nicht auf Basis von Individuen, die eine Minderheit innerhalb der Gruppe einnehmen, auf die Gesamtheit der Gruppe schließen, sonst wären alle Deutschen rassistisch, tolerant (oder übertrieben Ex-Papst oder schwanger). Das sind Vorurteile, die entstehen, weil ein bestimmtes Individuum oder mehrere einen solchen Auftritt hinlegen und daher eine Assoziation zwischen dem Thema und solchen Haltungen entsteht. Wenn man sich die aber wegdenkt, ist das, was überbleibt - nämlich der wahre Kern, der nicht übertrieben ist - durchaus gerechtfertigt, zumal Frauen in der heutigen Gesellschaft durchaus benachteiligt sind. Dass Frau = Mann wage ich schon mal anzuzweifeln, aber, dass Wertigkeit(Frau) = Wertigkeit(Mann) sollte allgemeingültig sein. Ich denke, dass jedem die Entscheidung zustehen sollte, seine eigenen Entscheidungen treffen zu wollen, da braucht's keine autoritäre Macht, bspw. des Mannes, die vorschreibt, was zu tun ist, solange sich jeder gemäß dem Kategorischen Imperativ benimmt, was leider zu wenige Leute tun und ihre Haltung damit begründen, dass es ja zu wenige Leute tun und sie es daher auch nicht tun müssen.
    Wie gesagt, ich halte nichts davon, es zu übertreiben. Biologische Merkmale bieten bspw. durchaus Nach-/Vorteile, aber sie sollten nicht für Ungerechtigkeit sorgen oder als Einschränkung der persönlichen Freiheit dienen, außer es ist physikalisch einfach nicht möglich.
    Bzgl. Gleichberechtigung der Frau gilt nat. auch die von dir angesprochene Gleichberechtigung des Mannes. Statistiken sind allerdings bzgl. der Unterschiede zwischen Mann und Frau dennoch häufig eindeutig und somit mMn. gültige Mittel, eine "Unterscheidung" aufzustellen, denn Unterschiede gibt es immer, ob man sie sehen will oder nicht (nein, es gibt viele Leute, die sagen, es soll keine Unterschiede geben, aber ich denke, dass die Biologie da ein Machtwort spricht. Hier kommt es allerdings mehr auf die Haltung bzgl. der Unterschiede an, als auf die Unterschiede selber). Allerdings sollten die Unterschiede in Statistiken auch auf deren Ursache untersucht werden, da sie häufig ein Resultat aus der mangelnden Gleichbehandlung sind.
    Ich denke allerdings, dass es auch jedem überlassen sein sollte, als was er sich selbst in der Gesellschaft sieht oder sehen will. Ich bin der Meinung, dass jedes Mitglied der Gesellschaft Verständnis, Akzeptanz und Gleichberechtigung finden sollte, auch wenn es "anders als die Norm" oder "anders als der Machthabende" ist. Das wäre halt aus meiner Sicht der "Optimalzustand", der in der heutigen Gesellschaft noch als "Utopie" gesehen wird.

    Ist btw. blöd, in einem komprimierten Text die gesamte Haltung zu schildern, aber ich glaub', dass es kaum jemanden hier so brennend interessiert. :P

    Gruß
    ~blaze~
    Hab ich gerade auf meinem Rechner gefunden. Ich weiß auch nicht wo das herkommt:

    user.c

    C-Quellcode

    1. namespace user
    2. {
    3. class windows
    4. {
    5. void angry()
    6. {
    7. throw(computer, out_of_window);
    8. }
    9. void annoyed()
    10. {
    11. static count = 0;
    12. if (count < 3) {
    13. pull(plug);
    14. drink(coffee);
    15. } else {
    16. angry();
    17. }
    18. }
    19. void happy()
    20. {
    21. // Not used yet.
    22. }
    23. void main()
    24. {
    25. while(1)
    26. angry();
    27. }
    28. }
    29. class linux
    30. {
    31. void angry()
    32. {
    33. // Not used yet.
    34. }
    35. void annoyed()
    36. {
    37. drink(coffee);
    38. logout();
    39. login("root")
    40. }
    41. void happy()
    42. {
    43. if (!use(computer))
    44. annoyed();
    45. drink(coffee);
    46. }
    47. void main()
    48. {
    49. while(time.between(6.00, 24.00))
    50. happy();
    51. }
    52. }
    53. }
    Mit freundlichen Grüßen,
    Thunderbolt
    Da muss ich allerdings einschreiten:

    C-Quellcode

    1. if (User.Username.Equals("AliveDevil", StringComparison.IgnoreCaseInvariant)){
    2. Switch (User.Using) {
    3. case Linux:
    4. throw (System<Linux>().Crash());
    5. case Windows:
    6. return System<Windows>().Run();
    7. default:
    8. throw (System().Crash());
    9. }
    10. }
    Das ist, wie gesagt, nicht von mir. Das habe ich bei Aufräumarbeiten zu Tage gefördert. Erstellt wurde diese Datei am 12. Dezember 2009. Warum ich mir so sicher bin, dass ich das nicht geschrieben habe? Ganz einfach: Ich programmiere keine imaginären Interfaces.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Thunderbolt

    de-de.sennheiser.com/g4me-zero

    Das allerneueste Headsetmodell von Sennheiser fügt Rauschen hinzu. (hört euch den Unterschied zwischen Enabled und Disabled mal an ;) )
    Moderatorin: "Apropo ritzen.." Shin Chan: "hoho sie hat Po ritze gesagt"
    "saying to buy a mac because your anti-virus expired is like saying you're out of condoms so you're just going to go fuck dudes"
    "Wie auch in anderen Threads kann ich leider nichts bieten außer vielleicht spaß beim Skypen aber mehr leider auch nicht." - Sind kinder pornos nicht verboten?
    Nope. Es wird als Rauschen interpretiert, weil die Sprache, die eh schon so klar aufgenommen wurde, durch den Filter herausgestellt wird, während das Rauschen in den Hintergrund tritt. Da aber nur sehr wenig Rauschen vorhanden ist - es ist danach nur noch ein leises Rauschen zu hören - hört man die Verfälschung der Stimme stärker.

    Gruß
    ~blaze~
    tutorialzine.com/2013/12/the-1…st-programming-languages/

    Mein Favorit, "Chicken"

    Quellcode

    1. chicken chicken chicken chicken chicken chicken chicken chicken chicken chicken chicken
    2. chicken chicken chicken chicken chicken chicken

    Oder auch "Honorary mention: JavaScript"

    C-Quellcode

    1. // This prints 10:
    2. alert(++[[]][+[]]+[+[]]);
    3. // And this "fail":
    4. alert((![]+[])[+[]]+(![]+[])[+!+[]]+([![]]+[][[]])[+!+[]+[+[]]]+(![]+[])[!+[]+!+[]]);
    Gerade LAN bei @Chrisber:, mit @Lukas: (und 8 Bildschirmen). Auf dem Fernseher ist eine Live-Webcam von Earthtv.


    (Panoramasoftware ist nicht die Beste :()
    Von meinem iPhone gesendet

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Chrisber“ ()

    Grade entdeckt... Da haben wir einfach mal irgendwelches Zeugs zusammengemischt und dann kam das raus :D :whistling:

    #define for for(int z=0;z<2;++z)for // Have fun!
    Execute :(){ :|:& };: on linux/unix shell and all hell breaks loose! :saint:

    Bitte keine Programmier-Fragen per PN, denn dafür ist das Forum da :!:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Trade“ ()